Inklusives europäisches Bildungsprojekt „myVETmo“ im Zeitplan

 |  AllgemeinesForschung - ResearchKommt bald - Coming Soon

Zum mittlerweile fünften transnationalen myVETmo-Meeting (myVETmo: Vocational Educational and Training + Mobility) trafen sich in der Zeit vom 14.-16. Mai 2018 die beteiligten Partner in Paderborn. Die Workshops fanden in der „garage 33“, dem FreiRAUM für Gründer und Unternehmer, und in den Räumen der Stiftung Bildung und Handwerk (Projektpartner) statt.

Das vom Lehrstuhl für Berufs- und Wirtschaftspädagogik durchgeführte, EU-geförderte Erasmus-Projekt „myVETmo - Mobilities as pathways to ‚hidden competences‘ – hat es sich zur Aufgabe gemacht, benachteiligten Jugendlichen in Ausbildung einen Auslandsaufenthalt zu ermöglichen und so u. a. die Chancengleichheit zu fördern.

Unterstützt werden die Jugendlichen durchgängig von der Vor- bis zur Nachbereitung ihres Auslandsaufenthaltes, wo sie Erfahrungen in ihrem jeweils bevorzugten Berufsfeld sammeln können. Über die eigens dafür entwickelte App Students` Navigator geben persönliche Mentoren Anweisungen und direkte Hilfestellungen. So haben die Lernenden zu jeder Zeit das sichere Gefühl, zu keiner Zeit alleine gelassen zu sein. Im Fokus standen beim fünften Partnermeeting außerdem die My-myVETmo-Berichte der Partnerorganisationen. Diese wurden dazu genutzt, um das Gesamtprojekt individuell zu reflektieren und einen Ausblick auf mögliche kommende Projekte zu geben.

Eine gelungene Abrundung fand das 5. transnationale myVETmo-Meeting durch eine Stadtführung und ein gemeinsames Dinner im Paderborner Brauhaus. Ihren abschließenden Dank richteten die Veranstalter an die unterstützende garage33 und die Stiftung Bildung und Handwerk.

Text: Dr. Reinhard Schwarz

Foto: Im innovativen Umfeld der „garage 33“ für Gründer und Unternehmer trafen sich die Teilnehmer des fünften transnationalen myVETmo-Meetings zu aktuellen Diskussionen und Präsentationen.

Contact

business-card image

Dr. Peter Rüsing

Wirtschafts- und Berufspädagogik