Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Modulanmeldung

Ihre Studieninhalte sind in Module gegliedert. Ein Modul ist eine Zusammenfassung von Lehrveranstaltungen zu einem gemeinsamen Teilgebiet. Neben den Lehrveranstaltungen und Übungen besteht ein Modul auch aus den mündlichen oder schriftlichen Modulabschlüssprüfung.

Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer System (ECTS) werden für die Bewertung des mit der Teilnahme verbundenen Zeitaufwands eines Moduls vergeben. Dabei kann ein Modul nach einem Semester abgeschlossen sein oder sich beispielsweise wie unsere Sprachmodule im IBS-Studiengang über mehrere Semester erstrecken. Der zeitliche Umfang der Lehrveranstaltungen eines Moduls wird in Semesterwochenstunden (SWS) angegeben.

Wie viele und welche Module Sie innerhalb Ihrer Pflicht- und Wahlbereiche belegen müssen ist in Ihrem Studienplan bzw. Ihrer Prüfungsordnung geregelt. Welche Module Ihnen zur Auswahl stehen und detaillierte Informationen über jedes Modul, finden Sie im Modulkatalog  oder Modulhandbuch.

Die Modulanmeldung erfolgt über die Plattform PAUL. Für die Online Anmeldung benötigen Sie einen gültigen IMT-Login. Die Bedienungsanleitungen geben Ihnen Auskunft über die Benutzung von PAUL. Hilfestellungen zum Umgang mit PAUL bekommen Sie auch im Notebook-Café oder per E-Mail unter paul@uni-paderborn.de. Fachliche Fragen beantwortet Ihnen das Studienbüro.

Hinweise

Generelle Vorgehensweise

Melden Sie sich bitte zu allen Modulen in PAUL an, die Sie im kommenden Semester absolvieren möchten. Für eine Anmeldung ist eine vollständige Rückmeldung notwendig. Informationen zur Rückmeldung erhalten Sie bei Ihrem Studierendensekretariat.

  1. Modulanmeldung (M.184.****/ M.IBS.****)
  2. Teilmodul-Anmeldung (Kursanmeldung über K.184.****/K.IBS.****)
  3. Prüfungsanmeldung (implizit bei M.184./M.IBS.-Modulen, gesondert bei M.105-Modulen der Mathematik)

Melden Sie sich bitte für die Module und Teilmodule an. Mit der erstmaligen Modulanmeldung sind Sie auch gleichzeitig für die Prüfung angemeldet. Sie müssen sich also für Prüfungen in Modulen der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften nicht gesondert anmelden.

Bei einer wiederholten Modulteilnahme ist eine Anmeldung über einen Wiederholerkurs zwingend notwendig, um auch zur Prüfung angemeldet zu sein. Bitte beachten Sie dazu auch den Abschnitt "Zusätzliche Regelungen und Hinweise"!

Sollten keine Module in einem Bereich erscheinen, müssen Sie ggf. vorher eine Schwerpunkt-/Nebenfachwahl durchführen (den Menüpunkt finden Sie in PAUL im Bereich Studium>Semesterverwaltung>Nebenfach-/Schwerpunktwahl).

Zusätzliche Regelungen und Hinweise

Anmeldung zu Modulen der Mathematik

Die Anmeldung zu Modulen der Mathematik gestaltet sich anders als bei den Modulen der Wirtschaftswissenschaften: die Anmeldung geschieht nicht über Wiederholerkurse (K.184.****9), da es sich hier um vom Institut für Mathematik angebotene Module (M.105.****) handelt. Konkret heißt das: Wer im Wintersemester eine Prüfung zu Mathe I ablegen möchte, muss sich zum Modul, zur Veranstaltung und Prüfung anmelden. Wer im WS eine Prüfung zu Mathe II ablegen möchte, der muss sich nur zu der Prüfung anmelden. Die Anmeldung im Sommersemester läuft im umgekehrten Modus.

Anmeldung im richtigen Kontext

Bitte beachten Sie, dass die  Anmeldemaske in PAUL die Struktur der  Prüfungsordnung und des Modulkatalogs wiedergibt und dass die Anmeldung von Modulen im richtigen Bereich der Prüfungsordnung (z.B. BWL-Modul, Methoden, Wahlmodul) erfolgen muss. Es ist  sorgfältig darauf zu achten, dass im Rahmen der Modulwahl in PAUL die Module auch im richtigen Kontext gewählt werden, da diese ggf. in mehreren Bereichen zugeordnet werden können. Eine nachträgliche Ummeldung der Leistung im Prüfungssekretariat ist nur in absoluten Ausnahmefällen möglich. Die Wahl von Modulen aus dem Angebot der Fakultät als freiwillige, nicht notenrelevante Zusatzmodule ist nur per Email über das Studienbüro möglich.

Studium Generale für Nicht-Fakultätsangehörige

Ausgewählte Module können auch im Bereich Studium Generale gehört werden. Melden Sie sich dazu bitte per E-Mail beim Studienbüro.

Spezielle Module ohne Abmeldung

Bei ausgewählten Modulen findet eine Anmeldung (inkl. Prüfungsanmeldung) nur innerhalb der Anmeldephase statt. Bei diesen Modulen ist eine Abmeldung nach der Anmeldephase nicht mehr möglich. Diese Module sind extra gekennzeichnet.

Kein Windhundverfahren

Ein "Wer zuerst kommt mahlt zuerst"-Verfahren gibt es für die Module der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften während der Anmelde- und Revisionsphase nicht. Der Zeitpunkt Ihrer Anmeldung ist unabhängig vom Erfolg Ihrer Anmeldung.

Prüfungslisten kontrollieren

Kontrollieren Sie bitte rechtzeitig vor Ihrer Prüfung die Zulassungslisten (zunächst in PAUL unter Studium>Prüfungsverwaltung>Meine Prüfungen, ggf. auch am Lehrstuhl oder in koaLA). Die Zulassungslisten geben darüber Auskunft, ob Sie auch zu einer Prüfung zugelassen sind. Sollte dies nicht der Fall sein, nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrem zuständigen Prüfungssekretariat auf. 

Wiederholte Modulteilnahme

 

Haben Sie sich bereits in der Vergangenheit zu einem Modul angemeldet und möchten dieses nun erneut belegen, weil Sie in einem früheren Semester eine Abmeldung von der Prüfung vorgenommen oder das Modul nicht bestanden haben, müssen Sie sich dazu zu dem Wiederholerkurs in PAUL anmelden. Dazu erscheint unter dem betroffenen Modul der wählbare Wiederholerkurs "Erneute Modul- und Prüfungsanmeldung zu M.184. ...", zu denen Sie sich anmelden können.
Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung zu einem Wiederholerkurs rechtlich bereits einer Prüfungsanmeldung entspricht, diese technisch aber erst schrittweise nach dem Ende der Revisionsphase durchgeführt wird.

Studierende müssen sich als Wiederholer zusätzlich noch zu den einzelnen Lehrveranstaltungen des Moduls anmelden.

Nachträgliche Modulanmeldung rechtswidrig

Eine nachträgliche (außerhalb der Anmelde- bzw. Revisionsphase) Modulanmeldung und Prüfungsanmeldung ist nicht möglich und ist nicht durch Ihre Prüfungsordnung gedeckt.

45-ECTS-Begrenzung

An der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften gilt eine Begrenzung auf 45 ECTS-Punkte pro Semester. Die Grenze wird erst nach der Anmeldephase (bzw. Revisionsphase) aktiv, so dass Sie innerhalb der Phasen mehr ECTS-Punkte anmelden können. Achten Sie bitte selbst darauf, dass Sie zum Ende jeder Anmeldephase nicht mehr als 45 ECTS-Punkte angemeldet haben, da sonst Ihre zuletzt angemeldeten Module automatisch gelöscht werden. Einmal entfernte Module können nicht wieder hergestellt werden. Die ECTS-Punkte für eine angemeldete oder anzumeldende Abschlussarbeit fallen nicht unter die Grenze. 
Für Ausnahmen haben Sie die Möglichkeit vor dem Ende der ersten Anmeldephase einen formlosen Antrag (inkl. ausführlicher Begründung + Notenspiegel + zu belegende Module) beim Studienbüro zu stellen.

Die PAUL-Formblätter sind nicht ausreichend und werden nicht akzeptiert.

20/20-Regel

Die 20-20-Regel definiert das Vorziehen von Mastermodulen. Bachelor-Studierenden, die ihr Studium nahezu abgeschlossen haben, soll die Möglichkeit gewährt werden, bereits Leistungen für ein Master-Studium zu erwerben, ohne dass hierdurch eine entsprechende Studienplatzzusage präjudiziert wird.

  1. Studierende der Studiengänge B.Sc. International Business Studies und B.Sc. Wirtschaftswissenschaften, die in ihrem Bachelorstudiengang mindestens 160 abschlussrelevante ECTS erworben haben, dürfen auf Antrag bis zu 20 ECTS aus dem Modulangebot eines konsekutiven Masterstudiengang belegen. Studierende des B.Sc. Wirtschaftsinformatik, die in ihrem Bachelorstudiengang mindestens 158 abschlussrelevante ECTS erworben haben, dürfen auf Antrag bis zu 20 ECTS aus dem Modulangebot eines konsekutiven Masterstudiengangs belegen.
  2. Vorziehen von Mastermodulen ist nur in der Revisionsphase möglich. Ein Zugang zu kapazitativ begrenzten Modulen ist nicht möglich.
  3. Die Zulassung gilt nur für ein Semester. Eine Wiederholung einer nichtbestandenen vorgezogenen Masterprüfung ist erst nach der Einschreibung in den entsprechenden Masterstudiengang möglich. Das Vorziehen von Mastermodulen verteilt über mehrere Semester ist nicht möglich
  4. Von der Regelung kann nur einmalig Gebrauch gemacht werden, d.h. nur für ein Semester und im Hinblick auf einen Masterstudiengang.
  5. Der erforderliche Antrag muss über das Studienbüro (studium(at)wiwi.upb(dot)de) an den jeweils zuständigen Prüfungsausschuss gerichtet werden. Bitte nennen Sie in der Mail die Mastermodule (inkl. Modulnummer), die Sie vorziehen wollen und fügen Sie eine Notenübersicht, (Ausdruck aus der PAUL-Ansicht genügt!) bei, aus der Ihr Studienfortschritt erkennbar ist.

Diese Regelung gilt ab der Revisionsphase des Sommersemesters 2015. Die bis dahin gültige Stichtagsregelung entfällt.

 

4-Semester-Regel

In allen Bachelorstudiengängen der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften greift die sogenannte 4-Semester-Regel. Das bedeutet, dass Sie für die Belegung von Modulen der Profilierungsphase gesperrt sind, wenn Sie nach Abschluss des vierten Semesters noch Pflichtmodule aus der Assessmentphase ausstehend haben. Sobald Sie die Assessmentphase abgeschlossen haben, dürfen Sie wieder unbegrenzt (Vgl. 45-ECTS-Grenze) Module aus der Profilierungsphase wählen.

Zusatzmodule

Es besteht die Möglichkeit, Module aus dem Angebot der Fakultät als sogenannte Zusatzmodule zu belegen. Diese Module können mit der erreichten Note auf dem Zeugnis ausgewiesen werden, gehen aber nicht in die Berechnung der Abschlussnote ein und zählen somit nicht zum Umfang der nötigen ECTS-Punkte für den angestrebten Abschluss.

Für die Anmeldung und Verbuchung von Zusatzmodulen gelten die folgenden Regelungen:

  • Zusatzmodule aus dem Bachelorangebot der Wirtschaftswissenschaften können nur gewählt werden, wenn das erste Studienjahr im eigentlich gewählten Studiengang vollständig abgeschlossen wurde (gilt ab dem Sommersemester 2019).
  • Nur Module ohne Teilnehmerbeschränkung können als Zusatzmodule gewählt werden.
  • Die Anmeldung von Zusatzmodulen nur dann möglich ist, wenn der betroffene Studienbereich bereits abgeschlossen ist. Beispiel: Ein Methodenmodul kann nur in den Zusatzbereich verbucht werden, wenn der notenrelevante Methodenbereich bereits ausgefüllt ist.
  • Nur Studierende der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften können ohne Sonderantrag Module als Zusatzmodule buchen.
  • Studierende des B.Sc. Sportökonomie können als Zusatzmodule aus dem vollständigen Bachelor-Modulangebot der Wirtschaftswissenschaften (inkl. Mathe II) wählen  (unter Berücksichtigung der genannten grundlegenden Einschränkungen).

Wenn Sie ein Modul als Zusatzmodul belegen möchten, melden Sie sich bitte in PAUL selbst für das Modul an und senden dem Studienbüro eine Email, in der Sie um die Verbuchung im Zusatzbereich bitten und hängen einen aktuellen Screenshot Ihrer Leistungsübersicht an. Das Modul wird Ihnen umgebucht, wenn die o.g. Bedingungen erfüllt sind. 

Änderungen durch neue Prüfungsordnungen

Änderungen, die sich durch die neue Prüfungsordnung ergeben, haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

 

Wechsel der Zweitsprache im Studiengang IBS

Studierende des Bachelorstudiengangs

Ein Wechsel der Zweitsprache ist bis zum Ende des ersten Semesters möglich. Im Fall eines Wechsels der Zweitsprache müssen die Studierenden das Prüfungssekretariat und die beiden beteiligten Sprachdozenten der Zweitsprachen schriftlich benachrichtigen. Die Inhalte, die vor dem Wechsel in der neuen Zweitsprache verpasst wurden, sind eigenständig nachzuarbeiten. Ein Anspruch auf Verlängerung der Assessmentphase über die vier Semester hinaus aufgrund des Wechsels der Zweitsprache besteht nicht. Die am Ende des ersten Fachsemesters festgelegte Zweitsprache ist das gesamte Bachelorstudium hindurch zu belegen. Ein erneuter Wechsel ist somit ausgeschlossen.

Studierende des Masterstudiengangs

Ein Wechsel der Zweitsprache zwischen dem Bachelor- und Masterstudium IBS ist grundsätzlich möglich. Die Studierenden sollten in diesem Fall über ausreichende Kenntnisse in der im Bachelorstudium nicht gewählten Zweitsprache verfügen. Ein Wechsel der Zweitsprache im Verlauf des Masterstudiums ist ausgeschlossen.

Drittversuche (Anmeldung)

Anmeldungen zu Drittversuchen nehmen Sie bitte schriftlich während der Anmelde- oder der Revisionsphase in Ihrem Prüfungssekretariat vor, eine selbstständige Anmeldung in PAUL ist nicht möglich.

PAUL

Über PAUL melden Sie sich zu allen Modulen unserer Fakultät an.

Wir haben Ihnen alle wichtigen Informationen für ein reibungsloses Studium auf einer Seite zusammengestellt! Hier geht es zurück zur Übersichtsseite.

Die Universität der Informationsgesellschaft