Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
|

Multikonferenz Wirtschaftsinformatik (MKWI) vom 26. bis 28. Februar in Paderborn – Mehr als 600 IT-Experten diskutieren die Zukunft der digitalen Gesellschaft

Am Mittwoch, 26. Februar, wird die Multikonferenz Wirtschaftsinformatik (MKWI) im Heinz Nixdorf MuseumsForum eröffnet. Die MKWI findet unter der Schirmherrschaft von Wissenschaftsministerin Svenja Schulze und erstmals in Paderborn statt. Rund 600 Wissenschaftler, Praktiker und Studierende diskutieren auf der Konferenz die aktuellen Chancen und Herausforderungen der digitalen Gesellschaft.

Als Themen der Tagung stehen u. a. Industrie 4.0, Digitale Industrie und Cyber-Physische Systeme, eHealth, Social Computing und Business Intelligence auf der Agenda. Unterstützt und mitorganisiert wird die Tagung von zahlreichen Unternehmen und Netzwerkpartnern aus der Region (u. a. Atos, SAP, Senacor, Benteler, UNITY, Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold, ORCONOMY, myconsult, Connext, Lynx, adesso sowie IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, Wirtschaftsförderung Paderborn, InnoZent OWL, Paderborn IT inside, Software Innovation Campus Paderborn, Paderborn überzeugt, Heinz Nixdorf Stiftung).

Die MKWI ist für die Universität eine profilbildende Veranstaltung zur weiteren Stärkung der Aktivitäten in der Zukunftsmeile Fürstenallee und Paderborns als bundesweit sichtbarer IT-Standort. „Die besten Ideen entstehen durch Austausch und Vernetzung. Dazu wollen wir mit der MKWI einen Beitrag für unsere Region leisten“, so die Wirtschaftsinformatikprofessoren Leena Suhl und Dennis Kundisch, die die Tagung gemeinsam leiten. „Durch die rasante technologische Entwicklung wird Wirtschaftsinformatik in Gesellschaft und Wirtschaft immer wichtiger. In Paderborn hat man diese Entwicklung schon früh erkannt und den Bereich Wirtschaftsinformatik bereits in den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts gegründet“, ergänzt Prof. Dr. Nikolaus Risch, Präsident der Universität Paderborn.

Mehr als 200 Vorträge und Posterpräsentationen bilden das wissenschaftliche Programm der MKWI. Prof. Alan Hevner, University of South Florida, USA, konnte als herausragender und weltweit renommierter Experte zum Thema „Design Science“ für die Eröffnungs-Keynote gewonnen werden. Nils Herzberg von der SAP AG wird einen Hauptvortrag zum Thema „Industrie 4.0“ halten. Der Vorsitzende des Hochschulrats der Universität Paderborn und ehemalige Vorsitzende des Wissenschaftsrats Prof. Dr. Winfried Schulze wird mit einer Dinner Speech beim Conference Dinner die mehr als 600 Gäste adressieren. Für Studierende wird ein umfangreiches Programm u. a. mit dem bundesweit größten Wirtschaftsinformatik-Fallstudienwettbewerb – der Senacor Case Challenge – dem wissenschaftlichen Studenten-Track sowie einem Praxisforum geboten.
 

Weitere Informationen:

www.mkwi2014.de

www.facebook.com/mkwi2014

Sponsorenstatements

Kontakt:
Prof. Dr. Dennis Kundisch, Tel.: 05251 60-5533, E-Mail: dennis.kundisch[at]wiwi.upb.de
Prof. Dr. Leena Suhl
, Tel.: 05251 60-5246, E-Mail: suhl[at]dsor.de

Die Universität der Informationsgesellschaft