Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Professorinnen und Professoren des Department 2

Prof. Dr. Michael Ebert

Kontakt
Profil
Vita
Publikationen

Betriebswirtschaftslehre, insb. Controlling

Professor

Telefon:
+49 5251 60-2914
Büro:
Q5.319 (Karte)
Sprechzeiten:

Dienstag von 09:00 Uhr bis 10:30 Uhr

Besucher:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Postanschrift:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

Gutachtertätigkeiten

European Accounting Review (EAR).
Business Research (BuR).
Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung (zfbf).
Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis (BFuP).
AAA Konferenzen 2013, 2014.
VHB Pfingsttagung 2015, 2016, 2017.

Mitgliedschaften

American Accounting Association.
European Accounting Association.
Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaftslehre e.V..
German Economic Association of Business Administration e.V. (GEABA).
CETAR.

10/2016 - heute

Professor, Professur für Betriebswirtschaftslehre, insb. Controlling, Universität Paderborn.

04/2015 - 09/2016

Professurvertreter, Professur für Betriebswirtschaftslehre, insb. Externes Rechnungswesen, Universität Paderborn.

07/2009 - 09/2016

Wissenschaftlicher Assistent, Lehrstuhl für ABWL und Rechnungswesen, Universität Mannheim.

09/2010 - 12/2010

Visiting Scholar, Tepper School of Business, Carnegie Mellon University Pittsburgh.

Eingeladen von Prof. Jack Stecher

2004 - 2009

Promotionsstudium, Universität Mannheim.

Dissertation: "Der Konzernabschluss als Element der Corporate Governance"

2004 - 2009

Wissenschaftlicher Angestellter, Lehrstuhl für ABWL und Rechnungswesen, Universität Mannheim.

1999 - 2004

Studium der BWL/Internationales Management, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

Abschluss als Diplomkaufmann

2002 - 2003

Auslandsstudium "Management & Culture", Universität Linköping.

ERASMUS Stipendiat

Präsentationen auf Konferenzen und Workshops

2016
Do Mandatory Liquidity Disclosures Foster or Forestall Coordination Failures?, 17. Symposium zur Ökonomischen Analyse der Unternehmung der GEABA e.V., Universität Basel.

2015 
Accounting standards, information risk, and the cost of capital, Workshop on Analytical Research in Financial Accountin, Christian-Albrechts-Universität Kiel.

Discretionary Aggregation, EAA Konferenz, Universität Glasgow.

2014
Discretionary Aggregation, Auf Einladung zum Forschungsseminar, Universitäten Hannover und Tübingen.

Bentham's panaopticum in a voluntary disclosure model, EAA, VHB und AAA Konferenzen, Estonia Business School, Universität Leipzig, Atlanta.

2013
Bentham's panaopticum in a voluntary disclosure model, Workshop Analytical Research in Accounting, Universität Bielefeld.

Is segment reporting useful for creditors? - Discretion in aggregating information, EAA Konferenz und DART Workshop, Dauphin Universität Paris and Karl-Franzens-Universität Graz.

The impact of financial distress on disclosure incentives, Workshop on Economic Research in Financial Accounting, Humboldt-Universität Berlin.

2010
Does increased transparency lead to increased trust in financial transactions?, EAA Konferenz, Universität Istanbul.

2008
IAS 39 and Biases in the Risk Perception of Financial Instruments, EAA und AAA Konferenzen, Accounting in Europe Workshop, Universität Rotterdam, Anaheim, Universität Lund.

2007
Inconsistent measurement and dislcosure of non-contingent financial derivatives under IFRS: A behavioral perspective, EAA Konferenz, Universität Lissabon.

 


 

 

Veröffentlichungen und Arbeitspapiere

Aktuelle Arbeitspapiere

[1] Ebert, M., Simons, D. & Stecher, J. (2017) Discretionary Aggregation, The Accounting Review, Vol. 92 (1), pp. 73-91.

[2] Ebert, M. & Schneider, G. (2014) Bentham's panaopticon and real effects of voluntary dislcosure, URL ssrn.com/abstract=2528945.

Zeitschriftenbeiträge

[3] Bischof, J. & Ebert, M. (2014) IFRS 7 Disclosures and Risk Perception of Financial Instruments, Schmalenbach Business Review, Vol. 66, pp. 276-308.

[4] Ebert, M. & Zein, N. (2012) Wertorientierte Vergütung des Aufsichtsrats - Auswirkungen auf den Unternehmenswert, Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, (4), S. 364-383.

[5] Bischof, J. & Ebert, M. (2011) The Mixed Accounting Model Under IAS 39: Current Impact on Bank Balance Sheets and Future Developments, The Capco Institute Journal of Financial Transformation, (31), pp. 165-172.

[6] Ebert, M. & Simons, D. (2009) Bilanzpolitisches Potential im Rahmen der Goodwillbilanzierung: Transaktionskostengestaltung beim Unternehmenserwerb, Zeitschrift für Kapitalmarktorientierte Rechnungslegung, (11), S. 622-630.

[7] Simons, D. & Ebert, M. (2008) Interne Nutzung des Goodwill-Accountings als Informationsinstrument bei angestrebten Unternehmensübernahmen, Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, (59/08), S. 43-68.

Sonstige Veröffentlichungen

[8] Ebert, M. (2010) Der Konzernabschluss als Element der Corporate Governance, Gabler Research, Wiesbaden.

[9] Bischof, J. & Ebert, M. (2007) Inconsistent measurement and dislcosure of non-contingent financial derivatives under IFRS: A behavioral perspective, Sonderforschungsbereich 504, Working Paper Series 07-02.

 

Sie interessieren sich für:

Die Universität der Informationsgesellschaft