Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Erstsemester willkommen! Alle Informationen für Erstsemester im WS 17/18 finden Sie unter Studium und dann Studienstart. Bildinformationen anzeigen
Organisation: Prof. Dr. Martin Schneider Bildinformationen anzeigen

Erstsemester willkommen! Alle Informationen für Erstsemester im WS 17/18 finden Sie unter Studium und dann Studienstart.

Organisation: Prof. Dr. Martin Schneider

Modulanmeldung

Seit dem Wintersemester 2009/2010 wird die Modulanmeldung über die Plattform PAUL durchgeführt. Für die Online Anmeldung benötigen Sie einen gültigen IMT-Login. Die Bedienungsanleitungen geben Ihnen Auskunft über die Benutzung von PAUL. Hilfestellungen zum Umgang mit PAUL bekommen Sie auch im Notebook-Café oder per E-Mail unter paul@uni-paderborn.de. Fachliche Fragen beantwortet Ihnen das Studienbüro.

Hinweise

Generelle Vorgehensweise

Melden Sie sich bitte zu allen Modulen in PAUL an, die Sie im kommenden Semester absolvieren möchten. Für eine Anmeldung ist eine vollständige Rückmeldung notwendig. Informationen zur Rückmeldung erhalten Sie bei Ihrem Studierendensekretariat.

  1. Modulanmeldung (M.184.****/ M.IBS.****)
  2. Teilmodul-Anmeldung (Kursanmeldung über K.184.****/K.IBS.****)
  3. Prüfungsanmeldung (implizit bei M.184./M.IBS.-Modulen, gesondert bei M.105-Modulen der Mathematik)

Für die Module der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften gilt seit dem Sommersemester 2015: Melden Sie sich bitte für die Module und Teilmodule an. Mit der erstmaligen Modulanmeldung sind Sie auch gleichzeitig für die Prüfung angemeldet. Sie müssen sich also für Prüfungen in Modulen der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften nicht gesondert anmelden.

Bei einer wiederholten Modulteilnahme ist eine Anmeldung über einen Wiederholerkurs zwingend notwendig, um auch zur Prüfung angemeldet zu sein. Bitte beachten Sie dazu auch den Abschnitt "Zusätzliche Regelungen und Hinweise"!

Sollten keine Module in einem Bereich erscheinen, müssen Sie ggf. vorher eine Schwerpunkt-/Nebenfachwahl durchführen (den Menüpunkt finden Sie in PAUL im Bereich Studium>Semesterverwaltung>Nebenfach-/Schwerpunktwahl).

Zusätzliche Regelungen und Hinweise

Anmeldung zu Modulen der Mathematik

Die Anmeldung zu Modulen der Mathematik gestaltet sich anders als bei den Modulen der Wirtschaftswissenschaften: die Anmeldung geschieht nicht über Wiederholerkurse (K.184.****9), da es sich hier um vom Institut für Mathematik angebotene Module (M.105.****) handelt. Konkret heißt das: Wer im Wintersemester eine Prüfung zu Mathe I ablegen möchte, muss sich zum Modul, zur Veranstaltung und Prüfung anmelden. Wer im WS eine Prüfung zu Mathe II ablegen möchte, der muss sich nur zu der Prüfung anmelden. Die Anmeldung im Sommersemester läuft im umgekehrten Modus.

Anmeldung im richtigen Kontext

Bitte beachten Sie, dass die  Anmeldemaske in PAUL die Struktur der  Prüfungsordnung und des Modulkatalogs wiedergibt und dass die Anmeldung von Modulen im richtigen Bereich der Prüfungsordnung (z.B. BWL-Modul, Methoden, Wahlmodul) erfolgen muss. Es ist  sorgfältig darauf zu achten, dass im Rahmen der Modulwahl in PAUL die Module auch im richtigen Kontext gewählt werden, da diese ggf. in mehreren Bereichen zugeordnet werden können. Eine nachträgliche Ummeldung der Leistung im Prüfungssekretariat ist nur in absoluten Ausnahmefällen möglich. Die Wahl von Modulen aus dem Angebot der Fakultät als freiwillige, nicht notenrelevante Zusatzmodule ist nur per Email über das Studienbüro möglich.

Studium Generale für Nicht-Fakultätsangehörige

Ausgewählte Module können auch im Bereich Studium Generale gehört werden. Melden Sie sich dazu bitte per E-Mail beim Studienbüro.

Spezielle Module ohne Abmeldung

Bei ausgewählten Modulen findet eine Anmeldung (inkl. Prüfungsanmeldung) nur innerhalb der Anmeldephase statt. Bei diesen Modulen ist eine Abmeldung nach der Anmeldephase nicht mehr möglich. Diese Module sind extra gekennzeichnet.

Kein Windhundverfahren

Ein "Wer zuerst kommt mahlt zuerst"-Verfahren gibt es für die Module der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften während der Anmelde- und Revisionsphase nicht. Der Zeitpunkt Ihrer Anmeldung ist unabhängig vom Erfolg Ihrer Anmeldung.

Prüfungslisten kontrollieren

Kontrollieren Sie bitte rechtzeitig vor Ihrer Prüfung die Zulassungslisten (zunächst in PAUL unter Studium>Prüfungsverwaltung>Meine Prüfungen, ggf. auch am Lehrstuhl oder in koaLA). Die Zulassungslisten geben darüber Auskunft, ob Sie auch zu einer Prüfung zugelassen sind. Sollte dies nicht der Fall sein, nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrem zuständigen Prüfungssekretariat auf. 

Wiederholte Modulteilnahme

Haben Sie sich bereits in der Vergangenheit zu einem Modul angemeldet und möchten dieses nun erneut belegen, weil Sie in einem früheren Semester eine Abmeldung von der Prüfung vorgenommen oder das Modul nicht bestanden haben, müssen Sie sich dazu zu dem Wiederholerkurs in PAUL anmelden. Dazu erscheint unter dem betroffenen Modul der wählbare Wiederholerkurs "Erneute Modul- und Prüfungsanmeldung zu M.184. ...", zu denen Sie sich anmelden können.
Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung zu einem Wiederholerkurs rechtlich bereits einer Prüfungsanmeldung entspricht, diese technisch aber erst nach dem Ende der Revisionsphase durchgeführt wird.

Studierende müssen sich als Wiederholer zusätzlich noch zu den einzelnen Lehrveranstaltungen des Moduls anmelden.

Nachträgliche Modulanmeldung rechtswidrig

Eine nachträgliche (außerhalb der Anmelde- bzw. Revisionsphase) Modulanmeldung und Prüfungsanmeldung ist nicht möglich und ist nicht durch Ihre Prüfungsordnung gedeckt.

45-ECTS-Begrenzung

An der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften gilt eine Begrenzung auf 45 ECTS-Punkte pro Semester. Die Grenze wird erst nach der Anmeldephase (bzw. Revisionsphase) aktiv, so dass Sie innerhalb der Phasen mehr ECTS-Punkte anmelden können. Achten Sie bitte selbst darauf, dass Sie zum Ende der jeweiligen Phase nicht mehr als 45 ECTS-Punkte angemeldet haben, da sonst Ihre zuletzt angemeldeten Module automatisch gelöscht werden. Einmal entfernte Module können nicht wieder hergestellt werden. Die ECTS-Punkte für eine angemeldete oder anzumeldende Abschlussarbeit fallen nicht unter die Grenze. 
Für Ausnahmen haben Sie die Möglichkeit vor dem Ende der ersten Anmeldephase einen formlosen Antrag (inkl. ausführlicher Begründung + Notenspiegel + zu belegende Module) beim Studienbüro zu stellen. Die PAUL-Formblätter sind nicht ausreichend und werden nicht akzeptiert.

20/30-Regel

Für Bachelor-Studierende gilt: Module der Profilierungsphase dürfen unbegrenzt gewählt werden, wenn die Assessmentphase vollständig abgeschlossen ist.

Wenn aus der Assessmentphase Leistungen im Umfang von 20 ECTS oder weniger offen sind, dürfen bis zu 30 ECTS aus der Profilierungsphase belegt werden. Es handelt sich bei den 30 ECTS um einen absoluten Wert, so dass also nicht in jedem Semester neue 30 ECTS aus der Profilierungsphase gewählt werden dürfen. Diese Regelung gilt nur bis zum Ende des 4. Fachsemesters. Sollten danach weiterhin Prüfungen aus der Assessmentphase offen sein, dürfen nur diese Module belegt werden.

Fehlen mehr als 20 ECTS aus der Assessmentphase, dürfen keine Module der Profilierungsphase gewählt werden.

Die Einhaltung der 20/30-Regel wird nach dem Ablauf der Revisionsphase durch das Prüfungssekretariat geprüft.

Teilnehmerbegrenzung bei Modulen

In wenigen ausgewählten Modulen kann es vorkommen, dass Studierende kapazitativ ausgewählt werden. Dies geschieht auf den Grundlagen der "Modulauswahlordnung". Die dafür benötigten Leistungen werden in der Regel am 30.09. (für das WS) bzw. am 30.03. (für das SS) erfasst. Spätere Noteneinreichungen (z.B. bei Auslandsanrechnungen) können nicht berücksichtigt werden.

Darauf aufbauend werden die Ergebnisse der kapazitativen Auswahl auf der Internetseite der Fakultät veröffentlicht (vor Beginn der Revisionsphase). In PAUL ist es technisch nicht möglich, das Ergebnis wiederzugeben, so dass auch kapazitativ begrenzte Module fälschlicherweise als "akzeptierte Modulanmeldungen" geführt werden.

Des Weiteren können Module zur Revisionsphase für Neuanmeldungen gesperrt werden. Achten Sie deshalb darauf, dass Sie sich innerhalb der Anmeldephase zu den Modulen (bis 45 ECTS) anmelden. Eine nachträgliche Aufnahme in kapazitativ begrenzte oder für Neuanmeldungen gesperrte Module ist nicht möglich.

Informationen zum Modulauswahlverfahren

 Warum gibt es das Auswahlverfahren?

Einige der angebotenen Module (häufig zusätzliche Angebote der Lehrstühle) sind zulassungsbeschränkt, um die Qualität in Studium und Lehre zu gewährleisten. Übersteigen die Anmeldungen die Teilnehmerbegrenzung, wird eine Auswahl unter den Bewerberinnen und Bewerbern vorgenommen.

Nach welchen Kriterien verläuft das Verfahren?

Die Auswahl erfolgt nach bestimmten Kriterien:

  • Ausschlaggebend für die Auswahl ist der Fortschritt des Studiums und der Durchschnitt der Noten und Prüfungen, die für den angestrebten Abschluss relevant sind.
  • Bewerber, die die Assessmentphase noch nicht abgeschlossen haben, werden nachrangig berücksichtigt.
  • Bei Ranggleichheit entscheidet das Losverfahren.
  • Insgesamt 20% der verfügbaren Plätze werden grundsätzlich ausgelost, unabhängig von Durchschnittsnoten.

Woher weiß ich, ob ich für ein Modul kapazitativ zugelassen bin?

Die Modulteilnehmer von kapazitativ begrenzten Modulen werden per E-Mail (IMT-Adresse) informiert. Die Ergebnisse finden Sie zu Beginn der Revisionsphase online auf unserer Internetseite unter Aktuelles. In PAUL ist eine Anzeige der Ergebnisse aus technischen Gründen leider nicht möglich. Die Nachrückliste wird regelmäßig aktualisiert, so dass Sie jederzeit einsehen können, auf welchem Platz der Nachrückliste Sie stehen.

Wer ist zuständig für das Auswahlverfahren?

Zuständig für die Festlegung der maximalen Teilnehmerzahl ist der Dozent; für das Auswahlverfahren das Dekanat.

Was kann ich tun, wenn ich für ein Modul nicht zugelassen wurde?

Grundsätzlich ist die Fakultät verpflichtet, Ihnen in demselben Semester ein alternatives Modul anzubieten, wenn Sie aufgrund zu hoher Nachfrage nicht für ein Modul zugelassen wurden. Bitte wenden Sie sich in diesen Fall an das Studienbüro.

Ausführliche Informationen zum Modulauswahlverfahren finden Sie in der Modulauswahlordnung.

Studienpläne/ Module

Zu Beginn des Studienjahres (WS + SS) ändert sich i.d.R. teilweise das Modulangebot und die Studienpläne. Achten Sie bitte deshalb auf die Ankündigungen aus dem Bereich Studium & Lehre (Empfehlung: Mind. einmal pro Woche nachschauen). Informationen zu den Modulen der Fakultät erhalten Sie auch im Modulhandbuch oder auf den Informationsveranstaltungen zur Modulwahl.

Sie interessieren sich für:
PAUL

Über PAUL melden Sie sich zu allen Modulen unserer Fakultät an.

Die Universität der Informationsgesellschaft