Junge Forscherin Raquel Tusi Tamiosso aus Brasilien in der Wirtschaftspädagogik zu Besuch

 |  Universität PaderbornForschungInternationalInternationale Wissenschaftler*innenStoryWirtschaftswissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenHochschuldidaktik und -entwicklung

Die Gastwissenschaftlerin zeigt, dass Forschung über Hochschulbildung unterschiedliche Fachdisziplinen verbindet

„I just have good feelings and impressions about Europe, Germany and Paderborn“, schwärmt Raquel Tusi Tamiosso von ihrem ersten Aufenthalt an der Universität in Paderborn, während der Summer School zur Hochschulbildungsforschung im September 2023. Die 26-Jährige Brasilianerin studierte an der Franciscan University in Santa Maria zunächst Biowissenschaften und anschließend Didaktik der Naturwissenschaften und Mathematik. Seit 2020 promoviert sie in diesem Bereich. Erst vor wenigen Wochen erhielt die Promovendin zudem die Möglichkeit eine Professur im Studiengang Biomedizin zu übernehmen.

Ein Geheimrezept für diesen Vorzeigeweg in der Wissenschaft? Das gebe es nicht, erzählt Raquel Tusi Tamiosso, aber ihr persönlicher Antrieb liege jeden Tag darin, ihre eigenen Fähigkeiten und Kenntnisse zu verbessern – denn sie weiß: „I still have a lot to learn, so I am constantly seeking to improve my knowledge and skills.“ Zudem möchte sie so viel wie möglich zur Entwicklung und Verbesserung der Bildung und des Lehr- und Lernprozesses beitragen.

Die Motivation, das Bildungssystem weiterzuentwickeln, hat sie schlussendlich auch zur Wirtschaftspädagogik in Paderborn geführt. Obwohl Raquel Tusi Tamiosso und ihre Kolleg*innen Lern- und Lehrprozesse in den Naturwissenschaften und der Mathematik erforschen, verfolgen sie seit Jahren die Ausgaben des Educational Design Research Journal (EDeR Journal), welches vom Department für Wirtschaftspädagogik an der Universität Paderborn herausgegeben wird.

So entstand der Kontakt zum leitenden Herausgeber Prof. Dr. Tobias Jenert von der Professur für Wirtschaftspädagogik, insbes. Hochschuldidaktik und -entwicklung  an der Universität Paderborn: „On June 16th, 2022, Professor Dr. Susan McKenney officially introduced me, by email, to Professor Dr. Jenert. I remember that I invited him to an online meeting, to discuss more about my doctoral research, and he kindly accepted my invitation“, erzählt Raquel Tusi Tamiosso. Seit diesem ersten Gespräch steht sie im regelmäßigen Kontakt mit Tobias Jenert: „Prof. Jenert is an amazing human being, full of ethics, kindness, respect, leadership, and willingness to inspire early-career researchers like me. I really appreciate his effort in sharing with me his knowledge and experiences, I have been learning a lot, not just about Educational Design Research issues, but about teaching, learning, education, issues related to the journal operation, etc. Me and my university are very happy with this connection with him and his team, and we want to keep this networking for future projects as well.“ Prof. Jenert ermutigte die junge Forscherin, sich für ein Symposium für gestaltungsorientierte Bildungsforschung in Hamburg und für die HoBid-Sommerschule an der Universität Paderborn zu bewerben. Zudem erhielt Raquel Tusi Tamiosso die Möglichkeit, eine Sonderausgabe über die gestaltungsorientierte Bildungsforschung in Lateinamerika in Verbindung mit dem EDeR-Journal zu organisieren.

"Die Zukunft der Hochschulbildung erfordert eine interdisziplinäre und internationale Forschungsperspektive. Kooperationen wie die mit Raquel Tusi Tamiosso und der Franciscan University in Brasilien helfen uns, innovative Lösungen zu entwickeln und von den Erkenntnissen anderer Kulturen und Fachdisziplinen zu profitieren. Raquel hat ein unglaublich breites, weltweites Netzwerk. Zudem hat Lateinamerika eine unglaublich reiche Tradition pädagogischer Forschung, die für uns aber weitgehend einen blinden Fleck darstellt. Hier können wir viel von der Zusammenarbeit mit Raquel und den lateinamerikanischen Kolleginnen und Kollegen lernen. Außerdem macht es einfach Spaß mit Leuten zusammenzuarbeiten, die eine so positive Energie in die Wissenschaft bringen“, beschreibt Tobias Jenert die Vorteile der Kooperation für die Wirtschaftspädagogik in Paderborn und die Freude, Early Career Researchers aus der ganzen Welt zum Austausch nach Paderborn einzuladen.  

Prof. Dr. Tobias Jenert und Raquel Tusi Tamiosso.
Foto (Universität Paderborn): Prof. Dr. Tobias Jenert aus der Wirtschaftspädagogik (rechts) freut sich über den Besuch von der Promovendin Raquel Tusi Tamiosso aus Brasilien. Sie hat unter anderem an der Summer School zur Hochschulbildungsforschung des Departments Wirtschaftspädagogik teilgenommen.
Raquel Tusi Tamiosso tauscht sich mit dem Department Wirtschaftspädagogik über ihre Forschung aus.
Foto (Universität Paderborn): Raquel Tusi Tamiosso tauscht sich mit dem Department Wirtschaftspädagogik über ihre Forschung aus.

Kontakt

business-card image

Prof. Dr. Tobias Jenert

Wirtschaftspädagogik, insb. Hochschuldidaktik und -entwicklung

+49 5251 60-5711