Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen

Foto: Adelheid Rutenburges

Foto: Adelheid Rutenburges

Foto: Adelheid Rutenburges

Foto: Adelheid Rutenburges

Foto: Adelheid Rutenburges

Foto: Adelheid Rutenburges

Foto: Adelheid Rutenburges

Foto: Adelheid Rutenburges

Foto: Adelheid Rutenburges

Kooperations- und Förderprogramm der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften für Studierende der Tohoku Universität, Sendai, Japan

Am 21. Januar 2011 hat die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften ein Kooperationsabkommen mit der Graduate School of Economics and Management der Tohoku University/Japan abgeschlossen. Die Unterzeichnung des Abkommens wurde durch die Dekane der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten beider Universitäten, Prof. Dr. Peter F. E. Sloane und Prof. Yoshihiko Tsukuda an der Tohoku University in Sendai vorgenommen. Mit der neuen Kooperation ist es der Universität Paderborn gelungen, ein weiteres hochrangiges Mitglied im asiatischen Universitätsnetzwerk der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften zu etablieren und in ihr Studien- und Austauschprogramm Asian Studies in Business and Economics (ASBE) einzubinden. Die Tohoku University genießt sowohl als japanische Traditionsuniversität als auch international ein hohes Renommee. Sie wurde 1907 als dritte kaiserliche Universität gegründet und hat sich 2009 als eine von wenigen japanischen Universitäten erfolgreich für das Internationalisierungsprogramm des japanischen Bildungs- und Wissenschaftsministeriums (MEXT) qualifiziert. Neben der neu gewonnenen Kooperation existieren im asiatischen Raum teilweise schon langjährige Partnerschaften, in Japan mit der Oita University, in Südkorea mit der EWHA Womans University/Seoul und in China mit dem Beijing Institute of Technology und der Tongji University/Shanghai. Zum Wintersemester 2011 konnten 22 ASBE-Stipendiaten an eine dieser Partneruniversitäten entsandt werden. 

Angesichts der Ereignisse in Japan im März 2011 hat die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften die Bewerbungsfristen für Studierende der Tohoku University vorübergehend aufgehoben und ein spezielles Kooperations- und Förderprogramm organisiert. Das Programm wurde zum Wintersemester 2011 wirksam und stellt im Studienjahr 2011/12 mehr als 20 Studienplätze verschiedener Studienabschnitte für wirtschaftswissenschaftliche Austauschstudierende der Tohoku University bereit. Zusätzlich beinhaltet es ein abgestimmtes Lehr- und Betreuungsangebot sowie einen begleitenden Dozentenaustausch. Unterstützt und getragen wird das Kooperations- und Förderprogramm durch die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, die dort angesiedelten Lehrstühle und ihre Mitglieder, das Präsidium der Universität Paderborn, durch das International Office sowie studentische Fachschaften und Studierende. Daneben stieß das Programm auch in der Öffentlichkeit bereits auf große Resonanz. So haben sich beispielsweise 15 Paderborner Familien als Gastfamilien für die japanischen Austauschstudenten zur Verfügung gestellt. Die Austauschplätze und der begleitende Dozentenaustausch werden durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) aus Sondermitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) finanziell gefördert. 

In seiner Ausgestaltung greift das Kooperations- und Förderprogramm wesentlich auf die an der Universität Paderborn vorhandene hohe Internationalisierungskompetenz und die sehr gute Infrastruktur zur Betreuung ausländischer Studierender zurück. Zu den enthaltenen Einzelmaßnahmen gehören neben der gemeinsamen Koordination von Programmdetails und personenübergreifenden Studienplanung im Vorfeld des Austauschs unter anderem einführende und semesterbegleitende Sprachkurse verschiedener Schwierigkeitsstufen, die koordinierte Vermittlung von Wohnraum, die Bereitstellung einer japanisch-sprachigen Kontaktperson, die akademische Betreuung einschließlich der Unterstützung bei Einarbeitung in die Studieninfrastruktur sowie der Kurs- und Prüfungsplanung, ein erweitertes englischsprachiges Studienprogramm auf Bachelor-, Master- und Doktorandenebene mit Einbindung in die internationalen Studienprogramme der kooperierenden Fakultäten, insbesondere das Asian Studies in Business and Economics-Programm (ASBE) der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und das International Program in Economics and Management (IPEM) der Tohoku University, ein Sommerkursangebot, reziproke Dozentenbesuche und begleitende Forschungsaufenthalte, ein Forschungstreffen unter Beteiligung beider Universitäten, Betreuungsangebote in Form von Mentoring, Coaching und Eins-zu-Eins-Relationen, begleitende Kontaktveranstaltungen, Besuche bei Gastfamilien und Unternehmen der Region, ein Hauptstadtbesuch, der Besuch einer Europäischen Institution sowie umfangreiche sonstige kulturelle und interkulturelle Aktivitäten. 

Derzeit befinden sich 18 Studierende der Tohoku University an der Universität Paderborn. Drei weitere Studierende werden zum kommenden Semester und sechs weitere zum Sommerkursangebot erwartet. Der wechselseitige Dozentenaustausch beginnt im Februar 2012. 

Ansprechpartner
Prof. Dr. Stefan Jungblut
Universität Paderborn
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften 
Tel.: 05251 60-2112 
stefan.jungblut(at)wiwi.upb(dot)de

Die Universität der Informationsgesellschaft