Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

PROJEKTE UND AKTIVITÄTEN

Forschen für eine nachhaltige Wirtschaft

Die Bedürfnisse der jetzigen Generation im Blick behalten und gleichzeitig die Möglichkeiten zukünftiger Generationen nicht gefährden. Darum geht es bei nachhaltiger Entwicklung. Unsere Forscher*innen widmen sich diesem brennenden Thema unserer Zeit – in seiner soziokulturellen, ökologischen und ökonomischen Dimension.

Werfen Sie einen Blick auf die spannenden Forschungsprojekte, die einen Beitrag zu einer nachhaltigen Wirtschaft leisten.

A:RT-D Grids

Wie kann die Energieversorung in Ost-Afrika durch Implementierung robuster lokaler Energienetzwerke dauerhaft und nachhaltig verbessert werden?
Wir gehen der Frage nach, wie lokale Energienetze in Ostafrika auszugestalten und zu implementieren sind, wenn sie robust gegen verhaltensbedingte Eingriffe und technische zufällige Störungen sein sollen? Diese zentrale Fragestellung bearbeiten wir mit evolutionären und spieltheoretischen Methoden der Netzwerkanalyse sowie mit institutionenökonomischen Methoden, die an das Institutional Analysis and Development Framework angelehnt sind. Erfahren Sie mehr über das Projekt!

Kontakt: Prof. Dr. Burkhard Hehenkamp
Förderung: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

EcoDrive

Wie kann nachhaltiges Fahrverhalten gefördert werden?
Mit Hilfe von Feldexperimenten an Berufskraftfahrer*innen wird erforscht, wie Unternehmer*innen Telematik-Systeme einsetzen müssen um möglichst effizient, effektiv und nachhaltig eine Verbesserung des Fahrverhaltens zu erzielen. Dabei nutzt das Forschungsteam Ansätze der Verhaltensökonomie. Erfahren Sie mehr über das Projekt!

Kontakt: Prof. Dr. Kirsten Thommes
Förderung: IHK Cottbus

Flexible Monitoring- und Regelsysteme für die Energie- und Mobilitätswende im Verteilnetz durch Einsatz von Künstlicher Intelligenz (FLEMING)

In welcher Art und Weise kann der heutige Sensoreinsatze in Verteilnetzen durch Verwendung von Methoden der Künstlichen Intelligenz (KI) gepaart mit einer Verbesserung der zugehörigen Sensortechnik wesentlich zum Erfolg der Energie- und Mobilitätswende in Deutschland beitragen?
Im Verbundprojekt FLEMING untersucht ein Konsortium aus Forschung und Wirtschaft, wie der heutige Sensoreinsatz in Verteilnetzen durch Verwendung von Methoden der Künstlichen Intelligenz (KI) zusammen mit einer Erweiterung der Sensortechnik grundlegend verbessert werden kann. Ziel ist es, so wesentlich zum Erfolg der Energie- und Mobilitätswende in Deutschland beizutragen. Erfahren Sie mehr über das Projekt!

Kontakt: Prof. Dr. Daniel Beverungen, Dr. Gunnar Schomaker, Dr. Christoph Weskamp
Förderung: BMWi

Green-4-Future

Welche Kompetenzen sollten nachhaltige Gründer*innen mitbringen?
Ziel des Projektes ist es eine grüne Version des Europäischen Referenzrahmens für unternehmerische Kompetenzen zu entwickeln. Der Referenzrahmen soll dahingehend überdacht werden, dass zukünftige Gründer*innen wirtschaftliche Ziele mit Umwelt- und Klimazielen in Einklang bringen. Erfahren Sie mehr über das Projekt!

Kontakt: Prof. Dr. Marc Beutner
Förderung: ERASMUS+

Implementation von Transferagenturen als regionale Innovationszentren, „ImTransRegio“

Wie lässt sich der Transfer von Bildungsinnovationen im kommunalen Kontext – insbesondere vor dem Hintergrund einer nachhaltigen Verankerung in den entsprechenden Strukturen und Prozessen – unter verschiedenen lokalen Bedingungen unterstützten?
In der aktuell laufenden, zweiten Förderperiode der „Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement“ steht der Gedanke gemeinsam Bildungslandschaften zu gestalten im Mittelpunkt. Dabei liegt ein besonderer Fokus auf den Aspekten der Nachhaltigkeit und der Transformation, die durch die neu gegründeten Kompetenzzentren „Bildung für nachhaltige Entwicklung“, sowie „Bildung im Strukturwandel“ forciert werden. Erfahren Sie mehr über das Projekt!

Kontakt: Prof. Dr. Peter F. E. Sloane, Dr. Helmut Schröder
Förderung: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

kulturPreis

Können innovative Preiskonzepte den Zugang zu Kulturveranstaltungen verbessern?
Im Projekt kulturPreis wird die Steigerung der kulturellen Teilhabe mittels innovativer und ökonomisch nachhaltiger Preiskonzepte untersucht. Das Projekt beschäftigt sich mit der Analyse von wirksamen alternativen und innovativen Preiskonzepten für Kulturbetriebe. Erfahren Sie mehr über das Projekt!

Kontakt: Prof. Dr. Dennis Kundisch
Förderung: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Nachhaltigkeit und Klimaschutz in der Besteuerungsfunktion

Wie lassen sich Spannungsfelder zwischen Nachhaltigkeit, Klimaschutz und unternehmerischer Steuerfunktion identifizieren und lösen?
Unternehmerisches Handeln wird immer deutlicher durch Nachhaltigkeitserwägungen und Klimaschutzerfordernisse geprägt. Teils basieren Maßnahmen auf freiwilliger strategischer Ausrichtung, teils werden Rahmenbedingungen durch den Gesetzgeber neu definiert. So muss auch die Steuerfunktion aufgrund neuer Vorschriften Angaben zu Nachhaltigkeitsaspekten machen. In Ergänzung zu solchen Berichtspflichten über Steuern werden Steuern selbst zu Lenkung unternehmerischen Handelns eingesetzt und erhoben. 

Kontakt: Prof. Dr. Jens Müller
Förderung: Stiftung Prof. Dr. oec. Westerfelhaus

NGEnvironment

Wie können Führungskompetenzen bei NGO Leiter*innen und Mitarbeiter*innen gestärkt werden?
Nichtregierungsorganisationen (NGO) leisten insbesondere im Bereich des Umweltschutzes und des sozialen Zusammenhalts einen hohen Mehrwert für die Gesellschaft. Dabei bilden die Organisationen Helfer*innen in den verschiedensten Bereichen aus und bilden damit eine aktive Bürgerschaft für mehr Nachhaltigkeit aus. Das Projekt will NGO-Leiter*innen und Mitarbeiter*innen unterstützen nachhaltige Lernprozesse in ihren Organisationen zu entwickeln. Erfahren Sie mehr über das Projekt!

Kontakt: Prof. Dr. Marc Beutner
Förderung: ERASMUS+

Shaping Sustainable Organizations

Wie sollten Organisationen gestaltet sein, damit Menschen Ihre Werte in ihnen leben können?
Mitglieder von Vereinen oder Mitarbeiter:innen von Firmen bringen sich oft nicht ein und halten Informationen zurück, wenn sie ihre Werte innerhalb ihrer Organisationen nicht leben können. Dies kann zu schlechten Entscheidungen führen und die Stabilität der Organisation als Ganzes gefährden. Wir untersuchen, wie Organisationen gestaltet sein sollten, damit Menschen sich einbringen. Erfahren Sie mehr über das Projekt!

Kontakt: Prof. Dr. Wendelin Schnedler
Förderung: kein Fördergeber

Sozioökonomische Determinanten des kognitiven Abbaus älterer Menschen

Welchen Einfluss haben Rente, Arbeitslosigkeit und Bildung auf meine kognitive Leistungsfähigkeit im Alter?
Kognitive Fähigkeiten werden in unserer komplexen Welt immer wichtiger für die soziale Teilhabe und beeinflussen u. a. die Pflegebedürftigkeit eines Menschen. Das Forschungsteam untersucht deshalb, wie sozioökonomische Determinanten den kognitiven Rückgang älterer Menschen beeinflussen. Erfahren Sie mehr über das Projekt!

Kontakt: Prof. Dr. Hendrik Schmitz
Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Transparente Nachhaltigkeitskommunikation und alternative Investionen

Können Investoren bei transparenter Kommunikation in Nachhaltigkeitsfragen Investitionsrisiken besser einschätzen?
Es wird empirisch untersucht, welche Auswirkungen die transparente Kommunikation von Nachhaltigkeitskriterien auf Zahlungsströme und Renditen im Bereich der alternativen Investments hat, auch vor dem Hintergrund möglicher länderspezifischer Unterschiede.

Kontakt: Prof. Dr. Matthias Pelster

Die Universität der Informationsgesellschaft