Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

(Foto: Christian Sofilkanitsch) Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen

(Foto: Christian Sofilkanitsch)

Foto: (Foto: Christian Sofilkanitsch)

|

Vortrag: Marlene A. Plumlee: Growth Matters: Disclosure and Risk Premium

TAF Research Seminar, Marlene A. Plumlee

Am 7. Mai 2019 hielt Marlene A. Plumlee (University of Utah, USA) im Rahmen des TAF Research Seminars einen Vortrag zum Thema: "Growth Matters: Disclosure and Risk Premium".

Marlene A. Plumlee ist Professorin für Rechnungslegung und Fakultätsmitglied an der David Eccles School of Business an der University of Utah. Das Studium mit dem Schwerpunkt Rechnungslegung absolvierte Marlene A. Plumlee im Jahr 1986 an der University of Great Falls in Montana. Das Examen zur Wirtschaftsprüferin absolvierte sie 1987 in Colorado. 1997 schloss sie ihr Promotionsstudium an der Univerity of Michigan ab.

In ihrer Forschung beschäftigt sich Marlene A. Plumlee hauptsächlich mit Offenlegungseffekten der Rechnungslegung sowie der Effizienz der Aktienmärkte. Des Weiteren untersucht sie den Einfluss von Informationen auf die Bewertung und Prognosen mit besonderem Schwerpunkt auf Eigenkapitalkosten und Nachhaltigkeitsberichterstattung.

Zusätzlich veröffentlichte Marlene A. Plumlee Beiträge in den führenden Rechnungslegungszeitschriften (u.a. Accounting Review, Journal of Accounting Research und Review of Accounting Studies). Sie ist derzeit Editorial Board Member der Zeitschrift Accounting Review und Editor bei Zeitschrift Contemporary Accounting Research.

Marlene A. Plumlee unterrichtet sowohl Master- als auch Bachelorstudiengänge in den Bereichen Internationale Rechnungslegung und Bilanzanalyse. Zudem bietet sie ein Doktorandenseminar zu aktuellen Themen der Kapitalmarktforschung an.

Die Universität der Informationsgesellschaft