Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Forschung

 

Begleitforschung zum Projekt „Validierungsverfahren und Nachqualifizierung in der Altenpflege in Nordrhein-Westfalen (Valinda)“

In dem Modellprojekt wird ein innovatives Kompetenzvalidierungsverfahren für die Altenpflege implementiert und evaluiert. Das Verfahren bietet berufserfahrenen Ungelernten in der Altenpflege die Möglichkeit, ihre pflegerischen Kompetenzen bewerten und anerkennen zu lassen. Nach erfolgreichem Abschluss des Validierungsverfahrens können die Teilnehmer*innen einen staatlich anerkannten Abschluss als Altenpflegefachkraft erlangen.

In der projektbegleitenden Evaluation liegt der Fokus u. a. auf folgenden Aspekten:

  • Erkenntnisse über die Zielgruppe sowie zur Wirksamkeit und Akzeptanz des Verfahrens zu erlangen,
  • Gesetzte und realisierte Projektziele abzugleichen; dies betrifft z. B. die geplante und erreichte Anzahl der Teilnehmenden am Validierungsverfahren sowie den erfolgreichen Einbezug verschiedener Stakeholdergruppen,
  • Schlussfolgerungen für die Weiterentwicklung des Verfahrens und für ein mögliches Rollout zu ziehen.

Laufzeit: 12/2019 – 06/2021

Förderung: Land NRW, Europäischer Sozialfonds

Beteiligte Einrichtungen: HeurekaNet (Projektleitung), Caritas Bildungszentren für Pflege und Gesundheit in Dorsten und Rheine sowie Edith-Stein-Kolleg in Warendorf (Praxispartner), Universität Paderborn (Begleitforschung)

Begleitforschung: Dr. Janika Grunau (Leitung), Lena Sachse (Mitarbeit)

Offizielle Website von Valinda

Die Universität der Informationsgesellschaft