Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Universität Paderborn

|

TAF Research Seminar: Johnson Mo: "Boosted Credit Ratings in China: The Effects of Credit Enhancement on Bond Pricing"

TAF Research Seminar

Am 13. Juli 2021 hat Johnson Mo (NYU Shanghai, China und NYU Stern, U.S.) im Rahmen des TAF Research Seminar das Papier mit dem Titel "Boosted Credit Ratings in China: The Effects of Credit Enhancement on Bond Pricing" vorgestellt. Dieses Papier ist eine gemeinsame Forschungsarbeit mit Haoyu Gao (Renmin University of China) und Yuting Huang (Capital University of Economics and Business Christina).

Das Papier untersucht die Auswirkungen von Credit Enhancements und verbesserten Emissionsratings auf Credit Spreads und findet einen robusten Einfluss auf reduzierte Spreads. Die Ergebnisse lassen sich durch einen Mechanismus zur Risikominderung und Verlustteilung erklären. Das Papier legt somit nahe, dass die Nutzung von Credit Enhancements eine Marktlösung für Unternehmen mit niedrigem Rating darstellt, um Anleihen mit hohem Rating zu emittieren und die Kosten der Fremdfinanzierung zu senken.

Johnson Mo erhielt seine Ausbildung u.a. an der University of Cambridge, dem Imperial College London und der Stanford University. Seinen Ph.D. machte er an der Stern School of Business der New York University. Derzeit ist Johnson Mo an der NYU Shanghai tätig. Mo's Forschungsgebiete konzentrieren sich auf die chinesische Wirtschaft und insbesondere auf die chinesischen Anleihemärkte.

Die Universität der Informationsgesellschaft