Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Wir freuen uns, ab 01.10.2018 Herrn Prof. Dr.-Ing. Matthias Trier an der Fakultät Wirtschaftswissenschaft mit dem Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Social Computing begrüßen zu dürfen.

Prof. Dr.-Ing. Matthias Trier untersucht Phänomene der elektronischen Kommunikation und soziale Einflusseffekte in Online-Medien innerhalb und außerhalb der Organisation mit einem gemischten Methodenansatz, der quantitative, qualitative und netzwerkanalytische Methoden kombiniert. Beispielthemen sind z.B. die Implementierung/Anwendung von Social Media, Online-Beteiligung, die Gestaltung elektronischer Diskurse (z.B. aus Management-Sicht), Informationstransfer, Verbreitungsprozesse oder Bottom-up-Community-Entstehung im Rahmen von Wissensmanagementinitiativen. Ein besonderer methodischer Schwerpunkt ist die Entwicklung einer ereignisgesteuerten Methode zur dynamischen Netzwerkanalyse (siehe entsprechende Software www.commetrix.net). Sie ermöglicht die Erforschung neuer Strukturen und dynamischer Prozesse der Vernetzung von Menschen.

Themen in Forschung und Lehre werden folgende Schwerpunkte sein:

  • ESM - Konzeption und Einführung von Enterprise Social Media und innovativen Social Computing Anwendungen im Unternehmen
  • SocBM – Nutzer-/Konsumentenverhalten und digitale Sozialität in Social Business und innovativen digitalen Geschäftsmodellen
  • SIM – Strategisches Informationsmanagement im Innovations-, Kollaborations- und Knowledge Management Kontext (Information Practices).
  • SMA – Metriken, Visualisierung und Analyse dynamischer kollektiver Prozesse zur Management-unterstützung im SMM und ESM Kontext (SMA Dashboards, Managementansätze) (LAB)
  • ISC – Innovative Social Computing Anwendungen und ihre Auswirkungen (LAB)

Die Universität der Informationsgesellschaft