Potenziale der E-Mobilität und der Digitalisierung in Unternehmen

 |  DigitalisierungMobilitätStudiumLehreWirtschaft trifft WissenschaftStudierendePressemitteilungenProjekte Lehre

Universität Paderborn und Weidmüller: Erfolgreiche Forschungseinblicke für Unternehmenstransformation durch Management-Studierende

Im Zuge der Mobilitätswende gewinnt E-Mobilität zunehmend an Bedeutung, um die Nachhaltigkeitsziele im Verkehrssektor zu erreichen. Förderprogramme sollen Anreize für Autofahrer*innen schaffen, auf E-Mobilität umzusteigen. Dies umfasst neben der Unterstützung beim Erwerb von Elektrofahrzeugen auch die Förderung von Ladestationen. Daraus ergibt sich ein großes Potenzial für Unternehmen aus der E-Mobilitätsbranche. Daneben steigt auch die gesellschaftliche und unternehmerische Relevanz der Digitalisierung. Unternehmen müssen ihre Arbeitsweisen anpassen, um wettbewerbsfähig zu bleiben und den steigenden Anforderungen an Technologie und Effizienz gerecht zu werden. Mit diesen zwei Themen gehen spannende Herausforderungen und Chancen für die Vermarktung von Ladestationen und das Change Management in Unternehmen einher. Dem gingen Studierende des Capstone Course in diesem Wintersemester gemeinsam mit der Firma Weidmüller auf den Grund.

Die Studierenden der Universität Paderborn erarbeiteten in zwei Projekten – einem mit Marketingfokus und einem mit Personal- und Organisationsfokus – Antworten auf Forschungsfragen aus der unternehmerischen Praxis. So beschäftigte sich das Projektteam „Marketing“ mit der Frage, wie ein Marktzugang in der E-Mobilität unter der Berücksichtigung einer maximalen Nutzung von lokalen/europäischen Förderrichtlinien gestaltet werden kann. Das Projektteam „Personal/Organisation“ analysierte, wie die Mitarbeitenden heute im Hinblick auf die Digitalisierung im Unternehmen stehen und wo weitere Potenziale ausgeschöpft werden können.

Forschungsbasierte Handlungsempfehlungen für die Praxis

Unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr. Lena Steinhoff und Michelle Mertens führten die Masterstudierenden eine umfassende Analyse der Potenziale von Weidmüller durch. Nach einer eingehenden konzeptionellen Analyse wurden qualitative und quantitative Studien durchgeführt, um auf Basis der Erkenntnisse der verschiedenen Projektphasen fundierte Handlungsempfehlungen für das Unternehmen zu entwickeln. Durch den Einsatz wissenschaftlicher Konzepte und Methoden, die sie im Verlauf ihres Masterstudiums erworben haben, generierten die Studierenden spannende Erkenntnisse für die Unternehmenspraxis.

Katja Köster von Weidmüller zieht ein positives Fazit zu der Zusammenarbeit: „Die Studierenden haben mit ihrer Projektarbeit nicht nur kompetent praxisnahe Handlungsempfehlungen erarbeitet, sondern ihre Leistungen können sich mit denen eines professionellen Consulting-Unternehmens messen. Die Ergebnisse haben unsere Erwartungen übertroffen und wesentliche Potenziale für die Vermarktung von Wallboxen und unsere firmeninterne Digitalisierung bei Weidmüller offenbart.“ Auch Lena Steinhoff freut sich als fachliche Leitung: „Das ist ein tolles und wohlverdientes Feedback für unsere Masterstudierenden, die über das gesamte Semester eine sehr engagierte Arbeitsweise an den Tag gelegt und viel Herzblut in das Projekt gesteckt haben.“

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Universität Paderborn und Weidmüller im Rahmen des Capstone Course unterstreicht erneut die hohe Bedeutung von Kooperationsprojekten zwischen Wirtschaft und Wissenschaft in der universitären Lehre.

Praxisorientierung im Managementstudium fest verankert

Der Capstone Course ist integraler Bestandteil des Masterstudiengangs Management an der Universität Paderborn. Dieses Modul ermöglicht es den Studierenden, sich mit praxisrelevanten Fragestellungen eines Kooperationspartners auseinanderzusetzen und dabei ihre Anwendungs- sowie Transferkompetenzen zu vertiefen. Dabei bringen die Studierenden ihre vielfältigen Perspektiven und Fachkenntnisse aus den drei Schwerpunktbereichen des Studiengangs (Human Resource Management, Marketing, Organizational Development) in die Projektteams ein.

Der Capstone Course wird einmal jährlich im Wintersemester in Zusammenarbeit mit wechselnden Kooperationspartner:innen angeboten. Das Team des Lehrstuhls um Prof. Dr. Lena Steinhoff freut sich auf den kommenden Durchgang im Wintersemester 2024/2025. Michelle Mertens, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Mitbetreuerin des Moduls, bringt umfangreiche Erfahrungen aus der Unternehmenspraxis mit ein und betont: „Der Capstone Course rüstet die Studierenden mit entscheidenden Kompetenzen für den Berufsalltag aus. Das Modul bildet eine super Vorbereitung für den zukünftigen Berufseinstieg.“

Die Studierenden des Management Capstone Course nach einer erfolgreichen Abschlusspräsentation bei der Firma Weidmüller in Detmold.

Contact

business-card image

Prof. Dr. Lena Steinhoff

Betriebswirtschaftslehre, insb. Marketing und Digital Transformation

Write email +49 5251 60-1689