Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Foto: Universität Paderborn, Besim Mazhiqi

|

Podiumsdiskussion beim 2. SICP-Symposium zu „Soziotechnischen Ökosystemen“

Der der SICP – Software Innovation Campus Paderborn hat am 6. Oktober das zweite jährliche SICP-Symposium unter dem Thema Soziotechnische Ökosysteme ausgerichtet. Der Einladung folgten mehr als 80 Führungskräfte und Fachexpert*innen führender Unternehmen in unserer Region.

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion diskutierten Prof. Dr. Gregor Engels (Universität Paderborn – SICP), Prof. Dr. Daniel Beverungen (Universität Paderborn – SICP), Christoph Plass (Geschäftsführer der UNITY AG) und Burkhard Kehrbusch, der Hauptredner des SICP-Symposiums, über die Gestaltung der digitalen Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft. Im Mittelpunkt standen hierbei die Entwicklung innovativer Software sowie die Innovation von Unternehmen mithilfe von Software als die beiden prägenden Handlungsfelder des SICP. Diskutiert wurde insb. aber auch die Verantwortung der Industrie zur sozialen und nachhaltigen Gestaltung unserer digitalen Gesellschaft sowie Perspektiven der digitalen Zusammenarbeit im Betrieb. Als Innovationscampus der Universität Paderborn verbindet der SICP Wissenschaft und Unternehmen, um gemeinsam die digitale Gesellschaft von morgen zu entwerfen.

Mehr Informationen zum Symposium unter https://www.sicp.de/event/sicp-symposium-2020.

Die Universität der Informationsgesellschaft