Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Wirtschaftsinformatik in Paderborn

Die Kompetenz der Wirtschaftsinformatik besteht darin, in interdisziplinären Teams neue Wege zu finden, sich schnell ändernde Informations- und Kommunikationstechnologien in ökonomisch erfolgreichen Anwendungen umzusetzen. So ermöglicht sie Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen, ihre Aufgaben unter den Gesichtspunkten Kosten, Ertrag, Zeit und Qualität optimal abzuwickeln. Der Mensch als Anwender steht im Mittelpunkt, zur Belastungsverminderung, Potenzialerhöhung, Produktivitäts- und Qualitätsverbesserung. Im Department für Wirtschaftsinformatik werden diese Herausforderungen aktiv in vielfältigen Ansätzen seit Beginn der 1990er Jahre umgesetzt.

Das Department umfasst derzeit vier voll ausgebaute Lehrstühle und drei Juniorprofessuren. Die Lehrstühle des Departments 3 befassen sich zum einen mit der Gestaltung, Entwicklung und Einführung von Informations- und Kommunikationssystemen. Zum Zweiten werden Schwerpunkte auf eine Analyse, Bewertung, Beurteilung und Würdigung der Wirkungsmechanismen solcher Systeme im gesellschaftlich-ökonomischen Kontext gelegt. Ergebnis ist eine vor allem gestaltungsorientierte Wirtschaftsinformatik mit hohem Anwendungsanspruch. Forschungsthemen entstehen zu einem großen Teil aus gezielten Praxiskontakten. Idealerweise fließen die Forschungsergebnisse über Partnerunternehmen in die Generierung innovativer Produkte und Dienstleistungen ein. Der Bezug zur Grundlagenforschung ist gleichwohl eng und unabdingbar. Entsprechend sind die Fachgebiete der Wirtschaftsinformatik in vielfältiger Weise in Projektnetzwerke eingebunden, öffentlich gefördert oder in „Public-Private Partnerships“.

Engagements in folgenden Bereichen sind Beispiele für Forschungsaktivitäten in der Wirtschaftsinformatik: Sonderforschungsbereiche, DFG-Schwerpunktprogramme, DFG-Forschungsvorhaben, Graduate School, Interdisziplinäre Kooperationsprojekte, Europäische Forschungsprojekte, Fraunhofer Anwendungszentrum für Logistikorientierte Betriebswirtschaft (ALB). Firmenpartnerschaften erstrecken sich u.a. auf: BMW, Benteler, Bertelsmann, Continental, Teves, Daimler, Deutsche Bank. Hella, IBM, Lufthansa, Miele, E.ON Ruhrgas, SAP, Siemens oder Volkswagen. In der Vergangenheit wurde das Department 3 weiterhin mit verschiedenen Auszeichnungen und Preisen – darunter Förderpreise, Innovationspreise, Doktoranden- und Diplomandenpreise – geehrt. 

Weitere Informationen zu Forschungs- und Lehrausrichtung der Lehrstühle und Juniorprofessuren finden Sie auf den Seiten der jeweiligen Professuren.

Die Universität der Informationsgesellschaft