Ein Leben für das Europäische Recht

 |  Pressemitteilungen

Prof. Dr. Dieter Krimphove tritt in den Ruhestand

Mit seiner Abschiedsvorlesung verabschiedete sich Prof. Dr. Dieter Krimphove von der Universität Paderborn und tritt nach 27 Jahren als Leiter des Lehrstuhls für Wirtschaftsrecht und Europäisches Wirtschaftsrecht in den wohlverdienten Ruhestand.

Die Abschiedsvorlesung von Prof. Krimphove, eingebettet in die Ringvorlesung „Europa-Konzeptionen aus interdisziplinärer Perspektive“, fand trotz des Bahnstreiks regen Zuspruch. In seiner letzten Vorlesung behandelte er das Thema „Gesellschaftliche Auswirkungen der unterschiedlichen Rechtssysteme Europas“. Dabei führte er eine Klassifikation der Rechtssysteme ein und betonte die institutionellen gesellschaftlichen Strukturen, die durch verschiedene Rechtssysteme, wie z. B. das britische und das deutsche, entstehen.

Der Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Prof. Dr. Burkhard Hehenkamp, eröffnete die Veranstaltung, indem er die familiären Wurzeln Krimphoves aus einer traditionsreichen Bäckerfamilie und die Herausforderungen, die eine akademische Laufbahn in diesem Kontext mit sich brachte, beleuchtete. Der Dekan zeigte auf, wie Prof. Krimphove trotz aller Anfangsschwierigkeiten eine beeindruckende Karriere in der Welt des Rechts gestaltet hat.

Vielseitige berufliche Laufbahn und internationale Auszeichnungen

Prof. Dr. Krimphove kann auf eine beachtliche akademische Laufbahn zurückblicken, die bereits in den 1970er Jahren mit seinem Studium der Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster begann. Nach seinem Abschluss in Rechtswissenschaften setzte er sein Studium der Volkswirtschaftslehre fort und erwarb auch einen Abschluss in Katholischer Theologie. Sein Engagement für Bildung und Forschung zeigte sich früh in seinem Leben.

Seine berufliche Laufbahn begann mit einer Referendarausbildung am Landgericht Münster, gefolgt von einer Tätigkeit als Mitarbeiter in einer Rechtsanwaltskanzlei in Brüssel. Doch schon damals zeichnete sich seine besondere Affinität für das europäische Recht ab. Diese wurde schließlich mit einer Promotion zur Europäischen Fusionskontrolle an der Universität Münster gekrönt, die mit summa cum laude bewertet wurde. Die akademische Welt öffnete sich für Prof. Dr. Krimphove mit einer Anstellung als Assistent des Personalleiters bei Langnese-Iglo in Hamburg, bevor er seine Lehrkarriere begann. Als Lehrbeauftragter an Fachhochschulen für öffentliche Verwaltung und Finanzen in Münster machte er sich einen Namen. Es war offensichtlich, dass sein Wissen und seine Leidenschaft für das Rechtssystem einen tiefen Einfluss auf seine Schüler*innen hatten.

Im Jahr 1997 wurde Prof. Dr. Dieter Krimphove schließlich ordentlicher Universitätsprofessor an der Universität Paderborn, wo er den Lehrstuhl für Wirtschaftsrecht mit Schwerpunkt Europäisches Recht innehatte. Diese Position ermöglichte es ihm, sein umfassendes Wissen und seine Leidenschaft für das europäische Recht an die nächste Generation von Jurist*innen weiterzugeben. Seine internationale Ausrichtung manifestierte sich auch in seiner Tätigkeit als Independent Expert of EU Phare, wo er nationale Gesetzgeber bei der Umsetzung europäischer Richtlinien in nationales Recht beriet. Diese Rolle unterstreicht sein Engagement für die europäische Integration und Rechtsangleichung. Sein Wirken erstreckte sich über Ländergrenzen hinweg, als er zum Gastprofessor an der Université de Strasbourg berufen wurde und die Ehrentitel "Jean Monnet Professor ad personam" sowie "Honorary Jean Monnet Professor" verliehen bekam.

Engagement in Gremien und Organisationen

Prof. Dr. Krimphove war nicht nur als Wissenschaftler erfolgreich, sondern engagierte sich auch in verschiedenen Gremien und Organisationen. Seine Mitgliedschaft im Wissenschaftlichen Beirat der Deutsch-Französischen Hochschule, im Verwaltungsrat von SOS-Kinderdorf und im Lions-Club International zeugt von seinem sozialen Engagement und seiner Bereitschaft, aktiv an der Gestaltung einer besseren Welt mitzuwirken.

Seine Rolle als Leiter des Lehrstuhls für Wirtschaftsrecht und Europäisches Wirtschaftsrecht über 27 Jahre hinweg ermöglichte es Prof. Krimphove, unzählige Studierende auf ihrem Weg durch das Studium zu begleiten. Sein Engagement als Vertrauensdozent der Konrad-Adenauer-Stiftung und die Koordination von 13 Erasmusprogrammen unterstreichen seinen Beitrag zur akademischen Gemeinschaft.

Abschied aus der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Die Dankesworte des Dekans wurden mit humorvollen Anekdoten angereichert, darunter die beeindruckende Länge eines Gutachtens von Prof. Krimphove, die den Umfang einer Bachelorarbeit übertraf. Eine Stadtführung durch Münster und die Einbindung von Kreide als didaktisches Hilfsmittel waren weitere Erinnerungen aus dem studentischen Umfeld.

Mit seinem Ausscheiden in den Ruhestand hinterlässt Prof. Dr. Dieter Krimphove eine beeindruckende Spur in der Welt des Rechts und der akademischen Forschung. Sein Engagement und seine Leidenschaft für das europäische Recht werden uns fehlen. Wir sind ihm zutiefst dankbar für seine wertvollen Beiträge und wünschen ihm für seinen Ruhestand alles Gute.

Mit seiner Abschiedsvorlesung verabschiedete sich Prof. Dr. Dieter Krimphove von der Universität Paderborn und tritt nach 27 Jahren als Leiter des Lehrstuhls für Wirtschaftsrecht und Europäisches Wirtschaftsrecht in den wohlverdienten Ruhestand.