Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Show image information

"Ein Auslandssemester lässt sich besonders gut integrieren" - Ayleen Kurten

Ich habe mich für das IBS Studium entschieden, da die Kombination aus Wirtschaft und Sprachen in Zeiten der Globalisierung besonders wertvoll ist. Gut gefällt mir außerdem, dass das Studium sehr flexibel gestaltet ist. Zwar gibt es in der Assessmentphase Pflichtmodule, jedoch kann man ab dem dritten Semester einen eigenen Schwerpunkt legen und sich somit gezielt für das zukünftige Berufsleben spezialisieren. Außerdem lässt sich ein Auslandssemester besonders gut in unseren Studienverlaufsplan integrieren, sodass man die internationale Ausrichtung des Studiengangs zusätzlich unterstreichen kann.
 

"Nach mehr als der Hälfte unseres Studiums können wir daher aus voller Überzeugung sagen, dass wir diesen Weg auch ein zweites Mal einschlagen würden" - Miriam und Veronika

Wie uns zu Beginn von sämtlichen Studenten höherer Semester mitgeteilt wurde, sollten die ersten zwei Semester (Assessmentphase) die schwierigsten des ganzen Studiums werden. Dem stimmen wir auch zu, da in der Assessmentphase viele neue Themengebiete erlernt werden müssen und man sich sehr viele Grundlagen aneignen muss, wobei man im zweiten Semester noch ein bisschen mehr Zeit zum Lernen einplanen sollte, als im ersten Semester. Durch die Mentoren, die uns zu Beginn des Studiums zugeteilt wurden, fiel es uns allerdings nicht schwer uns an das universitäre Leben zu gewöhnen, da wir sofort zu Beginn mit vielen hilfreichen Tipps versorgt wurden. Und auch wenn man in den ersten zwei Semestern viel lernen muss, so bleibt trotzdem genug Zeit um viele neue gute Freunde zu finden und viel mit ihnen zu unternehmen. 

Nachdem man in den ersten beiden Semestern dann die Pflichtklausuren überstanden hat kann man aus einem vielfältigen Modulkatalog wählen. Im ersten Semester wählt man den Sprachbereich (Englisch/Spanisch oder Englisch/Französisch), der einen das ganze Studium begleitet. Neben den Sprachmodulen darf man aber frei aus verschiedenen BWL- und VWL-Modulen wählen, um seinen eigenen Schwerpunkt zu finden. 

Ein sehr positiver Aspekt unseres Studiums ist unserer Meinung nach die Möglichkeit eines Auslandssemesters, welches sich ohne Probleme in den Studienverlaufsplan einarbeiten lässt. Wir stehen zurzeit in unserem 5.Semester, haben ein Auslandssemester und die Bachelorarbeit noch vor uns, und steuern dann mit großen Schritten auf den Master zu, auf welchen wir mit der großen Modulauswahl gut vorbereitet werden. 

Nach mehr als der Hälfte unseres Studiums können wir daher aus voller Überzeugung sagen, dass wir diesen Weg auch ein zweites Mal einschlagen würden, da uns unser Studium viele Wege ermöglicht.

The University for the Information Society