Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

|

Publikation Prof. Beverungen zu Transactions for Trading Used Electric Vehicle Batteries – Theoretical Underpinning and Information Systems Design Principles

Die Entwicklung und Einführung tragfähiger Konzepte für eine Umwidmung und Weiterverwendung gebrauchter Traktionsbatterien stellt eine maßgebliche Herausforderung für die erfolgreiche Einführung der Elektromobilität dar. Im Forschungsprojekt EOL-IS haben wir hierzu neue Lösungen entwickelt, um gebrauchte Traktionsbatterien für verschiedene Weiterverwendungsszenarien auszuwählen, umzuwidmen und sie gemeinsam mit Dienstleistungen ins Feld zu bringen. Gegenstand des nun veröffentlichten Artikels ist es, das Wertschöpfungsnetzwerk vor dem Hintergrund der erforderlichen Transaktionen zu beschreiben. Auf der Grundlage von Interviews und der neuen Institutionenökonomik als theoretischer Basis erklären wir, wie Automobilkonzerne, Dienstleister und Kunden zusammenarbeiten müssen, um eine Umwidmung und Weiterverwendung von Traktionsbatterien erfolgreich gewährleisten zu können. Das Gesamtkonzept wird im Rahmen unseres erscheinenden Buches „Umwidmung und Weiterverwendung von Traktionsbatterien - Szenarien, Dienstleistungen und Entscheidungsunterstützung“ erläutert.

Bräuer, S.; Plenter, F.; Klör, B.; Monhof, M.; Beverungen, D.; Becker, J. (2019): Transactions for Trading Used Electric Vehicle Batteries – Theoretical Underpinning and Information Systems Design Principles. Business Research, forthcoming.

Die Universität der Informationsgesellschaft