Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
|

Wirtschaftsethik-Ringvorlesung am 4. Februar: „Glaubwürdig führen – Erfahrungen und Einsichten aus dem Dienst eines Bischofs“

Im Rahmen der Ringvorlesung „Wirtschaftsethik“, einer Kooperation der Theologischen Fakultät Paderborn und der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Paderborn, referiert am 4. Februar um 18.30 Uhr im Audimax der Theologischen Fakultät, Kamp 6, Bischof Dr. Dr. h. c. Franz-Josef Bode, Bischof von Osnabrück, zum Thema „Glaubwürdig führen – Erfahrungen und Einsichten aus dem Dienst eines Bischofs“. Alle interessierten Hörer sind zu der öffentlichen Veranstaltung eingeladen.

Bischof Bode wird von seinen Erfahrungen aus der Leitung des Bistums berichten und nach grundlegenden Prinzipien fragen, die die Leitungs- und Führungskompetenz (nicht nur eines Bischofs) ausmachen. Woran soll sich derjenige messen, der Macht ausüben muss? Mit welchen „Maximen“ soll er sein Gewissen prüfen? Kann der christliche Glaube dabei helfen?
 

Weitere Informationen:

Bischof Dr. Dr. h. c. Franz-Josef Bode: Geboren 1951 in Paderborn, aufgewachsen in Etteln, Studium der Theologie in Paderborn, Regensburg und Münster, 1975 zum Priester geweiht, tätig in der Priesterausbildung, genauer: im Leokonvikt, 1986 promoviert an der Universität Bonn, Pfarrer in Fröndenberg. 1991 zum Weihbischof von Paderborn ernannt. 1995 schließlich zum Bischof von Osnabrück ernannt; damals war er der jüngste Diözesanbischof Deutschlands. Von 1996 bis 2010 Vorsitzender der Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz und seit 2010 Vorsitzender der Pastoralkommission.

Er ist Ehrendomherr des Paderborner Metropolitankapitels. 2013 verlieh ihm die Universität Osnabrück die Ehrendoktorwürde.

Kontakt:
Prof. Dr. René Fahr, Tel. 05251 60-2090 (-3692), E-Mail: rene.fahr[at]wiwi.upb.de

Die Universität der Informationsgesellschaft