Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

|

Wir stellen ein - gestalten Sie mit uns die Zukunft!

Die Universität Paderborn ist eine leistungsstarke und international orientierte Campus-Universität mit rund 20.000 Studierenden. In interdisziplinären Teams gestalten wir zukunftsweisende Forschung, innovative Lehre sowie den aktiven Wissenstransfer in die Gesellschaft. Als wichtiger Forschungs- und Kooperationspartner prägt die Universität auch regionale Entwicklungsstrategien. Unseren über 2.300 Beschäftigten in Forschung, Lehre, Technik und Verwaltung bieten wir ein lebendiges, familienfreundliches und chancengerechtes Arbeitsumfeld mit kurzen Entscheidungswegen und vielfältigen Möglichkeiten.

Über das Software Innovation-Lab der Universität Paderborn ist am Lehrstuhl Organizational Behavior vorbehaltlich der Finanzierungszusage zum 1. Oktober 2020 eine Stelle als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d)(Entgeltgruppe 13 TV-L) im Umfang von 75 % der regelmäßigen Arbeitszeit zu besetzen. Es handelt sich um eine zunächst bis zum 30.09.2025, wegen Drittmittelfinanzierung im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG), befristete Tätigkeit. Die Befristungsdauer entspricht dem bewilligten Projektzeitraum. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

Projektbeschreibung und Aufgaben:

Im vom BMBF geförderten Projekt „KI in der Arbeitswelt des industriellen Mittelstands“ arbeiten wir im Software Innovation Campus Paderborn (SICP) mit zahlreichen universitären Einrichtungen sowie Unternehmen der Region an der Erforschung der Auswirkungen von KI-Technologien auf die Arbeitswelt. Im Fokus liegt die Erforschung humanzentrierter Arbeitsplatzgestaltung, die Veränderungen und Auswirkungen von Kompetenzentwicklung beim Einsatz von KI sowie Auswirkungen auf die Organisationsgestaltung. Das Projekt bietet die Möglichkeit zu interdisziplinärer Forschung an aktuellen Themen mit hoher Praxisrelevanz. Ihre Aufgabe ist die Mitarbeit in diesem Projekt.

 Was wir Ihnen bieten:

  • Inspirierendes, internationales Umfeld für Spitzenforschung
  • Teilnahme an internationalen Konferenzen zum wissenschaftlichen Austausch sowie zur Dissemination der eigenen Forschungsergebnisse
  • Möglichkeit zur Einbindung eigener Ideen und Interessen im Themengebiet Human Resource Management/Organizational Behavior
  • Konstruktiver, interdisziplinärer Austausch am Lehrstuhl und im SICP
  • Hervorragende Infrastruktur

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Masterstudium der Wirtschaftswissenschaften, (Wirtschafts-)Psychologie oder (Wirtschafts-)Informatik oder einem verwandten Studiengang
  • Erste Erfahrungen in den folgenden Bereichen oder aber die Bereitschaft, sich dort einzuarbeiten: Technologieakzeptanz und Organisationsgestaltung, empirische Forschungsmethoden und Statistik
  • Erste internationale Erfahrungen (bspw. durch Auslandsaufenthalt) und erste berufspraktische Erfahrungen (bspw. durch Praktika) sind wünschenswert
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden gem. LGG bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden (in einer Gesamt-PDF-Datei) unter der Kennziffer 4371 per E-Mail bis zum 31.08.2020 erbeten an: kirsten.thommes@uni-paderborn.de

Die Universität der Informationsgesellschaft