Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
|

Förderlinie OERContent.nrw: Fakultät für Wirtschaftswissenschaften ist mit Jun.-Prof. Dr. Milad Mirbabaie an einem von drei Projekten der Universität Paderborn beteiligt

Um die Fortschritte im Bereich der digitalen Lehre an Hochschulen nachhaltig auszubauen, fördert das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW NRW) gemeinsam mit der Digitalen Hochschule NRW (DH.NRW) in der Förderlinie „OERContent.nrw“ (Open Education Resources) zum zweiten Mal 18 Konzepte für digitale Lehr- und Lernformate mit insgesamt mehr als 10 Millionen Euro. Die Universität Paderborn ist an drei der erfolgreichen Anträge als Konsortialpartnerin beteiligt. Mit Jun.-Prof. Dr. Milad Mirbabaie ist die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften an einem von drei Projekten der Universität Paderborn vertreten.

„INNO4S”: Digital Innovation and Sustainable Development

Das Projekt „INNO4S“ (Digital Innovation and Sustainable Development (zu Deutsch: Digitale Innovation und nachhaltige Entwicklung) zielt darauf ab, die Themen Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Innovation in wirtschaftlichen Studiengängen weiter zu verankern und entsprechende Lehrmaterialien für andere Disziplinen zur Verfügung zu stellen. Inhaltlich arbeiten die Studierenden in Anlehnung an die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen Fallbeispiele heraus. Darauf aufbauend soll die Innovationskraft digitaler Technologien zur Bewältigung der großen Herausforderungen unserer Zeit – beispielsweise Armut, Klimawandel und Geschlechtergerechtigkeit – aufgezeigt werden. Lehrende werden in die Lage versetzt, die Inhalte an verschiedene Zielgruppen (Bachelor/Master) und Formate (Kleingruppen/Großveranstaltungen) anzupassen. Dies wird erreicht, indem Inhalte in verschiedenen Formaten (bspw. als Foliensatz, in Form von Video-Clips oder als Materialien für die selbstständige Ausarbeitung) und zusammen mit zielgruppen- und formatgerechten Lehrplänen und Prüfungsentwürfen zur Verfügung gestellt werden. Jun.-Prof. Dr. Milad Mirbabaie von der Wirtschaftsinformatik koordiniert den Paderborner Teil.

„FAIBLE“: Fachdidaktik Informatik in Bausteinen für die Lehre

Das Projekt „FAIBLE“ (Fachdidaktik Informatik in Bausteinen für die Lehre) möchte an vielen Standorten integrierbare, offene Lehr-/Lernressourcen zur wissenschaftlichen Informatikdidaktiklehre bereitstellen, die der Heterogenität der Informatik-Lehramtsstudiengänge Rechnung tragen. Diese sollen flexibel in verschiedenen Lehrszenarien mit unterschiedlichen Anknüpfungspunkten zu fachwissenschaftlichen Voraussetzungen und in unterschiedlichen Niveaustufen eingesetzt werden können. Für die gemeinsame Antragstellung wurden daher Themenfelder abgestimmt, die alle beteiligten Professuren des Konsortiums in ihren Studiengängen an unterschiedlichen Stellen im Curriculum und in unterschiedliche didaktische Szenarien einbinden werden. Vonseiten der Universität Paderborn koordiniert Prof. Dr. Carsten Schulte von der Didaktik der Informatik das Projekt.

KomVor Pflege“: Kompetenzentwicklung durch digitale OER-Lehr-Lernmaterialien für die Vorbehaltsaufgaben der Pflege

Das Projekt „KomVor Pflege“ (Kompetenzentwicklung durch digitale OER-Lehr-Lernmaterialien für die Vorbehaltsaufgaben der Pflege: Planen, Steuern und Evaluieren pflegerischer Prozesse) entwickelt wissenschaftsbasiertes, erprobtes, digitales Lehr-Lernmaterial für Pflegestudierende und Modulverantwortliche, das auf drei Kompetenzniveaus die zentrale pflegerische Kernkompetenz als Vorbehaltsaufgaben der Pflege anbahnt und überprüfbar macht. Das Lehr-Lernmaterial wird für die Lernplattformen ILIAS und Moodle aufbereitet und kann aufgrund seiner Adaptivität und Kompatibilität deutschlandweit in allen Pflegestudiengängen angewendet werden. Dies stellt eine zentrale Innovation dar. Die Entwicklung der Lehreinheiten erfolgt in agilen Teams, in die partizipativ Studierende integriert sind. Die Lehreinheiten werden curricular verankert und creditrelevant in sechs Module integriert. Ansprechpartner an der Universität Paderborn sind Prof. Dr. Niclas Schaper und Mirko Schuermann aus der Fakultät für Kulturwissenschaften.

Über OERContent.nrw

OERContent.nrw ist die größte bundesweite Förderlinie für offene Bildungsressourcen. Nach Abschluss der jeweiligen Projekte (Projektlaufzeit: zwei Jahre) werden die E-Learning-Angebote auf dem Landesportal für Studium und Lehre ORCA.nrw (Open Resources Campus NRW) zur Nachnutzung bereitgestellt. Auf ORCA.nrw können Lehrende freie Bildungsressourcen untereinander austauschen und Studierende diese z. B. im Selbststudium nutzen.

Kontakt

Milad Mirbabaie

Jun. Prof. Dr. Milad Mirbabaie

Wirtschaftsinformatik, insb. Digital Society

Zur Person
Tassja Weber

Dr. Tassja Weber

Stabsstelle Bildungsinnovationen und Hochschuldidaktik

Koordination Online-Landesportal ORCA.nrw, Begleitung der DH.NRW-Förderlinien, Beratung zu Open Educational Resources (OER)

Zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft