Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Ausgewählte Abschlussarbeiten vergangener Semester

Beispiele vergangener Abschlussarbeitsthemen

Produktionsmanagement

  • Implikationen der Integration Additiver Fertigungsverfahren in die Produktionsprozessplanung
  • Darstellung und Beurteilung ausgewählter Instrumente eines nachhaltigen Produktionsmanagements
  • Entwicklung einer nachhaltigkeitsorientierten Balanced Scorecard für die Automobilindustrie

Industrielles Controlling

  • Einführung der Prozesskostenrechnung am Beispiel eines Unternehmens der elektronischen Verbindungstechnik
  • Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in ausgewählte Instrumente des Controllings
  • Anwendung des Total Cost of Ownership Konzepts auf elektrisch angetriebene Nutzfahrzeuge

Logistikmanagement

  • Konzeption einer operativen Planungssoftware zur innerbetrieblichen Transportsteuerung der Miele & Cie. KG
  • Integration von Nachhaltigkeit in die internationale Standortwahl der Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG
  • Einsatzmöglichkeiten der E-Mobilität innerhalb einer standortübergreifenden Unternehmenslogistik

Archiv:

WS 2020/21
  • Darstellung und Beurteilung ausgewählter Blockchain-Anwendungen im Supply-Chain-Management
  • Darstellung und Beurteilung ausgewählter Instrumente eines nachhaltigen Produktionsmanagements
  • Eignung ausgewählter Instrumente des strategischen Produktionsmanagements zur Unterstützung von Investitionsentscheidungen in der Automobilindustrie
  • Entwicklungen einer Methode zur Unterstützung von Outsourcing-Entscheidungen im After-Sales-Bereich
  • Entwicklung eines Konzepts zur Einführung einer Software im Workflowmanagement der Mercedes Benz AG
  • Entwicklung eines Logistik 4.0 Transformationsansatzes mithilfe eines Reifegradmodells
  • Key Success Factors of the Toyota Production System within the Automotive Industry
  • Möglichkeiten und Grenzen des Supply Chain Managements 4.0 unter besonderer Berücksichtigung von KMU
  • Materialflussoptimierung in Bezug auf das neue zentrale Produktionslogistiklager bei der HARTING Electric GmbH & Co. KG
  • Möglichkeiten und Grenzen der antizipatorischen Logistik im Supply Chain Management
  • Möglichkeiten und Grenzen der Übertragbarkeit des Ansatzes des Life Cycle Costing auf Dienstleistungen
  • Produktionskapazitätsdimensionierung als strategisches Entscheidungsproblem
  • Sicherung des Wirtschaftsstandortes Deutschland durch die Entwicklung ganzheitlicher und automatisierter Produktionssysteme in der Automobilbranche
SS 2020
  • Implikationen der Industrie 4.0 für die innerbetriebliche Standortplanung
  • An indicator-based decision support model for supply chain risk management within the automotive industry
  • Konzeption eines Entscheidungsunterstützungsinstrumentes im Rahmen der Automatisierung der Handmontage der Weidmüller Interface GmbH & Co. KG
  • Eignung des Technologie-Portfolios als Instrument des Innovationsmanagements
  • Entwicklung eines Konzepts zur Lieferantenbewertung und -entwicklung im Supply Chain Management
  • Analyse und Bewertung der Marktattraktivität ausgewählter Sharing-Mobility-Konzepte
  • Möglichkeiten und Grenzen im Bereich der Last Mile Logistik zur potenziellen Steigerung der Effizienz bei der Paketauslieferung
  • Analyse und Bewertung ausgewählter Einsatzmöglichkeiten von Chatbots im Supply Chain Management
  • Möglichkeiten und Grenzen der E-Mobilität im Rahmen der standortübergreifenden Unternehmenslogistik
  • Möglichkeiten und Grenzen digitaler Assistenzsysteme in der manuellen Montage
  • Potenziale und Herausforderungen der Integration von Nachhaltigkeit in das Lean Supply Chain Management
  • Implikationen der Integration Additiver Fertigungsverfahren in die Produktionsprozessplanung
  • Implikationen der Einführung von Kollaborationsrobotern in der Fertigung eines Landmaschinenherstellers
  • Möglichkeiten und Grenzen der Portfolio-Theorie als Entscheidungsunterstützungsinstrument in der Automobilindustrie
WS 2019/20
  • Schlupfanalyse in der Fertigungslinie und Entwicklung von Maßnahmen zur langfristigen Schlupfreduzierung
  • Entwicklung einer Methode zur Potenzialanalyse von Technologietrends in der Logistik am Beispiel der UNITY China
  • Steuerungsmöglichkeit von landesspezifischen Sonderpreisen zur Steigerung der Transparenz bzw. Ergebnisoptimierung
  • Analyse und Bewertung von aktuellen und zukünftigen Batterietechnologien in der Elektromobilität am Beispiel der Voltabox AG
  • Entwicklung und Beurteilung eines Logistikkonzepts unter Berücksichtigung von Elektromobilität bezogen auf das Modulbusiness
  • Weiterentwicklung eines unternehmensinternen Fabrikplanungsstandards anhand einer Groblayoutplanung
  • Kategorisierung und Beurteilung ausgewählter Digitalisierungstendenzen im Rahmen des Lean Managements
  • Entwicklung von Instrumenten zur Unterstützung von Investitionsentscheidungen im Management innovativer Technologien
  • Eignung ausgewählter Verfahren zur Planung, Steuerung und Kontrolle von Produkten mit hoher Variantenvielfalt
  • Entwicklung und Anwendung eines Bewertungskonzepts für Materialversorgungsmethoden in der Fahrzeugmontage
  • Eignung ausgewählter Konzepte des wertorientierten Controllings zur effizienten Steuerung und Messung des Shareholder Value
  • Analyse ausgewählter Entscheidungsunterstützungsinstrumente zur betrieblichen Standortbewertung von Unternehmen
  • Entwicklung eines Konzeptes für die flexible Produktionsplanung in der Automobilbranche
SS 2019
  • Analyse der Wirtschaftlichkeit fahrerloser Transportsysteme als Instrumente der Materialversorgung
  • Entwicklung eines Konzepts zur Einführung von Standardarbeit unter Berücksichtigung der Lean Philosophie
  • Entwicklung einer Vision für die Distributionslogistik von Maschinen in der CLAAS Gruppe
  • Konzeption und prototypische Implementierung eines Kennzahlencockpits für die Entlohnung in der Distributionslogistik
  • Entwicklung eines Logistikkonzepts für die Vormaterialfabrik der Continental Reifen Deutschland GmbH
  • Anwendung ausgewählter Instrumente zur Optimierung der Losgrößen und Sicherheitsbestände bei der MFB Controls GmbH
  • Möglichkeiten und Grenzen der Blockchain-Technologie im Supply Chain Management
  • Entwicklung eines Konzeptes zur Dynamisierung von Pufferbeständen zwischen ausgewählten Fertigungsstufen
  • Analyse ausgewählter Verfahren des Produktionscontrolling als Entscheidungsunterstützungsinstrumente
  • Eignung ausgewählter Verfahren der Investitionsrechnung als Entscheidungsunterstützungsinstrumente der Standortplanung
  • Instrumente des Qualitätsmanagements und ihre Eignung zu Optimierungszwecken
WS 2018/19
  • Identifikation und Umsetzung effizienzsteigernder Verbesserungspotentiale bei der Lieferantenauswahl in der BENTELER Automobiltechnik GmbH
  • Darstellung und Beurteilung eines M&A-Prozesses aus der Sicht des Beteiligungscontrollings eines Herstellers von Elektrotechnik
  • Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes einer operativen Planungssoftware zur innerbetrieblichen Transportsteuerung bei der Miele & Cie. KG
  • Entwicklung von zielorientierten Handlungsempfehlungen für den Einsatz von fahrerlosen Transportsystemen in der Geldautomatenmontage der Diebold Nixdorf AG
  • Entwicklung eines Konzeptes zur Verbesserung der verteilten Produktion innerhalb des Unternehmensnetzwerkes der Weidmüller Interface GmbH & Co. KG
  • Entwicklung einer nachhaltigen Balanced Scorecard in der Kunststoffindustrie
  • Veränderungserfordernis des Innovationsmanagements für den Umgang mit disruptiven Technologien
  • Möglichkeiten und Grenzen der Elektromobilität in der Logistikbranche
SS 2018
  • Entscheidungsprobleme des Eventmanagements und ihre Lösungsmöglichkeiten für Großevents am Beispiel einer Messe
  • Entwicklung einer standardisierten Vorgehensweise zur Einführung der Prozesskostenrechnung am Beispiel der elektronischen Verbindungstechnik
  • Ausgewählte Verfahren der strategischen Standortplanung unter besonderer Berücksichtigung der Standortrückverlagerung
  • Möglichkeiten und Grenzen der Realisierung von Kosten-, Zeit- und Qualitätszielen im Rahmen des Building Information Modeling
  • Zielorientierte Verkehrsträgerwahl als betriebswirtschaftliches Entscheidungsproblem
  • Entwicklung eines zieloptimalen Logistikmanagements im Electronic Business
  • Möglichkeiten und Grenzen ausgewählter Kennzahlensysteme im Produktionscontrolling
  • Entwicklung eines Investitionsentscheidungskonzepts im Bereich der Produktionsautomatisierung
  • Auswirkungen der Additiven Fertigung auf innerbetriebliche und zwischenbetriebliche Logistikprozesse
  • Kosten-Nutzen-Auswirkungen einer Durchlaufzeitverlängerung am Beispiel der August Storck KG
  • Auswirkungen der Industrie 4.0 auf die Planung, Steuerung und Kontrolle innerbetrieblicher Logistikprozesse
  • Implikationen der digitalen Fabrik für die Planung, Steuerung und Kontrolle logistischer Prozesse
  • Anwendung des Total Cost of Ownership Konzepts zur Beurteilung der Möglichkeiten und Grenzen von elektrisch angetriebenen Nutzfahrzeugen
  • Lessons learned aus den Standortverlagerungsentscheidungen der Automobilindustrie
WS 2017/18
  • Analyse der Ist-Situation und Entwicklung eines Logistikkonzepts für einen Zulieferbetrieb in der Landmaschinenindustrie
  • Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Lean Management in der Produktion
  • Analyse und Bewertung relevanter Kosten der Serienfertigung im Hinblick auf die Einbindung Additiver Fertigungsverfahren
  • Bereichsspezifische Herausforerungen der Industrie 4.0 für das Controlling
  • Identifizierung von Stellhebeln zur Optimierung des Produktionsflusses in der Getriebemontage
  • Methodische Unterstützung der Standortplanung im Wirtschaftsraum Asien am Beispiel der KUKA Roboter GmbH
  • Zielorientierte Handlungsempfehlungen für die Vermietung von Leistungsbündeln im Tankstellengeschäft der Diebold Nixdorf AG
  • Vergleich des rollierenden Forecasts mit alternativen Steuerungsinstrumenten des Controllings am Beispiel des Werkscontrollings der HELLA GmbH & Co. KGaA
  • Entwicklung und Bewertung einer nachhaltigkeitsorientierten Balanced Scorecard für die Automobilindustrie
  • Möglichkeiten und Grenzen ausgewählter Materialbereitstellungskonzepte im Zeitalter der Industrie 4.0
  • Entwicklung eines Kennzahlensystems zur Planung, Steuerung und Kontrolle einer Lean Production
SS 2017
  • Eignung ausgewählter strategischer Planungsinstrumente zur Unterstützung von Entscheidungen innerhalb der wertorientierten Unternehmensführung
  • Weiterentwicklung eines Konzepts zur Analyse und Interpretation von Deckungsbeitragsabweichungen am Beispiel der Weidmüller Gruppe
  • Möglichkeiten und Grenzen einer nachhaltigen Unternehmensstrategie auf der Grundlage ausgewählter Instrumente
  • Entwicklung eines Performance Management Systems zur operativen Planung, Steuerung und Kontrolle der Supply Chain im EMEA-Bereich von Diebold Nixdorf
  • Darstellung und Beurteilung ausgewählter Verfahren der Tourenplanung
  • Erarbeitung von Strategien zur Verbesserung der Lagersituation von Langgut bei BENTELER Steel/Tube
  • Identifikation kapitalkostenbezogener Adjustments und Beurteilung ihrer Implikationen im Rahmen des EVA-Konzepts
  • Zielorientierte Handlungsempfehlungen für die Vermietung von Leistungsbündeln im Tankstellengeschäft der Diebold Nixdorf AG
  • Analyse und Gestaltung der Kleinteileversorgung eines Automobilzulieferers
  • Entwicklung und Validierung einer Guideline zur Bewertung der Einsetzbarkeit von kollaborativen Robotern bei einem globalen Automobilzulieferer
WS 2016/17
  • Wirtschaftlichkeitsanalyse von Cloud-Computing in alternativen Anwendungsbereichen der Logistik
  • Vergleich von branchenspezifischer Eigenkapitalrentatilität und CAPM-basiertem Kapitalkostensatz als Basis einer Beurteilung der Branchenattraktivität
  • Darstellung und Beurteilung ausgewählter Verfahren zur Ablaufplanung bei Massenfertigung
  • Entwicklung und Nutzung ausgewählter Supply-Chain-Kennzahlen mit Hilfe von Business Intelligence Tools in einem mittelständischen Unternehmen der Lebensmittelbranche
  • Anwendbarkeit ausgewählter Verfahren der Tourenplanung für autonome Transportsysteme
  • Zielorientierte Entwicklung von Handlungsempfehlungen zur Gestaltung unternehmensinterner Prozesse als Vorbereitung eines ISO-Zertifizierungsvorhabens
  • Möglichkeiten und Grenzen einer zielorientierten Optimierung der Verpackungsprozesse eines Kunststoffe verarbeitenden Unternehmens
  • Analyse der Übertragbarkeit von Werkzeugen zur Digitalisierung gemäß Industrie 4.0 auf mittelständische Unternehmen
  • Entwicklung eines Konzeptes zum Nachweis der Prozessfähigkeit geplanter Produktionsprozesse bei Neuprojekten oder Prozessänderungen
  • Analysis and improvement of the operations strategy design at HELLA AG
  • Quantitative Methoden zur Unterstützung von Standardisierungsentscheidungen
  • Einsatzmöglichkeiten und -grenzen ausgewählter Methoden zur Reduktion der Komplexität in Produktionsprozessen
  • Entwicklung eines Kennzahlensystems zur Auswahl des optimalen Materialversorgungskonzeptes
SS 2016
  • Beurteilung von Produktinnovationen als strategisches Entscheidungsproblem
  • Internationalisierung von Investitionen in strategische Marketingprojekte
  • Ganzheitliche Erfassung, Strukturierung und Bewertung von Komplexität und deren Wirkungen zur Entscheidungsunterstützung für das Management
  • Entwicklung einer Kalkulationsgrundlage externer Schweißbaugruppen bei der Grimme Landmaschinenfabrik GmbH und Co. KG
  • Entwicklung von Handlungsempfehlungen zum Abbau von Engpässen in der Produktion unter Berücksichtigung der Versorgungsstrategie
  • Möglichkeiten und Grenzen der Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in ausgewählte Instrumente des Controllings
  • Entwicklung und Validierung eines Kennzahlensystems zur verbesserten Rückverfolgbarkeit des Produktspektrums bei einem globalen Automobilzulieferer
  • Analyse und Verbesserung der Lieferantenauswahl eines global agierenden Automobilzulieferers
  • Beurteilung der Eignung ausgewählter Strategien für den Einsatz in digitalen Märkten
  • Möglichkeiten und Grenzen einer operativen Planungssoftware für die Serienfertigung eines Automobilzulieferers
  • Chancen und Risiken der Digitalisierung in logistischen Prozessen
  • Chancen und Risiken von internationalen Unternehmenskooperationen für kleine und mittlere Unternehmen
  • Entwicklung eines Konzeptes zur Auswahl geeigneter Innovationspartner in der Logistik
WS 2015/16
  • Entwicklung eines Konzepts zur Duplizierung der Fertigungsanlage eines KMU an einem ausländischen Standort
  • Just-in-time als sinnvolle Maßnahme des Lean Managements?
  • Identifizierung von Aufholpotentialen und Alleinstellungsmerkmalen für die Weidmüller-Gruppe auf dem deutschen Energiemanagement-Markt
  • Möglichkeiten und Grenzen der Identifikation und Ausschöpfung von Verbesserungspotentialen am Beispiel einer international agierenden Unternehmensberatung
  • Analyse der Retourenprozesse mit Fokus auf den von ihnen ausgelösten Prozesskosten am Beispiel der Phoenix Contact GmbH & Co. KG
  • Analyse geeigneter Verfahren der betrieblichen Standortplanung als Bestandteil der strategischen Logistik
  • Darstellung und Beurteilung ausgewählter Methoden zur dynamischen Losgrößenplanung
  • Konzeption einer bedarfsorientierten Materialflussstrategie unter besonderer Berücksichtigung begrenzter Lagerkapazität und stabiler Prozessgestaltung
  • Möglichkeiten und Grenzen quantitativer Methoden des Komplexitätsmanagements
  • Implications of Supply Chain Management in Keiretsu for German Enterprises
  • Das Online-Shopping-Paradoxon und seine logistischen Lösungsmöglichkeiten
  • Identifikation und Bewertung von Kostenreduktions-potentialen bei ungeplantem Absatzrückgang
  • Darstellung und Bewertung ausgewählter Methoden der Produktionsprozessoptimierung
SS 2015
  • Möglichkeiten und Grenzen der Einflussnahme des Produktcontrollings auf die Fahrzeugentwicklung innerhalb der Automobilbranche
  • Darstellung und Beurteilung ausgewählter Instrumente zur Entscheidungsunterstützung im Produktinnovationsmanagement
  • Entwicklung eines Treibermodels mit dem Ziel einer Erhöhung der Flexibilität in der strategischen Planung am Beispiel Mercedes-Benz Cars
  • Analyse und Auswertung erfolgsorientierter Kennzahlen für das Angebot digitaler Services
  • Einfluss des Crossover Trends auf das zukünftige Produktportfolio eines Automobilherstellers am Beispiel der Marke Volkswagen
  • Analyse und Bewertung des Erfolgspotentials einer veränderten Fertigungstiefe der Firma Bremer AG
  • Kosten und Nutzen der Differenziertheit von Szenarien als Instrument des Innovationsmanagements
  • Möglichkeiten und Grenzen einer Integration ausgewählter Layoutplanungsverfahren in das Konzept der Industrie 4.0
  • Entwicklung eines Kennzahlensystems zur Kontrolle der Prozessqualität in der Produktion
  • Analyse und Bewertung der ausgewählten Kennzahlen zur Messung und Steuerung der Supply Chain Performance am Beispiel der Volkswagen Ag
  • Entwicklung eines Entscheidungsunterstützungsinstruments zur Auswahl der zieloptimalen Montageversorgung
  • Entwicklung eines Lean-Konzeptes für die Intralogistik eines Automobilzulieferers am Beispiel der Benteler-Gruppe
  • Darstellung und Beurteilung ausgewählter Resale-Konzepte am Beispiel der Benteler Gruppe
  • Darstellung und Beurteilung ausgewählter Verfahren zur Prognose quantitativer Bedarfe
  • Entwicklung und Implementierung eines operativen Kennzahlensystems am Beispiel der mechanischen Fertigung der Wincor Nixdorf AG
  • Entwicklung eines Verfahrens zur Prognose der Kundenbedarfe in der Nachverkaufsphase am Beispiel der Wortmann KG
  • Fertigungsorientierte Optimierung eines Produktionssystems am Beispiel der Hänsch Warnsysteme GmbH
  • Entwicklung eines entscheidungsunterstützenden Instruments für das strategische Management der Beschaffung
  • Implikationen einer wertorientierten Unternehmensführung für Standortplanungsentscheidungen
WS 2014/15
  • Vergleich ausgewählter Verfahren zur Make-or-Buy Entscheidung in der Produktion
  • Möglichkeiten und Grenzen ausgewählter Verfahren zur Outsourcing-Entscheidung in der Logistik
  • Produktions- und logistikorientierter Vergleich alternativer Endmontagelayouts von Automobilherstellern
  • Darstellung und Beurteilung ausgewählter Sourcing-Strategien und ihrer Wirkungen auf den Unternehmenserfolg.
  • Entwicklung eines integrativen Konzepts für das Produktionsprozess-Management der CLAAS Industrietechnik
  • Darstellung und Beurteilung ausgewählter Methoden der Lieferantenauswahl und -bewertung im Mittelstand
  • Möglichkeiten und Grenzen der Bewertung von Innovationen in der Logistik
  • Konzeption einer Kundenergebnisrechnung als Plan- und Steuerungsinstrument am Beispiel der CLAAS Industrietechnik Paderborn
  • Entwicklung eines Frühwarnsystems zur Überwachung des Eintritts und der Wirkung von Beschaffungs-, Produktions- & Logistikrisiken
  • Optimierung eines kooperativen technischen Änderungsmanagements mit Hilfe eines geeigneten Kennzahlensystems
  • Entwicklung eines Kennzahlensystems zur verbesserten Planung, Steuerung und Kontrolle der Effizienz von Produktions- und Logistikprozessen eines Oberflächenbearbeiters
  • Möglichkeiten und Grenzen einer methodengestützten Optimierung der Prozesskomplexität in produzierenden Unternehmen
  • Strategische Maßnahmen zur Eindämmung des Bullwhip-Effektes in KMU
  • Strategische Produktionsplanung bei negativem Marktwachstum auf Basis ausgewählter Portfolio-Ansätze
  • Zentrale versus dezentrale Entwicklung, Produktion und Qualitätssicherung eines Anbieters auf dem Markt für Elektromobilität
SS 2014
  • Darstellung und Beurteilung ausgewählter Prozessplanungsverfahren unter Nachhaltigkeitsaspekten
  • Planung, Steuerung und Kontrolle von Recycling bei Kuppelproduktion mit starren Mengenrelationen
  • Möglichkeiten und Grenzen der Integration von Nachhaltigkeit in die Balanced Scorecard
  • Möglichkeiten und Grenzen einer Integration von Nachhaltigkeit in das Supply Chain Management
  • Eignung des McKinsey-Portfolio Ansatzes als Instrument des Risikomanagements
  • Darstellung und Bewertung ausgewählter Methoden des Innovationsmanagements
  • Analyse und Konzeption einer Wertschöpfungskette für die optimierte Versorgung eines After-Sales-Marktes
  • Wirtschaftliche und technische Untersuchungen zum automatisierten Reinigen von Zylinderkurbelgehäusen
  • Konzeption eines Risikomanagement- und internen Kontrollsystemsn für die strategische Werkbelegungsplanung der Volkswagen AG
  • Möglichkeiten und Grenzen der Lieferantenbewertung und -auswahl in Industriebetrieben
  • Gestaltung des Distributionsnetzwerkes unter Service- und Kostenaspekten am Beispiel der Weidmüller Gruppe
  • Entwicklung einer Methodik zur Integration von Gruppenunternehmen in einen globalen S&OP-Prozess
  • Darstellung und Beurteilung ausgewählter Verfahren der Layoutplanung
  • Entwicklung eines Konzepts zur sequenzgenauen Kommissionierung und Materialbereitstellung an den Montagelinien der Miele & Cie. KG
  • Entwicklung eines integrativen Konzepts zur betrieblichen Standortplanung international agierender Unternehmen
  • Leistungsabstimmung einer getakteten Variantenfließfertigung am Beispiel eines Fahrradherstellers (Praxisarbeit)
  • Entwicklung und Implementierung eines neuen Steuerungskonzepts bei der Benteler Gruppe
WS 2013/14
  • Analyse ausgewählter Instrumente zur Evaluation von Prozessinnovationen
  • Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Vendor Managed Inventory im Supply Chain Management
  • Möglichkeiten und Grenzen des Revenue Managements im Fluglinienverkehr    
  • Make-or-Buy-Entscheidungen für regenerative Energieressourcen in produzierenden Unternehmen
  • Kostenoptimale Materialversorgung der CKD-Fertigung eines Automobilzulieferers
  • Entwicklung und Anwendung einer Methodik zur Losgrößenoptimierung im Bereich des Stanzerei-Folge-Verbundes der Weidmüller Interface GmbH & Co. KG
  • Ermittlung eines servicegradbezogenen Bestandsniveaus und seiner Determinanten mit dem Ziel der Entwicklung von Maßnahmen der Bestandsoptimierung am Beispiel der Weidmüller Interface GmbH & Co. KG
  • Konzeptionelle Entwicklung einer Scorecard für das Einkaufscontrolling der Benteler Gruppe
  • Determinanten der Materiallogistikkosten und ihre Nutzung als Entscheidungsgrundlage
  • Konzeption einer Materialflussstrategie unter Berücksichtigung ausgewählter Management-Prinzipien am Beispiel der Hella KGaA Hueck & Co.
  • Entwicklung eines Vorgehens zur qualitativen Bewertung ausgewählter Güter mithilfe der Szenario-Technik
  • Outsourcing von Lagerstätten - Evaluation ausgewählter Entscheidungsunterstützungsinstrumente
  • Ausrichtung des Wirtschaftsplanungsprozesses bei Bosch Thermotechnik GmbH auf eine Top-Down-Planung
  • Wirtschaftlichkeitsanalyse des Einsatzes von Elektro- und Erdgas Hybrid-Zugmaschinen am Beispiel des Audi Standorts

 

SS 2013
  • Entscheidungsunterstützungsinstrumente im Produktinnovationsmanagement
  • Ausgewählte Instrumente zur Analyse des Portfolios physischer Produkte im Online-Handel
  • Standortrückverlagerung - Ein aktuelles Problem der Logistik und seine Lösungsmöglichkeiten
  • Anwendbarkeit ausgewählter Planungsinstrumente des strategischen Managements für KMU
  • Möglichkeiten und Grenzen der Messung, Kontrolle und Sicherung von Qualität in logistischen Prozessen
  • Global Sourcing: Möglichkeiten und Grenzen der Bewertung von Lieferanten aus den BRICS-Staaten
  • Auswahl und Bewertung osteuropäischer Lieferanten eines Landmaschinenherstellers
  • Integration von Risiken in ausgewählte Instrumente des Technologiemanagements
  • Optimierung des Material- und Informationsflusses in der Komponentenfertigung
  • Optimierung der Bestellprozesse am Beispiel des Einkaufs der Wincor Nixdorf International GmbH
  • Möglichkeiten und Grenzen der Übertragbarkeit von Standortplanungsverfahren auf Windkraftanlagen

 

WS 2012/13
  • Planung, Steuerung und Kontrolle von Dienstleistungsprozessen im Software-Umfeld der Wincor Nixdorf International GmbH
  • Produktionsprogrammplanung unter Berücksichtigung ökologischer Aspekte
  • Analyse und Optimierung der Bestellprozesse eines mittelständischen Unternehmens
  • Strategieentwicklung und -beurteilung für einen Outsourcingprozess am Beispiel der Wincor Nixdorf Manufacturing GmbH
  • Probleme der Serienfertigung bei KMU und ihre Lösungsmöglichkeiten
  • Kosteneinsparpotenziale und ihre Umsetzungsmöglichkeiten im LeaseCar-Furhpark der Firma Benteler
  • Integration der Faktoren Nachhaltigkeit und politische Stabilität in die internationale Standortwahl der Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG
  • Entwicklung eines Konzepts zur Integration von Nachhaltigkeit in die Beschaffung von Produktionsfaktoren
  • Darstellung und Beurteilung ausgewählter Verfahren zur Prognose von Materialbedarfsmengen
  • Auswirkungen standardisierter Produktionssysteme auf die Planungsprozesse von Motormontagen
  • Optimierungspotenziale intraorganisationaler Produktionsprozesse durch den Einsatz ausgewählter Lean-Management-Methoden
  • Vereinheitlichung von Verrechnungspreismodellen in international agierenden Unternehmen
  • Entwicklung und kostenorientierte Bewertung von industriellen Einsatzszenarien eines aktiven mechatronischen Federungssystems der Audi AG
  • Entwicklung einer Kooperationsstrategie für ausgewählte Lieferanten
  • Möglichkeiten und Grenzen des Controllings von Overheadkosten am Beispiel der Claas Global Sales GmbH

 

SS 2012
  • Stand und Perspektiven des Einsatzes von Revenue Management im Straßengüterverkehr
  • Vergleich ausgewählter Verfahren zur Steuerung von Lagerbeständen in Supply Chains
  • Entwicklung eines Konzepts zur Gestaltung von Supply Chains für einen Automobilzulieferer
  • Verbesserungspotenziale in der Verpackungslogistik der Weidmüller Gruppe
  • Kennzahlengestützte Priorisierung von Ersatzinvestitionen am Beispiel der Parker Hannifin GmbH
  • Analyse des Bestell-, Kommissionier- und Verpackungsprozesses von Großvolumensendungen am Beispiel der Weidmüller Interface GmbH & Co. KG
  • Implementing additional warehouse locations in an existing sales and distribution network in China
  • Die Abweichungsanalyse als Instrument des Erlöscontrollings unter besonderer Berücksichtigung von Preiseffekten
  • Eignung ausgewählter Instrumente des strategischen HR-Controllings für die Weidmüller Interface GmbH & Co. KG
  • Eignung der Balanced Scorecard als Controllinginstrument in betriebswirtschaftlich geführten Sportvereinen
  • Schnittstellenanalyse und -optimierung bei Produktneuanläufen in der Daimler AG
  • Materialbereitstellung taktgebundener Arbeitsplätze auf Basis einer nivellierten Produktion
  • Modulstrategie und Produktentstehungsprozess des VW-Konzerns - Vergleich und Harmonisierungsansätze für die Zusammenarbeit zwischen VW, MAN und Scania
  • Möglichkeiten und Grenzen einer Ausschöpfung von Kostensenkungspotenzialen bei Produkten mit hoher Variantenvielfalt
  • Entwicklung eines Konzepts zur Steuerung von Risiken in der Supply Chain
  • Verbesserungspotenzialanalyse bestehender unternehmensinterner Distributions- und Lagerstrukturen am Beispiel eines Konsumgüterherstellers
  • Möglichkeiten und Grenzen der kooperativen Tourenplanung

 

WS 2011/12
  • Verbesserungspotenzial im Prozesscontrolling durch den Einsatz von RFID
  • Darstellung und Beurteilung ausgewählter Instrumente des Risikomanagements
  • Ist-Analyse und Entwicklung eines Soll-Konzepts der Prozesse einer Endmontagelinie
  • Wertorientierte Unternehmenssteuerung in ausgewählten Branchen
  • Lieferantenbezogene Produktionsprozesskontrolle versus kundenbezogene Wareneingangskontrolle
  • Chancen und Risisken bei der Einführung von Supply Chain Management
  • Kennzahlenorientierte Planung betrieblicher Lagerstätten
  • Ausgewählte Verbesserungsmaßnahmen für die Produktionslogistik eines mittelständischen Maschinenbauunternehmens
  • Entwicklung eines Konzeptes zum effektiven Behältermanagement bei der Phoenix Feinbau GmbH & Co. KG
  • Zielorientierte Auswahl geeigneter Partner in horizontalen Logistikkooperationen
  • Change Management technischer Produkteigenschaften am Beispiel eines Automobilzulieferers
  • Verbesserungspotenziale der Leergutrückgabeprozesse zur Vermeidung von Inventurdifferenzen in der Getränkeindustrie
  • Analyse des Bullwhip-Effektes im Supply Chain Management
  • Ökonomische Implikationen der Einführung einer Straßenbenutzungsgebühr im Güter- und Personenverkehr

 

SS 2011
  • Systematische Nivellierung von Kleinserien zur optimierten Materialbereitstellung für die Fertigung von Geschirrspülern der Miele & Cie. KG
  • Übertragbarkeit ausgewählter Prinzipien des Lean Managements auf KMU
  • Kostenorientierte Preisgestaltung und Benchmarking von Produkten einer Großküche
  • Verbesserungspotenziale einer innerbetrieblichen Lagerorganisation am Beispiel der Benteler Steel/Tube GmbH
  • Vergleich ausgewählter Verfahren zur Prognose von Bedarfsmengenentwicklungen
  • Vergleich ausgewählter Produktionsstandorte anhand von Total Cost of Ownership und Global Sourcing
  • Chancen und Risiken des Cradle-to-Cradle-Prinzips für in Supply Chains agierende Unternehmen
  • Eignung des Transaktionskostenansatzes zur Unterstützung von Outsourcing-Entscheidungen
  • Möglichkeiten und Grenzen des Störungsmanagements in Supply Chains
  • Analyse und Evaluation der Filiallogistik am Beispiel der Porsche Lizenz- und Handelsgesellschaft mbH & Co. KG
  • Kapitalwertorientierte Bewertung von Offshore-Standorten
  • Prozess- und Potenzialoptimierung unter Einsatz von Lean-Management-Methoden
  • Ursachen und Wirkungen der Variantenvielfalt sowie Entwicklung geeigneter Gegenmaßnahmen
  • Implementierung des Pull-Prinzips zur Verbesserung der Materialversorgung einer Produktfamilie am Beispiel der Hella-Leuchten-Systeme GmbH
  • Entwicklung eines Verfahrens zur quantitativen Bewertung von Standorten unter besonderer Berücksichtigung von Unsicherheiten
  • Chancen und Risiken von Global Sourcing für ausgewählte Produktionsfaktorkategorien
  • Die Balanced Scorecard als Instrument zur Unterstützung des Personalcontrollings
  • Der Benteler-Value-Added-Ansatz zur Steuerung strategischer Geschäftsfelder der Benteler Stahl/Rohr GmbH

 

WS 2010/11
  • Analyse von Einsatzmöglichkeiten der RFID-Technik zur Optimierung von Logistischen Prozessen in der Endmontage von Kontoauszugsdruckern
  • Target Costing unter Berücksichtigung der adaptiven Conjoint-Analyse
  • Darstellung und Beurteilung von Verfahren zur Steuerung von Investitionsvolumina am Beispiel eines Automobilzulieferers
  • Bilanzorientierte Kennzahlen im Projektcontrolling
  • Chancen und Risiken des Outsourcings von Logistikdienstleistungen
  • Erarbeitung eines Konzepts zur Standardisierung und Optimierung des innerbetrieblichen Transports auf Basis einer Mengen- und Prozessanalyse
  • Stärken- und Schwächen-Analyse von Lean-Center-Konzepten und die Entwicklung von Handlungsempfehlungen für das Unternehmen BMW
  • Green Logistics in der Tourenplanung vor dem Hintergrund veränderter politischer und ökologischer Rahmenbedingungen
  • Einflüsse des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes auf internes und externes Rechnungswesen am Beispiel der Rückstellungen
  • Conceptual design and development of a project profitability calculation for a medium-sized IT consultancy
  • Der EVA als wertorientiertes Steuerungskonzept in einem international tätigen Automobilzulieferer
  • Eignung aktueller Kalkulationsverfahren zur Lösung ausgewählter Entscheidungsprobleme
  • Kosten- und Erlösbestimmung eines On-Shore Windenergie erzeugenden Unternehmens
  • Das klassische Transportproblem und seine Erweiterungsmöglichkeiten
  • Analyse bestehender Prozess- und Vertragsstrukturen von Kunden der Telekommunikationsbranche aus Sicht eines Logistikdienstleisters
  • Planung und Realisierung von transnationalen Standortverlagerungsprojekten

 

SS 2010
  • Entwicklung eines Supply Chain Management Konzeptes zur verbesserten Steuerung von globalen Lieferketten für einen Automobilzulieferer
  • Chancen und Risiken der Rückverlagerung ausländischer Standorte deutscher Unternehmen
  • Analyse eines Modells zur Standortbewertung unter Berücksichtigung qualitativer Standortfaktoren
  • Ingegration von Sustainability in die Balanced Scorecard als Controllinginstrument
  • Entwicklung eines Kennzahlensystems für den Einkauf eines mittelständischen Industriebetriebes
  • Übertragbarkeit der Balanced Scorecard als Controlling-Instrument von Industriebetrieben auf Bildungseinrichtungen
  • Möglichkeiten und Grenzen der Integration von Handelsbetrieben in Supply Chains
  • Evaluation der Erfolgssituation mittelständischer Handelsunternehmen anhand ausgewählter Controlling-Kennzahlen
  • Darstellung und Beurteilung der Prozesskostenrechnung als Controllinginstrument in KMU
  • The Significance of Sustainability in the Shareholder Value Management
  • Instrumente der Materialflussplanung in der Luftfahrtindustrie
  • Wirtschaftlichkeitsprüfung der RFID-Technologie in vollständigen Supply Chains

 

Die Universität der Informationsgesellschaft