Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

©Fotolia

|

Uhde, A. (2020): Publikation im Quarterly Review of Economics and Finance

Das Working Paper "Tax avoidance through securitization" (Uhde, A. 2020) wurde zur Publikation im Quarterly Review of Economics and Finance angenommen. Sie finden das Papier hier.

Anhand einer einzigartigen handgesammelten Stichprobe von 956 Kreditrisiko-Verbriefungstransaktionen, die von 64 börsennotierten europäischen Banken in der EU-13 und der Schweiz im Zeitraum von 1997 bis 2010 ausgegeben wurden, analysiert dieses Papier empirisch die Auswirkungen von Verbriefungen auf die effektiven Steuersätze der Emissionsbanken. Unsere Analyse zeigt, dass die Banken ihren Steueraufwand durch Verbriefung über einen direkten und indirekten Kanal reduzieren können, was darauf hindeutet, dass Steuervermeidung ein weiteres Motiv für Banken sein könnte, sich im Verbriefungsgeschäft zu engagieren. Diese Ausgangsergebnisse bleiben unter verschiedenen Prüfungen robust, insbesondere bei der Implementierung von Strukturgleichungsmodellen und der Kontrolle einer umgekehrten Kausalität zwischen der Steuerbelastung der Banken und ihrem Anreiz, zu verbriefen. Schließlich liefern verschiedene Sensitivitätsanalysen weitere wichtige Ergebnisse und Implikationen für die Steuerpolitik, die Bankenregulierung und den laufenden Prozess der Wiederbelebung des europäischen Verbriefungsmarktes.

Kontakt

André Uhde

Prof. Dr. André Uhde

Betriebswirtschaftslehre, insb. Finanzierung und Investition

Zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft