Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
|

Paderborner Studierende belegen zweiten Platz bei internationalem Fallstudienwettbewerb

Die John Molson MBA International Case Competition ist der weltweit größte Fallstudienwettbewerb seiner Art. Anfang Januar fand dieser bereits zum 39. Mal in Montreal statt. Über 150 Studierende aus 18 Ländern nahmen daran teil, darunter auch ein fünfköpfiges Team von der Universität Paderborn. Unter der Begutachtung einer Jury, die aus mehr als 300 Führungskräften aus der Wirtschaft bestand, schaffte es das Team sogar bis ins Finale.

Innerhalb von fünf Tagen sieben reale sogenannte „Business Cases“ lösen: Dieser Herausforderung stellten sich die fünf Master-Studierenden Albert Gorlick, Marvin Klose, Clara Reed, Jona Vogel und Louisa Vogt von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Bei dem Wettbewerb hatten die Studierenden, die als Team unter dem Namen „PCG – Paderborn Consulting Group“ antraten, für die Analyse eines typischen Falls lediglich drei Stunden Zeit. Anschließend bestand ihre Aufgabe darin, eine Strategie zu entwickeln, Implementierungsschritte zu erarbeiten, eine PowerPoint-Präsentation zu erstellen und ihre Ergebnisse zu verteidigen. Unterstützung erhielten sie vor Ort von Jun.-Prof. Dr. Matthias Pelster und den beiden früheren Teilnehmern Matthias Balkenhol und Rico Heuchel.

„Unser Team lernte, trotz wenig Schlaf konzentriert zu arbeiten und tagtäglich die Herausforderungen auf kreative Weise zu meistern. Bei den abendlichen Veranstaltungen waren wir ebenfalls sehr präsent und konnten so die Anstrengungen des Tages für ein paar Stunden hinter uns lassen“, so Heuchel. Der Weg des Paderborner Teams führte zunächst ins Halbfinale, wo sie auf Studierende der Universitäten Münster und Düsseldorf trafen. Nachdem sie dort einen Fall aus der Versicherungsbranche erfolgreich lösen konnten, zogen sie gemeinsam mit Studierenden aus Singapur und Südafrika ins Finale ein. Mit ihrer Analyse und Präsentation eines Falls zu ökologisch nachhaltig und unter sozial gerechten Bedingungen produzierter Kleidung konnten sie den Wettbewerb letztlich mit dem zweiten Platz erfolgreich abschließen.

Seit Jahrzehnten nehmen Studierende aus Paderborn an diesem Wettbewerb bereits teil. Der diesjährige Einzug ins Finale stellt dabei den größten Erfolg einer Paderborner Delegation seit 2007 dar. Neben einem Preisgeld nehmen die Studierenden vor allem viele positive Erfahrungen aus dem Wettbewerb mit. So gab es gemeinsame Veranstaltungen, wie z. B. eine Motto-Party, den Besuch eines Hockeyspiels oder einen Cocktail-Abend mit Sponsoren, bei dem die Studierenden viele Kontakte knüpfen konnten. Auch die Kollegialität und Kooperation unter den konkurrierenden Teams sowie Gespräche mit anderen Teilnehmer*innen wurden von den Paderbornern als äußerst positiv wahrgenommen.

Weitere Informationen:

https://wiwi.uni-paderborn.de/international/international-campus/internationalization-at-home/john-molson-case-competition/

http://mbacasecomp.com/

Kontakt

Matthias Pelster

Jun.-Prof. Dr. Matthias Pelster

Finance

Finance

Zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft