Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

|

41. Jahrestagung der GfeW in Paderborn 2018

Vom 17. bis 19. September 2018 fand die 41. Jahrestagung der Gesellschaft für experimentelle Wirtschaftsforschung (GfeW) an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Paderborn statt. Die Tagung wurde organisiert durch den Lehrstuhl für BWL, insb. Corporate Governance von Prof. Dr. René Fahr sowie den Lehrstuhl für Institutionenökonomik und Wirtschaftspolitik von Prof. Dr. Burkhard Hehenkamp. Im Zuge der Tagung nutzten rund 70 deutschsprachige experimentell forschende Ökonomen aus dem In- und Ausland die Gelegenheit, ihre Forschung zu präsentieren und zu diskutieren, neue Einblicke und Ideen zu gewinnen sowie neue Kontakte zu knüpfen.

Der erste Tag der Tagung war geprägt durch die offizielle Begrüßung seitens der Universität Paderborn und eine Keynote von Prof. Dr. Hans-Theo Normann vom Düsseldorf Institute for Competition Economics (DICE). Prof. Normann inspirierte mit seinem Vortrag zum Thema „General 2x2 Games with Coupled Populations: An Experiment in Continuous Time“. Der erste Tag klang mit einem gemütlichen Empfang im Gebäude Q der Universität Paderborn aus, auf dem der Paderborner Bürgermeister Michael Dreier ein Grußwort sprach und die Band „play instinct“ musikalisch zu begeistern wusste. Zusätzlich aufgelockert wurde dieser Abend durch ein Pub-Quiz, das von Marius Protte eloquent moderiert wurde. Fachliches Highlight des zweiten Tages war die Keynote von Prof. Dr. Eyke Hüllermeier (Universität Paderborn). Prof. Hüllermeier zeigte in seinem Vortrag „The New Data Science: On the Amalgamation of Statistics and Machine Learning“ Parallelen und Unterschiede zwischen der Statistik und dem Maschinenlernen auf. Kulinarischer Höhepunkt der Jahrestagung war das Konferenzdinner im Haxterpark am zweiten Abend. Die Tagung endete schließlich mit der dritten und letzten Keynote, in der Prof. Dr. Martin Kocher (Universität Wien) über „Unethisches Verhalten - Einflussfaktoren und Anreize“ referierte.

Wir bedanken uns bei der Universität Paderborn, insbesondere bei Frau van Kimmenade, und dem Sonderforschungsbereich „On-The-Fly Computing“ (SFB 901) für die finanzielle und organisatorische Unterstützung dieser Tagung und natürlich bei allen Vortragenden und Teilnehmenden, die erst dafür gesorgt haben, dass die GfeW Tagung 2018 in Paderborn zu einem vollen Erfolg wurde.

Die Universität der Informationsgesellschaft