Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Designed by Freepik.com

|

Revisionsphase vom 02.10. bis 20.10.2017

Ab Montag, 02.10.,  8 Uhr, bis zum 20.10. um 23:59 Uhr haben Sie die Möglichkeit, Ihre Modulwahl für das kommende Wintersemester 2017/18 zu treffen. Bitte beachten Sie dazu die allgemeinen Hinweise, die wir für Sie auf der Seite zur  Modulanmeldung zusammengestellt haben. Besonders wichtig sind die folgenden Punkte:

 

  •  Es gibt in kein "First Come,First Served" Verfahren bei der Modulanmeldung. Ausgenommen sind nur die Kleingruppen der IBS-Sprachmodule.
  • Einzelne Module sind für Neuanmeldungen gesperrt. Eventuell gibt es auch eine Teilnehmerauswahl. Zu diesen Modulen ist eine Anmeldung nicht mehr möglich. Eine Übersicht finden Sie hier.
  •  Implizite Prüfungsanmeldung: Eine Modulanmeldung bei Wiwi- und IBS-Modulen hat automatisch eine Prüfungsanmeldung zur Folge. Nur zu Matheprüfungen müssen Sie sich noch einmal extra anmelden.
  •  Anmeldung zu Veranstaltungen: Bitte melden Sie sich auch zu den Veranstaltungen des Moduls (K.184.XXXXX) selbst an.
  •  Wiederholerkurse: Sie melden sich zum Wiederholerkurs (K.184.XXXX9) an, wenn Sie zwar schon einmal am Modul teilgenommen haben, aber die Prüfung noch nicht geschrieben/bestanden haben. Ohne Anmeldung zum Wiederholerkurs sind Sie nicht zur Prüfung angemeldet! Die Anmeldung zu den Veranstaltungen reicht nicht aus!
  •   Maximal 45 ECTS pro Semester sind ohne Antrag wählbar. Am Ende der Revisionsphase sollten Sie nicht mehr als 45 ECTS gewählt haben,sonst werden überzählige Module abgemeldet.
  •  Drittversuche werden schriftlich im Prüfungssekretariat angemeldet. 

Außerdem möchten wir auf die Regelungen zur 20/30-Regel und zum Vorziehen von Mastermodulen verweisen.

Sollten Sie Probleme oder Fragen haben, wenden Sie sich bitte zeitnah an das Studienbüro, damit Ihre Probleme auch schnell gelöst werden können.

Die Universität der Informationsgesellschaft