Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Show image information

WORUM GEHT ES IM BACHELOR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN?

Du interessierst dich für ein Wiwi-Studium? Gerne stelle ich dir meinen Studiengang vor. Ich bin Franzi und stehe kurz vor dem Ende meines Bachelorstudiums. Als ich damals angefangen habe zu studieren, gab es noch keine Friday for Future Demos, Fake News oder E-Scooter. Unsere Welt ist ständig im Wandel und Unternehmen müssen auf diese Veränderungen reagieren. Später im Job werde ich selbst innovative Lösungen für – heute vielleicht noch unbekannte –  Herausforderungen finden müssen. Die Modelle, die ich im Studium gelernt habe, helfen mir dabei, jedes Problem analysieren und aus verschiedenen Blickwinkel betrachten zu können. Bei der Entwicklung und Umsetzung von nachhaltigen Lösungen greife ich auf das gelernte Methoden- und Fachwissen zurück.

Die meisten verbinden mit dem Wiwi-Studium eigentlich nur BWL und VWL. Natürlich lernen wir hier in Paderborn, wie man Unternehmen am besten managen kann und wie Märkte funktionieren. Aber darüberhinaus gibt es noch mehr Perspektiven auf die Wirtschaft: Wie können wir neue Technologien nutzen, um Prozesse zu verbessern? Wie sollte ein gutes Weiterbildungsprogramm aussehen und welche Unternehmensorganisation eignet sich für ein Start-Up?

Die Vielfalt der Themen und späteren Berufsfelder ist für mich ein großer Pluspunkt. Das Studium bleibt dadurch abwechslungsreich und mit den sechs Schwerpunkten kann ich genau das wählen, was mich interessiert.

Du weißt schon, dass ein Wiwi-Studium das Richtige für dich ist? Dann geht es hier zur Bewerbung.

DAS WICHTIGSTE AUF EINEN BLICK

Bevor ich dir erkläre, wie das Wiwi-Studium bei uns abläuft, habe ich dir hier die wichtigsten Eckdaten aufgelistet. Lade dir auch unseren Flyer herunter.

Regelstudienzeit 6 Semester (180 ECTS), in der Regel also 3 Jahre.
Studienbeginn Jährlich im Wintersemester.
Auslandsaufenthalt Ein Auslandsaufenthalt ist möglich und kann am besten in die Profilierungsphase (3.-6. Semester) integriert werden.
Sprache Die meisten Kurse, darunter alle Pflichtmodule, sind auf Deutsch, aber eine Auswahl an Modulen wird auf Englisch angeboten.
Weiterführende Masterstudiengänge  M. Sc. Betriebswirtschaftslehre   |   M. Sc. International Economics and Management   | M. Sc. Management Information Systems   |   M. Sc. Taxation, Accounting and Finance   |   M. Sc. Wirtschaftspädagogik   |    M. Ed. Wirtschaftspädagogik
Zugangsvoraussetzungen Ein Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife sowie alternativ ein  als gleichwertig anerkanntes Zeugnis.
Zulassungsbeschränkung Die Abiturnote, die du für die Zulassung benötigst, errechnet sich jedes Jahr anhand der Anzahl der freien Studienplätze, der Anzahl der Bewerbungen und deren Durchschnittsnoten und Wartezeiten neu.
Bewerbung Alle Informationen zur Bewerbung findest du hier.

 

WIE IST MEIN STUDIUM AUFGEBAUT?

2 Phasen – Assessment und Profilierung

Im ersten Jahr, der sogenannten Assessmentphase, belegt jeder dieselben Pflichtfächer. Mit den Grundlagenfächern in BWL, VWL, Wirtschaftsprivatrecht und Wirtschaftsinformatik erhältst du nicht nur einen Überblick über die Breite der Wirtschaftswissenschaften, sondern verstehst auch die Zusammenhänge zwischen den Bereichen. Dabei merkst du schnell, wo deine eigenen Interessen und Stärken liegen. Außerdem lernst du grundlegende Methoden in Mathematik und Statistik, die dir in späteren Fächern weiterhelfen.

Ab dem dritten Semester machst du dann dein Ding! Ich habe mich zum Beispiel auf den Bereich "Management" spezialisiert, ein Praxissemester eingelegt und am Exzellenzprogramm teilgenommen. Die Möglichkeit aus sechs Schwerpunkten (Majors) zu wählen, bietet dir  in der Profilierungsphase viel Freiraum, dein eigenes Profil zu entwickeln. Mit den begleitenden Methodenveranstaltungen erweiterst  du deinen "Werkzeugkasten", sodass du nicht nur für das Schreiben deiner Bachelorarbeit gerüstet bist, sondern auch praktische Fähigkeiten für den Einstieg in die Praxis oder einen weiterführenden Master besitzt.

Wenn du auf das Bild von mir klickst, erhältst du den Studienverlaufsplan. Dort siehst du, wie das Studium aufgebaut ist und welche Pflichtmodule du belegen musst. Ab deiner ersten Woche begleitet dich ein Peer Mentor durch das erste Jahr. Das ist ein Studierender aus einem höheren Semester, der dir in einer Kleingruppe erklärt, wie man sich in Kurse einschreibt, wie man die Prüfungsordnung liest und was Paderborn außerhalb der Uni so alles zu bieten hat. So lernst du auch schnell Leute kennen, die mit dir studieren.

 

WELCHE SCHWERPUNKTE (MAJORS) GIBT ES?

Mit über 40 Profs zählen wir zu den größten wirtschaftswissenschaftlichen Fachbereichen Deutschlands. Mehr Wahlmöglichkeiten findest du kaum!

Management

Es ist gar nicht so einfach den Schwerpunkt Management vorzustellen, denn die neun Professuren zeigen ganz gut, wie abwechslungsreich die Aufgaben im Management sein können. Aber es lassen sich zwei große Bereiche erkennen: 1. Organisation und Führung und 2. Marketing und Dienstleistungsmanagement.

Taxation, Accounting & Finance

Besteuerung, Rechnungswesen und Finanzwirtschaft waren für mich anfangs sehr breit gefasste Begriffe. Jetzt kann ich einordnen, welche Rolle Jahresberichte, Steuern, Buchungsvorgänge, Kredite oder Investitionsentscheidungen im Unternehmen spielen und welche beruflichen Perspektiven sich in diesen Gebieten ergeben.

Produktion, Logistik & Controlling

In einem Unternehmen müssen täglich tausende von Entscheidungen getroffen werden. Im PLC-Schwerpunkt lernst du zum einen, welche Informationen für eine gute Entscheidung benötigt werden und welche Methoden es gibt, um mit den vorhandenen Informationen die bestmögliche Entscheidung zu treffen.

Applied International Economics

In diesem Schwerpunkt untersuchen wir die großen Herausforderungen der Menschheit: Entwicklung und Wachstum von Nationen, globaler Wettbewerb und Korruption, Gesundheits- und Bildungsysteme im Vergleich. Um diese komplexen Themen verstehen und untersuchen zu können, nutzen wir Theorien und mathematische Modelle.

Wirtschaftsinformatik

Wir streamen Serien im Netz, liken die Fotos unserer Freunde und messen unseren Kalorienverbrauch beim Joggen. Nahezu jeder Teil unseres Lebens ist vernetzt und digitalisiert. Ich finde es spannend, diese Systeme zu verstehen und mitzugestalten.

Wirtschaftspädagogik

Die Wirtschaftspädagogik bereitet mich darauf vor, berufliche Bildungs- und Lernprozesse zu unterstützen und zu fördern. Dadurch ist man als Wirtschaftspädagoge in der Arbeitswelt sehr gefragt. Sowohl der betriebliche als auch der schulische Kontext können daher eine Perspektive nach dem Studium sein.

WIE SEHEN MEINE BERUFSPERSPEKTIVEN AUS?

Bei meinen Freunden sehe ich, dass der spätere Beruf stark von den gewählten Schwerpunkten im Studium abhängt. Diejenigen, die direkt nach ihrer Bachelorarbeit ins Berufsleben eingestiegen sind, arbeiten inzwischen im Marketing, im Personalwesen oder in der Beratung. Viele sind bei den großen Unternehmen hier in der Region geblieben, andere arbeiten hingegen in öffentlichen Einrichtungen oder Start-Ups. Viele haben sich aber auch für einen anschließenden Master entschieden, um sich weiter zu spezialisieren.

Auf den Seiten der Schwerpunkte findest du jeweils passende Berufsbilder. Ich könnte mir vorstellen, später Produkt- und Dienstleistungsmanagerin zu werden. Deshalb habe ich mich für einen Schwerpunkt im Management entschieden und überwiegend Kurse aus dem Marketingbereich und dem Projektmanagement gewählt. Auf dem Bild seht ihr zum Beispiel, wie ich mit einem Service Blue Print versuche, das Shoppen in der Stadt um digitale Erlebnisse zu erweitern.

WAS INTERESSIERT DICH NOCH?

Du hast noch mehr Fragen zu einem Studium an unserer Fakultät? Perfekt! Ich habe dir unten einige weiterführende Links zur Praxisnähe, zur Internationalität und zu den Beratungs- und Unterstützungsangeboten zusammengestellt. Schau dich einfach um, und vielleicht sehen wir uns bald im Wiwi-Studium! Ich freue mich darauf!

Im Studium hast du immer wieder die Möglichkeit, dein Wissen praktisch anzuwenden und Unternehmen kennen zu lernen. Die Zusatzqualifikationen der Fakultät, des Do:IT und des Career Service bieten zusätzlich Praxiserfahrung.


Ein Auslandssemester lässt sich leicht in das Wiwi-Studium integrieren. Du kannst dabei aus über 70 Kooperationsuniversitäten wählen. Insbesondere in Asien gibt es zahlreiche Angebote. Außerdem gibt es viele Module auf Englisch, Summer Schools und Incomings, mit denen du dich austauschen kannst.


Im Wiwi-Studium wirst du nicht allein gelassen. Von Anfang an unterstützt dich ein Peer Mentor, jede Grundlagenvorlesung wird von Übungen begleitet und für jedes Problem gibt es einen Ansprechpartner.


Du hast dich für die Uni Paderborn entschieden? Dann geht es hier zur Online-Bewerbung.

Studiengangsverantwortlicher

Prof. Dr. André Uhde

Betriebswirtschaftslehre, insb. Finanzierung und Investition

André Uhde
Phone:
+49 5251 60-5650
Fax:
+49 5251 60-4207
Office:
Q5.131
Web:

Office hours:

by appointment

The University for the Information Society