Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
|

Jun.-Prof. Dr. Michaela Geierhos von der Universität Paderborn „Professorin des Jahres 2013“

Mit der Auszeichnung „Professorin des Jahres“, die am 14. November erstmalig an die Universität Paderborn ging, wurde Jun.-Prof. Dr. Michaela Geierhos aus dem Department Wirtschaftsinformatik der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften geehrt.

Michaela Geierhos ist erst seit Januar dieses Jahres an der Universität Paderborn, wo sie auf die Juniorprofessur für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Semantische Informationsverarbeitung, berufen wurde. Für ihr Projekt „More than Words – Analyse von User Generated Content zur Identifikation von latenten Dienstleistungsqualitätsmerkmalen“ wurde sie in diesem Jahr bereits mit dem Forschungspreis der Universität Paderborn ausgezeichnet.

Das bundesweit verbreitete Absolventenmagazin UNICUM BERUF kürt jedes Jahr die „Professoren des Jahres“ in den drei Fächerkategorien „Wirtschaftswissenschaften/Jura“, „Ingenieurwissenschaften/Informatik“ und  „Geisteswissenschaften“. In ganz Deutschland waren dazu Studierende, Professoren und Arbeitgeber aufgerufen, Hochschullehrer für diesen renommierten Titel auf der Webseite www.professordesjahres.de zu nominieren. Die Jury wählte anschließend aus den über 400 Nominierten die Preisträger aus den drei Fächerkategorien aus. Dabei ging der 1. Platz in der Kategorie „Ingenieurwissenschaften/Informatik“ an die Paderborner Juniorprofessorin Dr. Michaela Geierhos. Stephan Hammers, Chefredakteur des UNICUM-Verlags: „Mit unserem Wettbewerb zeichnen wir im Sinne der Studierenden jene Professorinnen und Professoren aus, die nicht nur an sich und ihre Forschung denken, sondern Studentinnen und Studenten konkrete Perspektiven für die Zeit nach dem Examen zeigen. Diese Hochschullehrer stellen Kontakte her und vermitteln begehrte Fähigkeiten, mit denen der Schritt ins Berufsleben viel leichter gelingt. Unsere Preisträger sind in dieser Hinsicht vorbildlich.“

Der Jury-Vorsitzende Prof. Dr. Klaus Landfried, ehemaliger Präsident der Hochschulrektorenkonferenz, attestiert den Preisträgern modernes Lehrverständnis: „Unsere Preisträger sind exzellente Hochschullehrer auf ihrem Gebiet, denn sie haben den Weitblick, ihre Studenten schon im Studium Kompetenzen für das Berufsleben selbst erwerben zu lassen. Ihre Lehre ist praxisnah, fördert das selbstständige Denken und Arbeiten und lässt Platz für eigene Entwicklungen und Ideen. Diese Art der Lehre ist wertvoll für die Studenten auf dem Weg in die Berufstätigkeit auf der einen Seite und für die Unternehmen, die fachlich wie persönlich kompetente Fachkräfte brauchen, auf der anderen Seite. Unser Preis ist daher Anerkennung für eine professionelle Hochschullehre.“

Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung sowie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie.
 

Pressemitteilung UNICUM Verlag vom 14. November 2013

Die „Professoren des Jahres 2013“ bereiten Studenten perfekt auf den Job vor

Bochum. Jedes Jahr kürt das bundesweite Absolventenmagazin UNICUM BERUF die „Professoren des Jahres“. Jetzt stehen die Professoren des Jahres 2013 fest. Es sind Prof. Jörn Mallok von der Fachhochschule Eberswalde, Prof. Michaela Geierhos von der Universität Paderborn sowie Prof. Stephan Bierling von der Universität Regensburg.

Die Auszeichnung vergibt UNICUM BERUF zusammen mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG bereits zum achten Mal. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung sowie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie.

In ganz Deutschland waren Studenten, Professoren und Arbeitgeber dazu aufgerufen, Hochschullehrer auf der Website http://www.professordesjahres.de für den renommierten Titel zu nominieren. Die Jury wählte anschließend aus den Bewerbern die Preisträger in drei Fächer-Kategorien aus:

  • in der Kategorie „Wirtschaftswissenschaften/Jura“ Prof. Dr. Jörn Mallok (47, Studiengangsleiter Unternehmensmanagement an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde),
     
  • in der Kategorie „Ingenieurwissenschaften/Informatik“ Prof. Dr. Michaela Geierhos (30, Professorin für Wirtschaftsinformatik an der Universität Paderborn) und
     
  • in der Kategorie „Geisteswissenschaften“ Prof. Dr. Stephan Bierling (51, Professor für Internationale Politik an der Universität Regensburg).
     

Besondere Leistung der Preisträger
Die Gewinner des Wettbewerbs zeichnen sich nicht nur durch gute Forschung aus, sondern zusätzlich durch eine Lehre, die über das normale Maß hinausreicht. So unternehmen die Preisträger erhebliche Anstrengungen, um ihre Studenten schon während des Studiums auf das Berufsleben vorzubereiten. Dies geschieht durch das Vermitteln von Praktika oder fester Anstellungen, durch praxisnahe Aufgabenstellungen und das Training jobrelevanter Kompetenzen.
Stephan Hammers, Chefredakteur des UNICUM-Verlags: „Mit unserem Wettbewerb zeichnen wir im Sinne der Studierenden jene Professorinnen und Professoren aus, die nicht nur an sich und ihre Forschung denken, sondern Studentinnen und Studenten konkrete Perspektiven für die Zeit nach dem Examen zeigen. Diese Hochschullehrer stellen Kontakte her und vermitteln begehrte Fähigkeiten, mit denen der Schritt ins Berufsleben viel leichter gelingt. Unsere Preisträger sind in dieser Hinsicht vorbildlich.“

Fachkundige Jury
Aus den über 400 nominierten Kandidaten wählte eine Jury die Sieger der einzelnen Kategorien. Der Jury-Vorsitzende Prof. Dr. Klaus Landfried, ehemaliger Präsident der Hochschulrektorenkonferenz, attestiert den Preisträgern modernes Lehrverständnis: „Unsere Preisträger sind exzellente Hochschullehrer auf ihrem Gebiet, denn sie haben den Weitblick, ihre Studenten schon im Studium Kompetenzen für das Berufsleben selbst erwerben zu lassen. Ihre Lehre ist praxisnah, fördert das selbstständige Denken und Arbeiten und lässt Platz für eigene Entwicklungen und Ideen. Diese Art der Lehre ist wertvoll für die Studenten auf dem Weg in die Berufstätigkeit auf der einen Seite und für die Unternehmen, die fachlich wie persönlich kompetente Fachkräfte brauchen, auf der anderen Seite. Unser Preis ist daher Anerkennung für eine professionelle Hochschullehre.“

Neben Professor Landfried gehörten der Jury folgende Mitglieder an:

  • Prof. Dr. Susanne Marschall, Professorin für Medienwissenschaft an der Universität Tübingen, Siegerin 2011
  • Prof. Dr. Metin Tolan, Professor für Physik an der TU Dortmund, Sieger 2010
  • Dr. Christoph Anz, Leiter Bildungspolitik BMW Group
  • Roman Dykta, Head of Employer Branding & Resourcing, KPMG
  • Manfred Baldschus, Gründer des UNICUM-Verlags
     

Die Preise werden an den jeweiligen Hochschulen der Gewinner übergeben, über die Termine informieren wir in Kürze.
Weitere Informationen gibt es unter http://www.professordesjahres.de. Dort findet sich eine Übersicht der Plätze zwei bis drei der einzelnen Kategorien ebenso wie eine Hall of Fame mit den Titelträgern der vergangenen Jahre.

Die aktuelle UNICUM BERUF können Sie hier herunterladen.

Kontakt:
Jun.-Prof. Dr. Michaela Geierhos, Tel. 05251 60-6461, E-Mail: michaela.geierhos[at]wiwi.upb.de

Die Universität der Informationsgesellschaft