Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
|

„SICP Digital Talents Program“ geht in die zweite Runde

Studienbegleitendes Praxisformat begrüßt 19 neue „DIGITALENTS“

Mit dem Kick-off am Mittwoch, 30. November, starteten an der Universität Paderborn 19 Teilnehmer*innen den zweiten Jahrgang des „SICP Digital Talents Program“ des SICP – Software Innovation Campus Paderborn. Bei dem studienbegleitenden Zusatzprogramm handelt es sich um eine praxisnahe Weiterbildung für besonders engagierte Studierende, die sich über ihr Studium hinaus mit der Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft beschäftigen und später einmal Führungsverantwortung übernehmen möchten. 21 der mittlerweile 29 Mitgliedsunternehmen sowie zahlreiche Professor*innen des SICP gestalten gemeinsam ein Veranstaltungsprogramm mit mehr als 30 Workshops und Netzwerkveranstaltungen aus den Bereichen ‚Digital Skills‘ und Persönlichkeitsentwicklung.

Während der Veranstaltung, die in der Zukunftsmeile 2 durchgeführt wurde, konnten sich die Teilnehmenden aus unterschiedlichen Bachelor- und Masterstudiengängen untereinander kennenlernen und mit den am Programm beteiligten Unternehmen und Professor*innen ins Gespräch kommen. Michael Dreier, Bürgermeister der Stadt Paderborn, richtete per Video ein Grußwort an die Teilnehmenden. Ebenso herzlich wurden die neuen „DIGITALENTS“ von Prof. Dr. René Fahr, Vizepräsident für Wissens- und Technologietransfer der Universität Paderborn, und Christoph Plass, stellvertretender Sprecher des SICP-Steuerkreises, persönlich begrüßt.

Vernetzung fördern, Verantwortung übernehmen

 

„Das beeindruckende Workshop-Programm und die fachlich herausragenden, spannenden und motivierten neuen Teilnehmerinnen und Teilnehmer machen das ‚SICP Digital Talents Program‘ so besonders. Mit dem Programm leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Verbindung von theoretischen Studieninhalten mit der praktischen Anwendung und zur Vernetzung unserer Mitgliedsunternehmen mit dringend benötigten zukünftigen Fach- und Führungskräften, welche die Digitale Transformation mitgestalten“, so Prof. Dr. Dennis Kundisch, akademischer Leiter des Programms und Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Digitale Märkte an der Universität Paderborn.

Prof. Dr. Gregor Engels, Vorstandsvorsitzender des SI-Lab im SICP, unterstrich mit einem Vortrag zu „Digital Responsibility“, welche Rolle die „DIGITALENTS“ für die Zukunft spielen: „Die Digitale Transformation schreitet immer weiter voran. Immer mehr Entscheidungen werden von Computersystemen unterstützt oder sogar getroffen. Die digitalen Talente von heute werden die Systeme für die Zukunft prägen. Daraus ergibt sich eine Verantwortung, auf ethische Grundsätze sowie ebenso auf Nachhaltigkeit zu achten.”

Reibungsloser Einstieg in die Wirtschaft

 

„Ich nehme am ‚Digital Talents Program‘ teil, um die Chance zu nutzen, das verhältnismäßig kurze Masterstudium durch weitere wertvolle Inhalte zu ergänzen. Für Studierende, die selbst nicht aus Paderborn kommen, ist es außerdem sehr attraktiv, mögliche Kontakte zu den lokalen Unternehmen aufzubauen und gleichzeitig weitere Studierende kennenzulernen“, so Chiara Renna, Teilnehmerin des ersten Durchlaufs des Programms. Julian Schlenker ergänzt: „Seit Dezember vergangenen Jahres habe ich regelmäßig die Chance, mich nicht nur mit gleichgesinnten und motivierten Studierenden in aktuellen und spannenden Digitalisierungsthemen weiterzubilden. Besonders die SICP-Mitgliedsunternehmen haben uns dabei mit außergewöhnlichem Einsatz begleitet, geführt und mit spannenden Angeboten den Einstieg in die Wirtschaft reibungslos ermöglicht“.

Die Teilnehmer*innen werden während des ‚Digital Talents Program‘ in den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung sowie ‚Digital Skills‘ weitergebildet und durchlaufen darüber hinaus verschiedene Praxiseinheiten. Diese bestehen aus einer Fallstudie für Bachelorstudierende sowie einem individuellen Mentoring-Programm durch erfahrene Führungskräfte aus der Praxis für Masterstudierende. Zusätzlich werden die ‚DIGITALENTS‘ ein mindestens zweimonatiges Industrie- oder Forschungspraktikum bei einem der am Programm beteiligten Unternehmen oder Lehrstühle absolvieren. Neben der Weiterbildung und den Praxiseinheiten werden regelmäßig gesellige Veranstaltungen ausgerichtet, um sich einander vorzustellen und so das Netzwerken zu fördern.

Kontakt

Dennis Kundisch

Prof. Dr. Dennis Kundisch

Software Innovation Campus Paderborn (SICP)

Zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft