Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Foto: designed by freepik.com

Wirtschaftspädagogisches Graduiertenkolleg

Sylvia Löhrmann, Ministerin für Schule und Weiterbildung: "...Unterricht wird dann besser, wenn diagnostische Kompetenzen, eine Handlungs- und Kompetenzorientierung sowie Maßnahmen der individuellen Förderung zum selbstverständlichen, d. h. alltäglichen Repertoire unserer Lehrkräfte gehören. Um unseren Lehrkräften hierbei eine Hilfestellung zu geben, haben wir deshalb gemeinsam mit der Universität Paderborn das Wirtschaftspädagogische Graduiertenkolleg eingerichtet....
Ich wünsche dem Graduiertenkolleg weiterhin erfolgreiche Arbeit zum Nutzen aller Lehrenden und Lernenden an den Berufskollegs.
" (Quelle: Vorwort in der Beilage Schule NRW 05/11)

Das Graduiertenkolleg

Initiiert durch das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen hat das Department for Business and Human Resource Education der Universität Paderborn zum Februar 2008 ein Wirtschaftspädagogisches Graduiertenkolleg eingerichtet.

Das Wirtschaftspädagogische Graduiertenkolleg ist in dieser Form im deutschsprachigen Raum gleichermaßen eine Innovation in der Berufsbildungsforschung, wie auch in der Entwicklung von Lehrkräften. Dabei ist es theoretisch sehr anspruchsvoll und hat zugleich eine hohe praktische Relevanz.

Das Graduiertenkolleg nimmt in der ersten Arbeitsphase, vorgesehen bis 2013, schwerpunktmäßig Forschungsfragen zur Individuellen Förderung: Kompetenzentwicklung und -diagnostik in der beruflichen Bildung in den Blick.

In diesem Zusammenhang werden schrittweise so genannte Forschungs- und Entwicklungsarenen als längerfristige Kooperationen von Wissenschaft und Praxis aufgebaut. Hier bietet sich die Chance, grundlegende Forschungsarbeiten durchzuführen, die dazu beitragen, theoretisch abgesicherte Konzepte für die Kompetenzentwicklung und -diagnose in Bildungsorganisationen zu entwickeln und zu etablieren.

In diesen Forschungs- und Entwicklungsarenen werden Prototypen entwickelt, die zur Lösung von Problemen der Berufsbildung beitragen sollen. Es entsteht so eine Arbeitssituation, in der sich Forscherinnen und Forschern die Möglichkeit eröffnet, sich an Innovationsprozessen der Praxis zu beteiligen und dabei die Perspektive zu wechseln. Maßgebliche Akteure dieser Arenen sind Lehrkräfte, die in Forschergruppen Lösungen zu schulpraktischen Fragestellungen entwickeln.

Auf diesen Seiten werden wir stets aktuelle Informationen rund um das Wirtschaftspädagogische Graduiertenkolleg für Sie bereit halten. Wir haben für Sie häufig gestellte Fragen & Antworten zum Wirtschaftspädagogischen Graduiertenkolleg zusammengestellt. Außerdem stehen wir Ihnen bei weiteren Fragen gerne zur Verfügung.

Sie interessieren sich für:
Ansprechpartner

Dipl.-Hdl. Ingo A. Westermilies

ingo[at]westermilies.de

Die Universität der Informationsgesellschaft