Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

|

2. Forum der Wirtschaftsethik: Zukunft der Landwirtschaft

12.06.2021   10:00 - 13:00 Uhr | Online

Nur wenige gesellschaftliche Themen scheinen gegenwärtig derart zu polarisieren wie die Strukturen moderner Landwirtschaft: „C02-Ausstoß", „Tierquälerei", „Artensterben", „Überdüngung" sind nur einige Begriffe, mit denen Kritiker gegen diese Strukturen zu Felde ziehen — „Wir haben es satt" — so der Slogan ihres großen Netzwerks, mit dem sie seit 2011 anlässlich der Grünen Woche in Berlin auf die Straße gehen und eine „Agrarwende" fordern.

Auf der anderen Seite: Grüne Kreuze am Wegesrand, Landwirte, die mit ihren Traktoren aus Protest gegen geplante Strukturveränderungen die Innenstädte lahmlegen, die sich und die Landwirtschaft als Opfer neuer Regulierungen sehen. Dem interessier- ten und unvoreingenommenen Beobachter drängen diese Phänomene Fragen förmlich auf: Wie sind die bestehenden Strukturen, die unsere moderne Landwirtschaft prägen, so zum Beispiel die zahlreichen Regulierungen und Subventionen, beschaffen? Wie sind sie zu bewerten? Wie könnten Strukturen einer gerechten und verantwortlichen Landwirtschaft der Zukunft aussehen und wie müssten die Bedingungen moderner Landwirtschaft daher zukünftig gestaltet werden?

Über diese Fragen wollen wir auf dem 2. Forum Wirtschaftsethik in Paderborn mit dem Thema „Zukunft der Landwirtschaft" mit Ihnen und verschiedenen Expertinnen und Experten ins Gespräch kommen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Weitere Informationen finden Sie hier

Den Livestream zur Veranstaltung finden Sie hier


Prof. Dr. René Fahr & Prof. Dr. Günter Wilhelms

 

 

Die Universität der Informationsgesellschaft