Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Foto: Universität Paderborn, Besim Mazhiqi

|

2 Studenten für Internationales DS-Projekt 2017 gesucht - Anmeldung im Dezember 2016

Das DS&OR Lab von Frau Prof. Dr. Suhl bietet im Sommersemester 2017 ein internationales Decision Support Projekt für engagierte Studierende an. Die Lehrveranstaltung wird in Rovereto (Italien) vom 27.2 - 3.3.2017 gestartet und findet Ende Juni ihren Abschluss in Graz (Österreich). Während der Projektlaufzeit wird im Team mit den anderen Beteiligten aus ganz Europa an dem Projekt gearbeitet. Es können 10 ECTS z.B. für ein DSP/BAP und die Studienarbeit angerechnet werden (Alternativregelungen sind möglich).

Gesucht werden 2 Bachelor- oder Master-Studierende aus den Fachbereichen Wirtschaftsinformatik, International Business Studies, Management Information Systems oder Wirtschaftswissenschaften.

In diesem Jahr dreht sich alles um die Entwicklung Indoor-Location Applikation für Krankenhäuser, in Zusammenarbeit mit der Trilogis Srl (www.trilogis.it). Idealerweise suchen wir 2 Studenten aus verschiedenen Studiengängen, um das studentische Team in Projektleitung (Scrum) und Entwicklung zu unterstützen.

Die Reisekosten nach Rovereto und Graz werden vom DS&OR Lab bzw. der EU übernommen.

Weitere Informationen zum europäischem Umfeld und zur europäischen Projektidee erhaltet ihr in einem persönlichen Kennenlerngespräch.

Hier könnt ihr die Abschlussmitteilung vom letzten Jahr, sowie ein Marketing Video aus dem Jahr 2013 anschauen:

http://wiwi.uni-paderborn.de/dep3/dsor/nachrichten/nachricht/newsid/eu-initiative-mutw-2015-paderborner-studierende-leiten-internationales-projekt/

https://vimeo.com/69883172

Bei Interesse bitte zeitnah mit einem Lebenslauf und einer Notenbestätigung bei Henry Wolf (henry.wolf[at]dsor.de) melden, da die Gespräche im Dezember stattfinden sollen.

 

Die Universität der Informationsgesellschaft