Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

QBI: Anschlüsse eröffnen – Entwicklungen ermöglichen Qualifizierungsbausteine inklusiv in einer dualisierten Ausbildungsvorbereitung

Das Projekt wird in Kooperation mit Prof. Dr. Sloane und Prof. Dr. Kremer durchgeführt. Es setzt an Entwicklungsarbeiten aus verschiedenen vorausgegangenen Innovationsprojekten an und nimmt einen eigenständigen Arbeitsbereich mit der Verankerung von Qualifizierungsbausteinen in der Ausbildungsvorbereitung auf. Damit bietet sich ein curricularer Zugang an, der die Reform der ausbildungsvorbereitenden Bildungsgänge aufnimmt, neue Wege zur Fachkräftesicherung aufzeigt und Ansätze zur individuellen Förderung im Übergang von Schule zu Beruf weiter bündelt.

Kernziel des Projekts ist, Qualifizierungsbausteine als inklusive, d.h. zieldifferente Bildungsangebote in der Ausbildungsvorbereitung aufzubereiten, zu erproben und hinsichtlich einer Implementierung zu überprüfen. Damit besteht die Möglichkeit, den Bedarf des Ausbildungs- und Arbeitsmarkts sowie die individuellen Entwicklungserfordernisse und -stände zusammenzuführen.

 

Folgende Handlungsschwerpunkte werden dabei verfolgt:

- Individuelle Kompetenzfeststellung und Persönlichkeitsentwicklung

- Integriertes Fach- und Sprachlernen

- Erlebnisorientierung und Lebensweltbezug

 

Das Team von Prof. Dr. Kimmelmann begleitet die vier kooperierenden Berufskollegs in NRW im Bereich des integrierten Fach- und Sprachlernen.

Ansprechpartner

Nina-Madeleine Brummel

Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung

Nina-Madeleine Brummel
Telefon:
+49 5251 60-3311
Fax:
+49 5251 60-3419
Büro:
Q0.304

Sprechzeiten:

Mo-Mi nach Vereinbarung

Die Universität der Informationsgesellschaft