Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
|

Neuer Vizepräsident für Wissens- und Technologietransfer an der Universität Paderborn: Prof. Dr. René Fahr ins Amt gewählt

Der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. René Fahr ist am heutigen Dienstag, 4. Juni, nach einer hochschulöffentlichen Vorstellung zum neuen Vizepräsidenten für Wissens- und Technologietransfer der Universität Paderborn gewählt worden. Seine Amtszeit beginnt mit sofortiger Wirkung und endet 2024 mit der Amtszeit der derzeitigen Präsidentin. René Fahr folgt damit auf den im Januar aus gesundheitlichen Gründen zurückgetretenen Prof. Dr. Rüdiger Kabst.

Der 47-jährige Ökonom ist seit 2008 Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insb. Corporate Governance an der Universität und wissenschaftlicher Direktor des Experimentallabors der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Von 2015 bis 2019 war er dort ebenfalls Prodekan für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs. René Fahr war außerdem Vorsitzender der Ethik-Kommission der Universität Paderborn.

Zu den Aufgaben des Vizepräsidenten gehört es u. a., die gute Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft weiter voranzutreiben und die Verbreitung von an der Universität entwickelten Technologien zu fördern. Darüber hinaus geht es um den allgemeinen, fakultätsübergreifenden Wissenstransfer in Gesellschaft und Politik. Eine der Hauptaufgaben wird die Entwicklung einer neuen Transferstrategie für die Universität sein.

Nina Reckendorf, Stabsstelle Presse und Kommunikation

Kontakt

Rene Fahr

Prof. Dr. Rene Fahr

Betriebswirtschaftslehre, insb. Corporate Governance

Zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft