Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

[Translate to English:] Show image information

[Translate to English:]

|

Brückenschlag zwischen Gründern und Finanziers

Mit der Unterzeichnung des Gesellschaftsvertrags zwischen Gründungsexperte und <link http: www.bastert.de uber-uns volker-bastert>Steuerberater Dr. Volker Bastert und dem lokalen Startup-Unternehmen <link https: www.studyhelp.de>StudyHelp am vergangenen Mittwoch, 4. Mai, hat das ambitionierte Projekt des Technologietransfer- und Existenzgründungs-Centers der Universität Paderborn, <link http: tecup.de>TecUP, das regionale Gründer-„Ökosystem“ voranzutreiben, einen wichtigen Schritt nach vorne gemacht.

In der Region OWL und vor allem in Paderborn besteht viel Gründungspotenzial. „Um jedoch vielversprechende Projekte realisieren zu können, ist es essentiell, jungen Startups wie StudyHelp einen Zugang zu Risikokapital zu ermöglichen“, so die Erfahrung von Prof. Dr. Rüdiger Kabst, Leiter von TecUP und Vizepräsident für Technologietransfer an der Universität Paderborn. Umso mehr freue er sich, dass diese Verbindung zustande gekommen sei. „Es zeigt: Wir sind auf dem richtigen Weg.“

Dem „stillen“ Gesellschafter Volker Bastert ist das Thema Gründung nicht fremd. Der Steuerberater setzt sich seit vielen Jahren für die lokale Gründungsförderung ein, hält ehrenamtlich Vorträge zu den Themen Rechtsformen und Steuerwesen und unterstützt junge Startups auch privat als Mentor. Nun wagt sich Bastert auch als regionaler Pionier in die Risikobeteiligung junger Startups: „Anvertraute Schätze sollte man nicht heimlich eingraben, sondern investieren. Nachdem ich viele junge Unternehmen kennengelernt hatte, fiel meine Wahl nun auf StudyHelp.“

Das inzwischen fünfköpfige Team der StudyHelp GmbH (die beiden Gründer Daniel Weiner und Carlo Oberkönig mit Maximilian Fleitmann, Patrick Burmann und Julian Droste) macht mit ihren Crashkursen Studierende und Schüler in ganz Deutschland fit. „Im Gegensatz zum traditionellen Nachhilfeunterricht ist es uns wichtig, das Wissen komprimiert und auf Augenhöhe zu vermitteln“, so die Gründer. Neben Abiturvorbereitungen bietet StudyHelp auch Intensivkurse für Semester-Abschlussklausuren in Maschinenbau, BWL, Statistik, VWL und Wirtschaftsprivatrecht an. Derzeit sind sie an 76 Standorten zur Abiturvorbereitung und an 9 Unistandorten vertreten. Mit ihrem Leistungsangebot, bestehend aus Präsenz-Crashkursen, Online-Videos und Facebook-Chats, haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, Bildung und Lehre zu revolutionieren: „Wir freuen uns, dass wir in Volker Bastert einen so tatkräftigen Unterstützer gefunden haben. Skalierung passiert nicht von selbst, nur weil wir unsere Leistung auch über das Netz anbieten“, freuen sich die Gründer über die neue Herausforderung.

The University for the Information Society