Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
|

Interkulturelle Zusammenarbeit live – Deutsch-Amerikanische Studierendengruppe erarbeitet Marketing-Fallstudie

Am vergangenen Montag, den 07.05.2012, trafen im Rahmen der 3. Customer Value Case Competition 10 Studierende der Universität Paderborn auf 19 amerikanische Studierende von der Western Michigan University. Für die amerikanischen Studierenden ist der Besuch der Customer Value Case Competition Bestandteil einer zweiwöchigen Rundreise durch Deutschland, bei der sie neben Paderborn auch Hamburg, Berlin, Köln und Koblenz besuchen. Die Customer Value Case Competition wurde im Jahr 2010 von Professor Dr. Andreas Eggert (Lehrstuhl für BWL, insb. Marketing, Universität Paderborn) und Professor Dr. James A. Eckert (Western Michigan University, USA) ins Leben gerufen. Sie gehört seitdem zum festen Angebot des Lehrstuhls für BWL, insb. Marketing, und wird jährlich angeboten.

Zu Beginn des Tages wurden die Gäste aus den USA von dem Vizepräsidenten für Planung, Finanzen und Internationale Beziehungen der Universität Paderborn, Professor Dr. Bernd Frick, begrüßt. Den Grundstein für die erfolgreiche Ausarbeitung der Case Study durch die Teilnehmer legten anschließend die beiden Veranstalter. Prof. Eggert begann mit einer Einführung in das Thema „Marketing – Seen from a Customer Value Perspective“. Von Prof. Eckert konnten die Teilnehmer anschließend etwas über das Präsentieren auf die – eher lockere und unkonventionelle – amerikanische Art lernen. Im weiteren Verlauf der Veranstaltung fanden sich die Studenten in interkulturellen Teams zusammen und erarbeiteten eine Marketing-Fallstudie zum Thema „Customer Value Management“. Ihre Ergebnisse stellten die Teams im Rahmen einer Abschlusspräsentation vor. Der erfolgreiche Verlauf der Veranstaltung und die Verleihung des Awards für das beste Team wurden abschließend bei einem gemeinsamen Abendessen im Brauhaus gefeiert.

Die Vorteile für die Teilnehmer dieses Events waren zahlreich. So hatten sie einerseits die Möglichkeit, ihr bisher erworbenes Marketingwissen anzuwenden und zu vertiefen. Darüber hinaus erhielten alle Teilnehmer Zertifikate, die sie für die Anreicherung ihrer Bewerbungsunterlagen verwenden können. Im Vordergrund standen für die Teilnehmer jedoch der interkulturelle Austausch und die Zusammenarbeit mit den amerikanischen Studierenden.

Alle Teilnehmer waren sich auch in diesem Jahr wieder einig – die Customer Value Case Competition war ein voller Erfolg. Prof. Eggert und Prof. Eckert freuen sich bereits auf die gemeinsame Veranstaltung im nächsten Jahr. Zuvor wird Prof. Eckert jedoch noch einmal nach Paderborn zurückkehren, um in der nächsten Woche die Blockveranstaltung „Negotiation: Theory & Practice in a Global Economy“ zu halten.

Die Universität der Informationsgesellschaft