Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

DAS WICHTIGSTE AUF EINEN BLICK

Du willst später an einem kaufmännischen Berufskolleg junge Menschen in Ihrer beruflichen Entwicklung begleiten und ihnen unter anderem die Grundlagen des Wirtschaftens oder das Zusammenspiel internationaler Märkte erklären? Wir vermitteln dir das dafür notwendige Fachwissen und das didaktische Knowhow.

Regelstudienzeit

6 Semester (180 ECTS), in der Regel also 3 Jahre

Studienbeginn

jährlich im Wintersemester

Auslandsaufenthalt

ein Auslandsaufenthalt ist optional möglich

Sprache

Deutsch

Zulassungsbeschränkung

zulassungsfrei

Zugangsvoraussetzungen

Schulabschluss

Fremdsprachenkenntnisse

Das Studium für das Lehramt an Berufskollegs setzt Kenntnisse in einer Fremdsprache voraus, sofern eine berufliche Fachrichtung wie Wirtschaftswissenschaft studiert wird.

Fachpraktische Tätigkeit

Es ist vor Antritt des Vorbereitungsdienstes eine einschlägige fachpraktische Tätigkeit von 12 Monaten als Voraussetzung für den Zugang nachzuweisen. Der überwiegende Teil der fachpraktischen Tätigkeit soll vor Abschluss des Masterstudiums geleistet werden. Der Nachweis ist keine Einschreibungsvoraussetzung und kann während der Studienzeit oder bspw. zwischen Bachelor und Master erbracht werden.

Du studierst bereits bei uns oder hast vorher woanders studiert?

Dann geht es hier entlang für Informationen zur Studienorganisationen und zur Anrechnung von Studienleistungen.

Du hast Fragen und möchtest eine Beratung

Silke Münkhoff  

Silke Münkhoff

Fachstudienberatung B.Ed./M.Ed.

Büro: Q1.407
Telefon: +49 5251 60-3398
E-Mail: bsilke(at)mail.uni-paderborn(dot)de
E-Mail: bsilke(at)campus.upb(dot)de

Desiree Störmer  

Desiree Störmer

Büro: Q1.407
Telefon: +49 5251 60-3928
E-Mail: desiree.stoermer(at)uni-paderborn(dot)de

        

WORUM GEHT ES IN DER BERUFLICHEN FACHRICHTUNG WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN?

Wie gestalten sich Geschäftsprozesse und was ist im Rahmen einer strategischen Entwicklung zu beachten? Wie können Entscheidungen in Unternehmen und Organisationen verantwortungsvoll getroffen werden? Welche ökonomischen und gesellschaftlichen Zusammenhänge gilt es zum Beispiel bei Lösungen zu berücksichtigen? Als Lehrer*in am Berufskolleg geht es nicht nur um die Vermittlung von Fachwissen, sondern auch um die Entwicklung einer beruflichen Handlungskompetenz bei den Lernenden, die es ihnen ermöglicht, in ihren späteren Berufsfeldern zuverlässig agieren zu können. Das bedeutet auch, die Schülerinnen und Schüler zu befähigen, wirtschaftliche Zusammenhänge zu verstehen und kritisch zu beurteilen, Lösungsansätze zu finden und diese vertreten und diskutieren zu können.

Bei uns lernst du das notwendige Fachwissen und die didaktischen Fertigkeiten, um dein Wissen an andere Menschen weiterzugeben und ihnen zu helfen, Kompetenzen für ihren beruflichen Erfolg zu entwickeln. Das alles lernst du nicht nur in der Theorie, sondern du kannst das Gelernte in authentischen Situationen während der Praxisphasen des Lehramtsstudiums anwenden.

Das Lehramt an Berufskollegs bietet dabei eine große Vielfalt, da  Schülerinnen und Schüler in vielen unterschiedlichen Bildungsgängen unterrichtet werden. Die Spannbreite reicht dabei beispielsweise von Bildungsgängen, die zur Fachoberschulreife, Fachhochschulreife oder Allgemeinen Hochschulreife führen bis hin zu unterschiedlichen Ausbildungsberufen des dualen Systems.

In unsere Lehre binden wir stets neue Erkenntnisse - beispielsweise über Anforderungen und Herausforderungen im Lehrberuf - aus unseren zahlreichen Forschungsprojekten ein. Wir selbst leben den Lehrberuf und setzen uns für einen gelebten Austausch ein.

        

WIE IST MEIN STUDIUM AUFGEBAUT?

Im Rahmen des B. Ed. Lehramtsstudiums an Berufskollegs werden zwei Fächer gleichwertig studiert. Du musst also das Fach "Wirtschaftswissenschaften" mit einem weiteren Fach kombinieren. Auf der Webseite des B. Ed. Lehramt an Berufskollegs findest du allgemeine Informationen zum Lehramtsstudiengang, zur Fächerübersicht und zu den Kombinationsmöglichkeiten.

Das Fach Wirtschaftswissenschaften umfasst in jedem Fall die Fachdidaktik und die Fachwissenschaft. In den anderen Bereichen hast du verschiedene Wahlmöglichkeiten. Was sich genau hinter den Studienbereichen verbirgt, erfährst du im Folgenden.

Fachwissenschaft Wirtschaftswissenschaften

Wie der Name es schon verrät, lernst du in den Modulen dieses Bereichs das Fachwissen der Wirtschaftswissenschaften, um in den Fächern und Lernfeldern eines kaufmännischen Berufskollegs agieren zu können. Wir machen dich mit den grundlegenden Theorien und Modellen der Wirtschaftswissenschaften vertraut, unter anderem zu Teamzusammenstellungen, Anreizsetzungen und Informationsverteilungen. Außerdem begegnest du den betriebswirtschaftlichen Grundlagen. So lernst du die Disziplinen Marketing, Personal, Organisation und Führung kennen und erfährst, welche Rolle Jahresberichte, Steuern, Buchungsvorgänge oder Investitionsentscheidungen in einem Unternehmen spielen. Am Ende kannst du zum Beispiel Antworten auf die folgenden Fragen geben: Wie verhindere ich, dass meine Mitarbeiter*innen bei der Arbeit trödeln? Sind analoge Geschäftsmodelle noch aktuell und woher weiß ich, wann sich eine Investition lohnt?

In der Volkswirtschaftslehre hingegen beschäftigst du dich mit den größeren Zusammenhängen von Märkten. Wie entstehen Marktgleichgewichte, wie funktioniert Angebot und Nachfrage und wodurch werden die Entscheidungen von Konsument*innen und Produzent*innen beeinflusst? Da dir in allen Fächern mathematische Modelle und Theorien begegnen, gehören Mathe und Statistik ebenfalls zu den wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen.

Im Wahlmodul BWL kannst du individuelle Schwerpunkte legen.

Fachdidaktik Wirtschaftswissenschaften

In den fachdidaktischen Modulen helfen wir dir dein Profil als Lehrer*in am Berufskolleg zu entwickeln. Unter anderem schauen wir uns an, wie Lehre gestaltet werden kann. Dabei geht es jedoch nicht nur um die Ausarbeitung einzelner Unterrichtseinheiten, sondern darum Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten über einen längeren Zeitraum zu ermöglichen. Wie gelingt ein Zusammenspiel zwischen Unterrichtsreihen, Fächern, Lehrteams und Lernfeldern? Neben konkreten Unterrichtsmethoden und Lernarrangements, lernst du also zusätzlich Bildungsgänge ganzheitlich und strategisch zu planen. Am Ende kannst du die Rahmenbedingungen und Aufgabenfelder der Bildungsarbeit analysieren und bestimmen.

Abschlussarbeit

Deine Abschlussarbeit kannst du in einem deiner beiden Fächer oder in den Bildungswissenschaften schreiben. Wenn du dich dafür entscheidest in den Wirtschaftswissenschaften zu schreiben, kannst du sowohl in der Fachwissenschaft als auch in der Fachdidaktik schreiben.

Bildungswissenschaften

Zusätzlich zur Fachwissenschaft und zur Fachdidaktik hast du die Möglichkeit, die Leistungen des bildungswissenschaftlichen Studiums im B. Ed. Lehramt an Berufskollegs entweder an der Fakultät für Kulturwissenschaften oder an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften zu belegen. Die Bildungswissenschaften bieten Einblicke in die Institutionen und Strukturen beruflicher Bildung, das Bildungsangebot und die didaktischen-curricularen Besonderheiten am Berufskolleg.

Die  im Rahmen der Lehramtsausbildung zu absolvierenden Praktika sind Bestandteil dieses Bereichs - es handelt sich um das Eignungs- und Orientierungspraktikum sowie das Berufsfeldpraktikum.

Hier findest du die Präsentation zur Facheinführung in die Bildungswissenschaften vom Sommersemester 2021. 

Studienverlaufsplan

Der Studienverlaufsplan gibt dir einen Überblick über die Anzahl der Leistungspunkte in den jeweiligen Bereichen. Die hier abgebildete zeitliche Reihenfolge ist jedoch nur ein Beispiel und kann sich durch deine individuelle Schwerpunktsetzung ändern. Aus der Möglichkeit, das bildungswissenschaftliche Studium in den Wirtschaftswissenschaften zu absolvieren, ergeben sich zwei verschiedene Studienverlaufspläne.

Studienverlaufsplan der beruflichen Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften inkl. der Bildungswissenschaften an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Studienverlaufsplan der beruflichen Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften inkl. der Bildungswissenschaften an der Fakultät für Kulturwissenschaften

Praxisphasen

In das Lehramtsstudium sind verpflichtende Praxisphasen integriert. Ausführliche Informationen dazu findest du auf der Webseite des B. Ed. Lehramt an Berufskollegs.

fachpraktische Tätigkeit

Für das Lehramt an Berufskollegs ist eine einschlägige fachpraktische Tätigkeit von 12 Monaten Dauer nachzuweisen. Der überwiegende Teil der fachpraktischen Tätigkeit soll vor Abschluss des Masterstudiums geleistet werden. Die fachpraktische Tätigkeit kann auch im Rahmen besonderer Praktika erbracht werden, insbesondere können auch kaufmännische Berufsausbildungen anerkannt werden - die Anerkennung erfolgt dabei durch das Landesamt für Lehrämter an Schulen, Geschäftsstelle Paderborn. Dort kannst du auch erfahren, welche Ausbildungen und Praktika angerechnet können bzw. welche Voraussetzungen diese erfüllen müssen.

Eignungs- und Orientierungspraktikum

Das Eignungs- und Orientierungspraktikum dauert 25 Tage und wird in der Regel nach dem zweiten Semester in den Semesterferien in einer Schule absolviert. Das Praktikum solltest du für die Semesterferien vorsehen. Den Praktikumsplatz suchst du dir selbstständig.

Berufsfeldpraktikum

Das Berufsfeldpraktikum bietet dir die Möglichkeit, außerschulische Lernorte kennenzulernen. Es dauert insgesamt 60 Zeitstunden und wird in der Regel im vierten oder fünften Semester geleistet. Ziel dieses Praktikum ist es, exemplarisch Berufsfelder kennenzulernen, in denen Schüler*innen des Berufskollegs später agieren werden (z.B. Wirtschaft und Verwaltung, Metallverarbeitung, Holzverarbeitung). Du erkundest also die Tätigkeitsfelder der betrieblichen Bildung und lernst das spätere Arbeitsleben deiner Schüler*innen kennen.

Als Lehrer*in an beruflichen Schulen ist es deine Aufgabe, mit der Praxis der Berufsfelder zu kooperieren. Damit du bestmöglich deine Schüler*innen auf ein Berufsfeld vorbereiten kannst, ist es deshalb wichtig, auch als Lehrkraft die Praxis in diesem Berufsfeldselbst kennengelernt zu haben und regelmäßig über Änderungen in der Praxis informiert zu sein.

Den Praktikumsplatz suchst du dir selbstständig. Das Praktikum wird aber durch Module an der Universität begleitet.

        

MÖGLICHKEITEN

Wir möchten jedem Studierenden ein persönliches und individuelles Studium ermöglichen. Nutze dafür unsere zahlreichen Angebote und gestalte dein persönliches und auf deine Interessen abgestimmtes Profil.

Auslandsstudium

Uns ist es wichtig, dass du neue Kulturen kennenlernst, deine fachlichen Kompetenzen international vertiefen kannst und deine Sprachfertigkeiten erweiterst. Entscheide dabei selbst, welche Möglichkeiten du nutzen willst, um internationale Erfahrungen zu sammeln.

  • Auslandssemester: Internationale Erfahrung ist gefragt und lohnt sich immer. Ein Auslandsstudium ist nicht nur ein großer persönlicher Gewinn, sondern bietet dir auch wichtige Perspektiven für deine Tätigkeit am Berufskolleg. Wir bieten jeder/m Studierenden die Möglichkeit zu einem Auslandsaufenthalt. Du kannst aus über 70 Kooperationsuniversitäten den perfekten Ort für dein Auslandssemester wählen. Das breit gefächerte Kooperationsnetzwerk deckt alle Kontinente ab und bietet die Möglichkeit einer individuellen Gestaltung des Auslandsstudiums. Unsere Schwerpunkte liegen besonders im asiatischen Raum und in den französisch- und spanischsprachigen Ländern.
  • Internationalisierung @Home: Internationale Erfahrungen kannst du auch in Paderborn sammeln, quasi von zu Hause aus. Du kannst zum Beispiel englischsprachige Module belegen. Viele der Kurse werden von Gästen aus der ganzen Welt gehalten. Oder du nimmst an Tandem-Sprachkursen teil oder hilfst bei der Integration von Austauschstudierenden. Ein besonderes Highlight sind auch unsere Kurzzeitprogramme und Summer Schools. Hier erarbeitest du innerhalb weniger Tage in einem internationalen Team wirtschaftswissenschaftliche Themen. Ein Beispiel dafür ist das bereits mehrfach durchgeführte International Spring Program mit der Universität Tohoku in Japan.
  • Asienexpertise: Mit zehn Partneruniversitäten haben wir eine besonders intensive Verbindung in die asiatischen Länder. Zentrales Element unseres Asienschwerpunkts ist das Asian Studies in Business and Economics Programm, kurz ASBE-Programm. Hier vertiefst du dich in den asiatischen Wirtschaftsraum und die asiatische Kultur als Studienschwerpunkt und besuchst für ein halbes Jahr eine Partneruniversität in China, Korea oder Japan. Das Programm kann in jeden wirtschaftswissenschaftlichen Masterstudiengang integriert werden.
Praxisnähe

Die wissenschaftliche Ausbildung wird durch Vorträge von Praxisvertreter*innen, praxisrelevante Fallstudien, Planspiele und Projektarbeiten ergänzt. Außerdem werden Bachelor- und Seminararbeiten in Kooperation mit Unternehmen unterstützt. Darüber hinaus hast du die Möglichkeit, Zusatzqualifikationen zu erwerben und dich in zahlreichen studentischen Initiativen zum Beispiel in den Bereichen Marketing, Projektmanagement oder Nachhaltigkeit zu engagieren.

Exzellenzprogramm

Für besonders gute Studierende bieten wir ein spezielles Programm. Im Exzellenzprogramm können sich Studierende mit Problem- und Fragestellungen ihrer Wahl auseinandersetzen und werden eng von den Professor*innen betreut. Begleitet wird das Programm durch individuelle Beratungsangebote, Workshops und Netzwerkveranstaltungen. Die Ergebnisse der Studierenden werden jedes Jahr beim Tag der Exzellenz vor Unternehmensvertreter*innen vorgestellt.

Professionalisierung im Lehramt

Die Universität Paderborn bietet Lehramtsstudierenden im Rahmen der Profilbildung die Möglichkeit, eigene berufsrelevante Akzente in den Bereichen Gute Gesunde Schule, Umgang mit Heterogenität sowie Medien und Bildung zu setzen und fächerübergreifende Kompetenzen zusätzlich zum regulären Lehramtsstudium zu erwerben. Alle Infos zur Professionalisierung im Lehramt.

        

WIE GEHT ES NACH DEM BACHELOR WEITER?

Nach deinem Bachelorstudium wechselst du unter Fortführung deiner Fächerkombination in den Master, da sich das Lehramtsstudium aus dem Bachelor- und dem anschließenden Masterstudium zusammensetzt. Im Masterstudium erlebst du - neben tiefergehenden Betrachtungen deiner Fächerinhalte und dessen Didaktik - im zweiten Studiensemester auch die Verbindung der Lernorte Universität und Schule, durch das Praxissemester als übergreifendes Element und wirst so auch im Masterstudium zielgerichtet auf deinen zukünftigen Beruf als Lehrer*in am Berufskolleg vorbereitet. Erst nach deinem Masterabschluss absolvierst du als zweiten Teil der Lehramtsausbildung den Vorbereitungsdienst, der deinen Weg in die Schule und die Rolle als Lehrkraft vervollständigt. Dieser findet an einem Berufskolleg statt und wird durch Seminarveranstaltungen eines Zentrums für schulpraktische Lehrerausbildung begleitet.

Weitere Informationen zum Lehramt in NRW findest du auch beim Schulministerium NRW.

   

PASST DAS ZU MIR?

Als Lehrer*in am Berufskolleg machst du junge Menschen fit für ihre berufliche Zukunft. Das ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die Verantwortungsbewusstsein und Spaß am Umgang mit jungen Erwachsenen erfordert.  Das Fach Wirtschaftswissenschaften bietet dabei fachliche Abwechslung durch betriebs- und volkswirtschaftliche Themen. Du lernst die fachlichen und pädagogischen Fertigkeiten, um anderen Menschen dabei zu helfen, ökonomische Problemstellungen zu verstehen und Lösungsansätze zu finden.

Das Fach Wirtschaftswissenschaften im B. Ed. Lehramt an Berufskollegs passt zu dir, wenn...
  • ... du gerne analytisch und abstrakt denkst.
  • ... dich wirtschaftliche Themen interessieren.
  • ... du anderen Menschen gerne dein Wissen vermittelst.
  • ... du andere Menschen darin unterstützen willst, ihre berufliche Handlungskompetenz zu entwickeln.
  • ... du Interesse daran hast, junge Menschen in ihrer beruflichen Entwicklung zu begleiten.
  • … du gerne im Team arbeitest.
  • … dir Chancengleichheit und Wertevielfalt wichtig sind.
Typische Fragestellungen im Fach Wirtschaftswissenschaften
  • Was bedeutet ökonomische Handlungskompetenz und wie kann man sie entwickeln?
  • Was sind die Grundlagen des Wirtschaftens?
  • Wie können vor dem Hintergrund des schnellen Wandels gesellschaftlicher und ökonomischer Entwicklungen notwendige Schlüsselqualifikationen entwickelt werden?
  • Wie kann ich Unterricht interessant gestalten?
  • Wie kann ich Lernprozesse – auch mit neuen Medien - gestalten?
  • Wie arbeite ich mit Bildungsplänen?
Entscheidungshilfen für das Lehramtsstudium

Die Aufgaben einer Lehrperson sind sehr vielseitig und oft auch herausfordernd. Da du als Lehrerin oder Lehrer jeden Tag mit vielen unterschiedlichen Schüler-, Lehrer- und Elternpersönlichkeiten arbeitest, ist es natürlich neben der Freude an deinen Unterrichtsfächern entscheidend, dass du gern in Kontakt und Dialog mit den unterschiedlichen Personengruppen trittst.

Das Zentrum für Bildungsforschung und Lehrerbildung – PLAZ-Professional School hat dir einige Entscheidungshilfen zusammengestellt, um zu entscheiden, ob der Beruf der Lehrerin oder des Lehrers zu dir passt.

Studienstart

Damit der Übergang von der Schule oder der Ausbildung ins Unileben möglichst problemlos klappt, bieten wir dir zum Studienstart zahlreiche Angebote.

  • O-Woche:  In der ersten Vorlesungswoche findet eine allgemeine Begrüßung durch die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften statt und du erfährst, wie ein Studium bei uns abläuft. Zusätzlich gestalten die Studiengangsverantwortlichen und Fachschaften ein Begrüßungsprogramm und zeigen dir den Campus, organisieren verschiedene Social Events und helfen dir bei der Stundenplanerstellung. Die erste Woche ist die beste Gelegenheit, um die Uni, das Studium und viele Mitstudierende kennenzulernen.
  • Vorkurse: Zur Vorbereitung auf dein Studium bieten wir dir freiwillige Vorkurse an. Der Vorkurs für Mathematik findet begleitend zur ersten Mathevorlesung statt und hilft dir die wichtigsten Grundlagen aufzufrischen. Der Buchführungskurs bereitet dich auf die Inhalte des zweiten Semesters vor und beginnt daher erst Ende März.
  • Übungen: Fast all unsere Grundlagenvorlesungen werden von Übungen begleitet, sogenannten Tutorien. Im Tutorium werden Vorlesungsinhalte vertieft und Praxisbezüge aufgezeigt. Es werden Übungsaufgaben gelöst, in denen du dein theoretisches Wissen anwenden und überprüfen kannst. Meist werden die Übungen von erfahrenen Studierenden gehalten.
  • Wiwi-Coaching: Erfahrene Studierende bieten dir Coaching beim Lernen an. Du erhältst 'Hilfe zur Selbsthilfe' und wirst zum Beispiel in der Entwicklung eines guten Lernrhythmus und Zeitmanagements unterstützt.
  • Begleitkurs zur Studienorganisation: Im Studium musst du dich selbst organisieren und es gibt zahlreiche Unterschiede zur Schule. Damit du den Überblick behältst, haben wir einen begleitenden Online-Kurs für dich eingerichtet, in dem du jede Woche etwas mehr über die Studienorganisation erfährst.
Nur Vorlesungen? – Von wegen!

Nicht nur inhaltlich bieten wir Vielfalt, auch die verschiedenen Veranstaltungsformate sorgen dafür, dass du deinen Tag nicht nur in Hörsälen verbringst. Lass dir von anderen Studis erzählen, wie ihr typischer Studienalltag aussieht: Tutorien, Seminarbeiten, Workshops, Onlinevorlesungen, Gastvorträge, Gruppenarbeiten, Präsentationen, Vorlesungen.

Du hast dich für die Uni Paderborn entschieden? Dann geht es hier zur Online-Bewerbung.

Was zeichnet ein Studium bei uns aus?
  • Vielfältig: Als einer der größten wirtschaftswissenschaftlichen Fachbereiche bieten wir umfangreiche Wahlmöglichkeiten.
  • Praxisnah: Wir verbinden Wissenschaft mit Praxis: Gastvorträge, Planspiele, Projektseminare, Fallstudien ...
  • International: Wir ermöglichen jedem ein internationales Studium durch Auslandssemester, englische Kurse, Gastdozenten, Netzwerktreffen, Sprachkurse ...
  • Persönlich: Wir unterstützen dich in jeder Studienphase mit umfangreichen Informations- und Begleitangeboten wie Peer Mentoring, Videos zur Studienorganisation, Tutorien, Coaching ...

Flyer zur Studienkultur

 

 

Kontakt

Prof. Dr. H.-Hugo Kremer

Centre for Vocational Education and Training (cevet)

H.-Hugo Kremer
Telefon:
+49 5251 60-3362
Fax:
+49 5251 60-3563
Büro:
Q1.445

Silke Münkhoff

Wirtschafts- und Sozialpädagogik

Fachstudienberatung B.Ed./M.Ed.

Silke Münkhoff
Telefon:
+49 5251 60-3398
Büro:
Q1.407

Sprechzeiten:

In der vorlesungsfreien Zeit nach Absprache per E-Mail.

 

Desiree Störmer

Wirtschafts- und Sozialpädagogik

Desiree Störmer
Telefon:
+49 5251 60-3928
Fax:
+49 5251 60-3419
Büro:
Q1.407

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung per E-Mail
Virtuelle Termine über digitale Plattformen nach Vereinbarung.
Präsenztermine sind in Ausnahmefällen unter Einhaltung der aktuellen Hygieneregeln möglich.

Die Universität der Informationsgesellschaft