Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Foto: Adelheid Rutenburges

TheaterLytics

Ein gutes kulturelles Angebot ist nicht der alleinige Garant für den Erfolg einer Kultureinrichtung. Jeden Tag müssen viele Entscheidungen getroffen werden, welche die Besucherzufriedenheit, aber auch die wirtschaftliche Situation des Betriebes betreffen. Meistens passiert dies auf persönlichen Erfahrungen. Mit dem Projekt TheaterLytics soll erstmals ein Entscheidungsunterstützungssystem für das datenbasierte Erlösmanagement und die Angebotsgestaltung entwickelt werden.

Was bringt das?

Besonders die Prognose der Auslastung von Kulturveranstaltungen ist eine große Herausforderung für Veranstaltungsplaner. Zu viele Einflussfaktoren spielen hier eine Rolle: Ferien, Wetter, Wochentage und auch das Genre sind nur ein paar wenige Faktoren, die nicht simultan berücksichtigt werden können. Mit dem Projekt wird den Veranstaltungsplanern ein IT-Werkzeug für die zielgenaue Planung zur Seite gestellt.

Wie geht das?

Ein Entscheidungsunterstützungssystem (EUS) für das datenbasierte Erlösmanagement und die Angebotsgestaltung wird konzipiert und prototypisch in Software umgesetzt. Sowohl Besucher, als auch Nichtbesucher werden befragt, um eine Datenbasis zu schaffen. Aufbauend darauf werden dann Methoden und Modelle zur Auslastungsprognose entwickelt, um eine bessere Planung von Ressourcen und Kapazitäten gewährleisten zu können. Auch Methoden und Modelle für die Veranstaltungsterminierung, das Saalmanagement und die Preisgestaltung werden entwickelt.

Projektpartner:

Projektlaufzeit: 01.06.2019-31.05.2022

Gefördert durch:

Die Universität der Informationsgesellschaft