Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Abschlussarbeiten am Lehrstuhl für Dienstleistungsmanagement & Technologiemarketing

Allgemeine Informationen

Die Studiengänge an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften beinhalten eine Abschlussarbeit. Je nach Studiengang müssen Sie eine Bachelor-, Master- oder Diplomarbeit schreiben. Detailinformationen entnehmen Sie bitte der jeweiligen Prüfungsordnung für die auslaufenden Studiengänge unter diesem Link bzw. für die aktuellen Studiengänge unter diesem Link. Ziel der Abschlussarbeit ist es, ein Problem durch Anwendung wissenschaftlicher Methoden selbständig und eigenverantwortlich zu durchdringen.

Bewerbung für die Abschlussarbeit

An der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften wird die Vergabe von Abschlussarbeiten – wie Bachelor- oder Masterarbeiten – über ein zentrales webbasiertes Anmeldeverfahren organisiert. Nähere Informationen finden Sie hier.

An diesem Prozess beteiligen sich die Departments ‚Management’, ‚Taxation, Accounting, Finance’, ‚Economics’, ‚Business and Human Resource Education’ und ‚Recht’. Zielstellung ist es, dass die zu einem Semester anstehenden Abschlussarbeiten gleichmäßig und bezüglich der Betreuungskapazitäten adäquat auf die einzelnen Lehrstühle in den teilnehmenden Departments verteilt werden können. Gleichzeitig werden die Präferenzen der Studierenden bezüglich der Schwerpunkte berücksichtigt.

Dieses System ersetzt nicht die offizielle Prüfungsanmeldung, sondern dient zunächst der Zuteilung von Abschlussarbeiten innerhalb der fünf teilnehmenden Departments. Die Zuordnung der Studierenden zu ihren Betreuern dauert etwa 1 – 1 ½ Monate. Danach werden sie per Mail über Annahme und Ansprechpartner informiert.

Eine Anmeldung für Abschlussarbeiten im Wintersemester ist ab dem 21.06.2021 bis zum 02.07.2021 unter folgender Seite möglich.

Besonderheiten am Lehrstuhl für BWL, insb. Dienstleistungsmanagement und Technologiemarketing

Allgemeines

Die Rahmenbedingungen für Bachelor- / Masterarbeiten am Lehrstuhl für Dienstleistungsmanagement und Technologiemarketing sind idR. wie folgt:

  • Im Rahmen von qualitativen Arbeiten werden in der Regel 6-9 leitfadengestützte Interviews (Interviewdauer gesamt min. 180 Minuten) durchgeführt.
  • Diese werden mithilfe der qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring ausgewertet. 
  • Im Rahmen von quantitativen Arbeiten wie experimentelle Studien oder Surveys werden mithilfe einer online-Umfrage Daten erhoben.
  • Die Anzahl der erforderlichen Teilnehmer hängt vom Studiendesign ab und orientiert sich an ca. 50-60 Teilnehmern pro Person.
  • Die Analysemethodik umfasst in Abhängigkeit der Fragestellung und des Datentyps in der Regel eine Varianz- oder Regressionsanalyse.
  • Es gibt weiterhin die Möglichkeit, eine reine Literatur-basierte Arbeit zu schreiben, in welcher zu einem vorgegebenen Thema eine systematische Literaturanalyse durchzuführen ist.

Der Starttermin der Bachelor- / Masterarbeit ist im Sommersemester April und im Wintersemester Oktober (aktuell 30.10.2021).

Nachdem Sie über das zentrale System zur Vergabe von Abschlussarbeiten eine Betreuungszusage für den Lehrstuhl für Dienstleistungsmanagement und Technologiemarketing erhalten haben, wird sich Ihr Betreuer mit Ihnen in Verbindung setzen.

Bachelorarbeiten

Bachelorarbeiten:

  • Sie können sich für eines oder mehrere der vorgegebenen Themen bewerben. Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung im kurzen Motivationsschreiben Ihr Wunschthema bzw. die präferierte Reihenfolge der Themen an.
  • Fügen Sie dazu Ihrer Online-Bewerbung ein kurzes Motivationsschreiben (max. eine halbe DIN A4-Seite) hinzu, in welchem Sie begründen, warum Sie eine Arbeit zum bevorzugten Thema (erste Präferenz) schreiben möchten. Es ist hilfreich, wenn Sie sich hierbei auf die jeweils zum Thema angegebene Basisliteratur beziehen. Beziehen Sie sich auf die folgenden Fragen in Ihrem Motivationsschreiben:
    • Welches Thema möchten Sie bearbeiten?
    • Warum möchten Sie dieses Thema bearbeiten?
    • Was interessiert Sie an dem Thema? Was ist Ihr Bezug zum Thema?
    • Warum möchten Sie Ihre Abschlussarbeit am Lehrstuhl für Dienstleistungsmanagement und Technologiemarketing schreiben?
  • Wir empfehlen, dass Sie an einem Bachelormodul aus dem Bereich Dienstleistungsmanagement teilgenommen haben. Ein Auswahlkriterium bilden die bisher von Ihnen erreichten Noten in den Bachelormodulen.
  • Treffen zur Betreuung der Arbeit werden individuell mit Ihnen abgesprochen.
  • Der Starttermin der Bachelorarbeit ist im Sommersemester April und im Wintersemester Oktober (aktuell 30.10.2021).

 

Masterarbeiten

Masterarbeiten:

  • Sie können sich für eines oder mehrere der vorgegebenen Themen bewerben. Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung Ihr Wunschthema bzw. die präferierte Reihenfolge der Themen an.
  • Bitte fügen Sie Ihrer Online-Bewerbung ein Motivationsschreiben hinzu, das ca. eine DIN A4-Seite zzgl. Literaturverzeichnis umfasst. Beziehen Sie sich dabei u.a. auf die folgenden Fragen:
    • Welches Thema möchten Sie bearbeiten?
    • Warum interessieren Sie sich für das Thema?
    • Welche Forschungsfragen sind bei dem Thema interessant?
    • Wie würden Sie die Forschungsfragen methodisch bearbeiten?
    • Was könnten mögliche Ergebnisse der Masterarbeit sein?
  • Eigene Themenvorschläge zu Abschlussarbeiten in Zusammenarbeit mit Unternehmen sind möglich, wenn sie sich ebenfalls an den angegebenen Themen der Master-/Bachelorarbeiten anlehnen.
  • Bitte beachten Sie, dass jede Abschlussarbeit einen empirischen Anteil beinhalten muss. Sprechen Sie daher eigene Themenvorschläge möglichst frühzeitig und unverbindlich mit dem Lehrstuhl ab.
  • Es ist hilfreich, wenn Sie bereits an einem Mastermodul aus dem Bereich Dienstleistungsmanagement teilgenommen haben. Ein Auswahlkriterium bilden die bisher von Ihnen erreichten Noten in den Master- und Bachelormodulen. Sofern Sie einen eigenen Themenvorschlag einbringen, beziehen wir darüber hinaus die Qualität des Motivationsschreibens in die Auswahlentscheidung ein.
  • Treffen zur Betreuung der Arbeit werden individuell mit Ihnen abgesprochen.
  • Der Starttermin der Masterarbeit ist im Sommersemester April und im Wintersemester Oktober (aktuell 30.10.2021).
  • Masterarbeiten bestehen idR. aus einer umfangreicheren qualitativen oder quantitativen Untersuchung.
  • Auch eine Kombination von einer kleineren qualitativen mit einer quantitativen Untersuchung kann Gegenstand einer Masterarbeit sein.
  • Die Rahmenparameter für qualitative und quantitative Arbeiten entnehmen Sie dem Passus Allgemeines.

 

Themen für Bachelorarbeiten im WiSe 2021/22

Pay as you drive

Durch den vermehrten Einsatz von Technologie können neue Geschäftsmodelle erarbeitet werden. Im Rahmen der Mobilität (und der Versicherung von Mobilität) kommt es daher vermehrt zu Angeboten, in welchen das tatsächliche Fahrverhalten zur Preisbildung herangezogen wird anstatt eines Pauschalpreises, der durch klassische Parameter (Kilometerlaufleistung, Alter, etc.) erzeugt wird. Ziel der Arbeit ist die Durchführung eines Online-Experiments zur Erforschung von Persönlichkeitseigenschaften in Bezug auf „Pay as you drive“.

 

Literaturempfehlungen:

Desyllas, P., & Sako, M. (2013). Profiting from business model innovation: Evidence from Pay-As-You-Drive auto insurance. Research Policy, 42(1), 101-116.

Akzeptanz von Mensch-KI Hybriden

Viele Unternehmen verwenden bereits KI-gestützte Assistenzsysteme zur Entscheidungsunterstützung, welche große Mengen von Daten verarbeiten können und viele der Aufgaben übernehmen, welche bisher von Menschen erledigt worden sind. Dennoch stoßen auch diese Anwendungen bei komplexeren Problemstellungen im unternehmerischen Kontext an ihre Grenzen, weshalb vermehrt kombinierte Systeme entstehen, welche die Integration von menschlichen Mitarbeitern erfordern und somit die Fähigkeiten von beiden Welten (künstliche Intelligenz und Mensch) vereinen. Die Akzeptanz potenzieller Nutzer solcher neuartiger Mensch-KI Hybride steht damit im Fokus der Abschlussarbeiten, welche empirisch bearbeitet werden.

 

Literaturempfehlungen:

Dellermann, D., Ebel, P., Söllner, M., and Leimeister, J. M. 2019a. “Hybrid Intelligence,” Business & Information Systems Engineering (61:5), pp. 637-643.

Rai, A., Constantinides, P., and Sarker, S. 2019. “Next-Generation Digital Platforms: Toward Human-AI Hybrids,” MIS Quarterly (43:1), pp. iii-x.

Online Health-Informationen

Vermehrt bringen Patienten selbst recherchierte Online-Informationen in Beratungsgespräche mit Ärzten ein. Diese Informationen sind nützlich, um sich als Patient direkt ein Bild über entsprechende Symptome zu verschaffen. Gleichzeitig können diese Informationen das PatientenInnen-Arzt/Ärztinnen-Verhältnis stark belasten. Ziel dieser Arbeit ist es, eine Umfrage zur Nutzung von Online-Health-Informationen durchzuführen.

 

Literaturempfehlungen:

Prigge, J. K., Dietz, B., Homburg, C., Hoyer, W. D., & Burton, J. L. (2015). Patient empowerment: A cross-disease exploration of antecedents and consequences. International Journal of Research in Marketing, 32(4), 375-386.

Service Robotik

Roboter werden vermehrt in der Service-Erstellung eingesetzt. Dies betrifft vor allem Einsätze in der Gastronomie/Hotellerie (vor allem in Asien), aber auch beispielsweise die Krankenpflege. Ziel im Rahmen einer Bachelorarbeit ist die Aufarbeitung der Literatur zu experimentellen Studien zur Akzeptanz von Service-Robotern.

 

Literaturempfehlungen:

Van Doorn, J., Mende, M., Noble, S. M., Hulland, J., Ostrom, A. L., Grewal, D., & Petersen, J. A. (2017). Domo arigato Mr. Roboto: Emergence of automated social presence in organizational frontlines and customers’ service experiences. Journal of Service Research, 20(1), 43-58.

Wuenderlich, N. V., Heinonen, K., Ostrom, A. L., Patricio, L., Sousa, R., Voss, C., & Lemmink, J. G. (2015). “Futurizing” smart service: implications for service researchers and managers. Journal of Services Marketing, 29(6/7), 442-447.

Themen für Masterarbeiten im WiSe 2021/22

Pay as you drive

Durch den vermehrten Einsatz von Technologie können neue Geschäftsmodelle erarbeitet werden. Im Rahmen der Mobilität (und der Versicherung von Mobilität) kommt es daher vermehrt zu Angeboten, in welchen das tatsächliche Fahrverhalten zur Preisbildung herangezogen wird anstatt eines Pauschalpreises, der durch klassische Parameter (Kilometerlaufleistung, Alter, etc.) erzeugt wird. Ziel der Arbeit ist die Durchführung eines Online-Experiments zur Erforschung von Persönlichkeitseigenschaften in Bezug auf „Pay as you drive“.

 

Literaturempfehlungen:

Desyllas, P., & Sako, M. (2013). Profiting from business model innovation: Evidence from Pay-As-You-Drive auto insurance. Research Policy, 42(1), 101-116.

Akzeptanz von Mensch-KI Hybriden

Viele Unternehmen verwenden bereits KI-gestützte Assistenzsysteme zur Entscheidungsunterstützung, welche große Mengen von Daten verarbeiten können und viele der Aufgaben übernehmen, welche bisher von Menschen erledigt worden sind. Dennoch stoßen auch diese Anwendungen bei komplexeren Problemstellungen im unternehmerischen Kontext an ihre Grenzen, weshalb vermehrt kombinierte Systeme entstehen, welche die Integration von menschlichen Mitarbeitern erfordern und somit die Fähigkeiten von beiden Welten (künstliche Intelligenz und Mensch) vereinen. Die Akzeptanz potenzieller Nutzer solcher neuartiger Mensch-KI Hybride steht damit im Fokus der Abschlussarbeiten, welche empirisch bearbeitet werden.

 

Literaturempfehlungen:

Dellermann, D., Ebel, P., Söllner, M., and Leimeister, J. M. 2019a. “Hybrid Intelligence,” Business & Information Systems Engineering (61:5), pp. 637-643.

Rai, A., Constantinides, P., and Sarker, S. 2019. “Next-Generation Digital Platforms: Toward Human-AI Hybrids,” MIS Quarterly (43:1), pp. iii-x.

Online Health-Informationen

Vermehrt bringen Patienten selbst recherchierte Online-Informationen in Beratungsgespräche mit Ärzten ein. Diese Informationen sind nützlich, um sich als Patient direkt ein Bild über entsprechende Symptome zu verschaffen. Gleichzeitig können diese Informationen das PatientenInnen-Arzt/Ärztinnen-Verhältnis stark belasten. Ziel dieser Arbeit ist es, eine Umfrage zur Nutzung von Online-Health-Informationen durchzuführen.

 

Literaturempfehlungen:

Prigge, J. K., Dietz, B., Homburg, C., Hoyer, W. D., & Burton, J. L. (2015). Patient empowerment: A cross-disease exploration of antecedents and consequences. International Journal of Research in Marketing, 32(4), 375-386.

Service Robotik

Roboter werden vermehrt in der Service-Erstellung eingesetzt. Dies betrifft vor allem Einsätze in der Gastronomie/Hotellerie (vor allem in Asien), aber auch beispielsweise die Krankenpflege. Ziel im Rahmen einer Masterarbeit ist die Erforschung der Akzeptanz von Roboter-Pflegeassistenten. 

 

Literaturempfehlungen:

Van Doorn, J., Mende, M., Noble, S. M., Hulland, J., Ostrom, A. L., Grewal, D., & Petersen, J. A. (2017). Domo arigato Mr. Roboto: Emergence of automated social presence in organizational frontlines and customers’ service experiences. Journal of Service Research, 20(1), 43-58.

Wuenderlich, N. V., Heinonen, K., Ostrom, A. L., Patricio, L., Sousa, R., Voss, C., & Lemmink, J. G. (2015). “Futurizing” smart service: implications for service researchers and managers. Journal of Services Marketing, 29(6/7), 442-447.

Die Universität der Informationsgesellschaft