Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
|

Lehrpreis der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften für besonderes Engagement in der Lehre

Die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften schreibt den Lehrpreis für Lehrende aus, um ausgezeichnete Leistungen in der Lehre zu würdigen. Der Preis soll positive Anreize schaffen, sich für eine gute Hochschullehre zu engagieren und zur Stärkung der Qualität in Lehre und Studium an der Universität Paderborn beitragen.  Da der Lehrepreis 2020 im vergangenen Jahr pandemiebedingt nicht vergeben werden konnte, wurde dies in diesem Jahr für zwei Jahrgänge nachgeholt.

Aufgrund der Vielzahl der Nominierungen sowie der pandemiebedingten Besonderheiten wurde kurzfristig beschlossen, Auszeichnungen in drei unterschiedlichen lehr- und studienbezogenen Kategorien vorzunehmen.

Für besonderes Engagement bei der Entwicklung und Umsetzung eines umfassenden Lehrkonzepts durch ein Lehrstuhlteam wurden Prof. Dr. Oliver Müller und sein Lehrstuhlteam, Dept. Wirtschaftsinformatik  ausgezeichnet. Prof. Dr. Oliver Müller und sein Team haben es innerhalb eines kurzen Zeitraums ermöglicht, das ausdifferenzierte angebotene Lehrportfolio aus der Wirtschaftsinformatik in ein umfassendes innovatives didaktisches Konzept einzubinden, das es nun Teilnehmer*innen ermöglicht, auch komplexe Zusammenhänge gut nachvollziehen zu können.

Für besonderes Engagement bei der Entwicklung und Umsetzung eines umfassenden Lehrkonzepts durch eine*n Lehrende*n wurde Dr. Sonja Lück, Dept. Economics ausgezeichnet. Besonders bemerkenswert war an dieser Stelle, dass Frau Dr. Lück trotz erhöhter Lehrbelastung bewusst Raum für intensive und individuelle Betreuung der Vielzahl an Studierenden in den von ihr verantworteten Modulen findet; dies gilt namentlich für das kontinuierliche Feedback zum individuellen Leistungsstand der Studierenden während der gesamten Veranstaltungszeit.

Für besonderes Engagement in der didaktischen Gestaltung eines Moduls für die Distanzlehre im Sommersemester 2020 wurde Christopher Pietsch, Dept. Wirtschaftsrecht ausgezeichnet. Zudem wurde dem wissenschaftlichen Mitarbeiter ein überobligationsmäßiges Engagement zugeschrieben, welches das fachliche, methodische und didaktische Potenzial, das in den Reihen des wissenschaftlichen Nachwuchses der Fakultät besteht, einmal mehr eindrucksvoll belegt.

Die Auszeichnung für besonderes Engagement in der Lehre in der Kategorie Nachwuchswissenschaftler*in erhielt Dr. Christian Peitz, Dept. Economics. Aus Sicht des Studienbeirats und des Dekanats verfolgt Herr Dr. Peitz ein methodisch wie fachlich herausragendes Modulkonzept, welches Lernziele und Lerninhalte in einer für Studierenden ausgesprochen fassbaren Weise verknüpft und zu einem Weiterentwickeln und Weiterdenken durch die eigenständige Befassung mit der eingesetzten Software „R“ anregt.

Die Auszeichnung für besonderes Engagement in der themenfeldbezogen Lehre erhielt Prof. Dr. Claus-Jochen Haake und Team (Lehrstuhl Mikroökonomie, Dept. Economics), für herausragendes Engagement im Bereich Digitalität in der Lehre als Teamleistung. Das Team entwickelte digitale Strukturen, die auch in Zukunft  eine herausragende Begleitung der Studierenden im ständigen und offenen Austausch – dies zwischen Lehrenden im Team sowie zwischen Lehrenden und Lernenden –, nunmehr im Kontext der wieder ermöglichten Präsenzlehre, begründet wurde. Die zeit- und ressourcenintensive Entwicklung eines durchgehend für die digitale Lehre aufbereiteten Lehrportfolios stellt ein außerordentliches Engagement in der Lehre dar.

Die Universität der Informationsgesellschaft