Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

[Translate to English:] Show image information

[Translate to English:]

|

Studierende entwickeln Lösungen für gesellschaftliche Probleme

Nachhaltige Unternehmensgründung an der Universität Paderborn

Das Technologietransfer- und Existenzgründungs-Center der Universität Paderborn (<link http: tecup.de>TecUP) und der Lehrstuhl für <link https: wiwi.uni-paderborn.de dep1 international-business-prof-dr-kabst>International Business bieten ab dem Sommersemester 2016 eine neue Veranstaltung zum Thema „Nachhaltiges Gründen“ an. In Kooperation mit der Social Entrepreneurship Akademie in München und der TechnologieParkPaderborn GmbH fand die Kickoff-Veranstaltung in Form eines praxisnahen Intensiv-Workshops vom 10. bis 11. Mai im Technologie Park statt. Unterstützt durch die CONTIGO Fairtrade GmbH und den Bioladen Wedde in Paderborn, möchten die Kooperationspartner Studierende für das Thema Nachhaltigkeit und Unternehmertum sensibilisieren.

Während der zweitägigen Veranstaltung galt es für die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, mit unternehmerischer Herangehensweise innovative Lösungen für die gesellschaftlichen, sozialen und ökologischen Probleme unserer Zeit zu entwickeln. Der Schwerpunkt lag dabei vor allem auf der Generierung einer Gründungsidee aus den Bereichen Umwelt, Gesellschaft, Kultur, Bildung, Integration und Gesundheit.

Der Technologiepark setzt sich bereits seit fast 25 Jahren für die Vermittlung von Gründungs-Know-how an der Universität Paderborn ein. Jürgen Geisler, Geschäftsführer der TechnologieParkPaderborn GmbH, freut sich über die gemeinsame Initiative mit der Universität: „Es ist schön, dass wir nun neben der SIGMA-Reihe im Wintersemester unser Angebot in der Gründungsunterstützung weiter ausbauen können.“ Nachhaltigkeit sei dabei ein Thema, welches auf immer mehr Interesse bei der jüngeren Generation stoße. „Mit dem neuen Veranstaltungsformat möchten wir den neugierigen und verantwortungsbewussten Studierenden zeigen, dass sich soziales Engagement und wirtschaftliches Unternehmertum nicht ausschließen, sondern ergänzen“, so <link https: wiwi.uni-paderborn.de dep1 international-business-prof-dr-kabst team wissenschaftliche-mitarbeiter personenseite>Eva Schmitz, Doktorandin am Lehrstuhl für International Business und Hauptverantwortliche für das ambitionierte Gemeinschaftsprojekt.

Das innovative Konzept der Veranstaltung, für die sich erstmalig Studierende aller fünf Fakultäten bewerben konnten, wurde bereits im Februar mit dem Förderpreis für Innovation und Qualität in der Lehre ausgezeichnet. Nach dem erfolgreichen Start in dieser Woche werden die Studierenden ihre nachhaltigen Geschäftskonzepte Anfang Juli im Biohaus Paderborn präsentieren.

The University for the Information Society