Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

thyssenkrupps Finanzvorstand Guido Kerkhoff spricht in Paderborn zur Rolle des CFO bei Restrukturierungsprozessen Bildinformationen anzeigen
Im feierlichen Rahmen verabschiedet die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften gemeinsam mit dem Paderborner Hochschulkreis e. V. die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen. Bildinformationen anzeigen

thyssenkrupps Finanzvorstand Guido Kerkhoff spricht in Paderborn zur Rolle des CFO bei Restrukturierungsprozessen

Im feierlichen Rahmen verabschiedet die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften gemeinsam mit dem Paderborner Hochschulkreis e. V. die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen.

|

Deutsch-italienischen Beziehungen im neuen Europa: Prof. Dr. jur. Dieter Krimphove veranstaltet Workshop in Rom

Der sogenannte „Brexit“ und die zunehmende Europa-Kritik sowie eine Zahl außerpolitischer Begebenheiten zeigen die gegenwärtigen Herausforderungen der Europäischen Union. In einer solchen Situation kann die Zusammenarbeit eine wichtige Rolle spielen und zudem eine führende Position in der ökonomischen, politischen, kulturellen und juristischen Entwicklung der Europäischen Union einnehmen.

Hierzu veranstaltet Prof. Dr. jur. Dieter Krimphove der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Paderborn in Kooperation mit Prof. Dr. Laura Ammannati (Universität Mailand) und Prof. Dr. Maria Grazia Melchionni (Herausgeberin der Rivista di Studi Politici Internazionali) einen Workshop in Italien.

Der Workshop findet am Montag, 25. September, in den Räumen des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Rom statt. Von 14 bis 19 Uhr werden von namhaften Experten und Expertinnen Möglichkeiten einer verstärkten deutsch-italienischen Zusammenarbeit vorgestellt und diskutiert – mit dem Ziel, die nachhaltige europäische Entwicklung, den Zusammenhalt und den Wohlstand zu fördern. Die Vorträge und Diskussionen finden in englischer Sprache statt.

Anmeldungen für eine gebührenfreie Teilnahme können per E-Mail erfolgen an: sven.barth(at)upb(dot)de

Weitere Informationen im Flyer.

Die Universität der Informationsgesellschaft