Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

designed by freepik.com

Liebe Studieninteressierte, liebe Studierende

Ihr Wunsch ist es, einmal als Lehrer/in an einem Berufskolleg wirtschaftswissenschaftliche Inhalte sowie die eines anderen Fachs zu unterrichten? Dann sind Sie hier genau richtig: Wir freuen uns über Ihr Interesse am Studiengang „Bachelor of Education für das Lehramt an Berufskollegs mit der beruflichen Fachrichtung Wirtschaftswissenschaft“ an der Universität Paderborn.

Eine vielseitige Ausbildung ist uns wichtig, so dass Sie Wissen innerhalb der Fachwissenschaft sowie Fachdidaktik in verschiedenen Modulen erwerben und miteinander sinnvoll verbinden können. Eine Anwendung in authentischen Situationen erfolgt darüber hinaus durch die enge Kooperation von Hochschule, Berufskollegs in NRW sowie weiteren Bildungsorganisationen: So beruht beispielsweise die Gestaltung des neu eingeführten Praxissemesters auf Rahmenvereinbarungen zwischen der Universität Paderborn und dem Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung. Auf diese Weise erhalten Sie bereits während des Studiums interessante und intensive Einblicke in die Lehrerbildung und Ihr künftiges Berufsfeld Schule.

Wir möchten Sie auf Ihrem Berufsweg durch fundierte Lehre sowie zahlreiche Forschungsprojekte, die stets neue Erkenntnisse - beispielsweise über Anforderungen und Herausforderungen im Lehrberuf liefern - für Ihre weiteren Schritte in Richtung Lehramt bestmöglich unterstützen. Dabei sind für uns gelebter Austausch zwischen Ihnen und uns in Betreuungs- und Beratungssituationen sowie zwischen allen an der Lehrerausbildung Beteiligten essentiell.

Es heißt Sie herzlich Willkommen,

Ihr Studiengangverantwortlicher 
Prof. Dr. Peter F. E. Sloane

Im Folgenden erhalten Sie grundlegende Informationen zu den Bereichen:

Zugangsvoraussetzungen

Die wesentlichen Zugangsvoraussetzungen für die Aufnahme des Lehramtsstudiums für Berufskollegs mit der beruflichen Fachrichtung „Wirtschaftswissenschaften“ (Bachelor und Master of Education) sind:

• Das Zeugnis der Hochschulreife (allgemeine oder einschlägig fachgebundene) oder ein durch Rechtsvorschrift oder von der zuständigen staatlichen Stelle als gleichwertig anerkanntes Zeugnis besitzt oder die Voraussetzung für in der beruflichen Bildung Qualifizierte besitzt.

• Die Kenntnis zweier Fremdsprachen; Nachweis in der Regel durch die Hochschulzugangsberechtigung. Wer eine andere Sprache als Deutsch als Erstsprache erlernt und seine Hochschulzugangsberechtigung in deutscher Sprache erworben hat, hat lediglich Kenntnisse in einer weiteren Sprache nachzuweisen.

• Nachweis von 12 Monaten einschlägiger, fachpraktischen Tätigkeiten. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Weiterführende Informationen des PLAZ

Fachpraktische Tätigkeit

Für das Lehramt an Berufskollegs ist eine einschlägige fachpraktische Tätigkeit von 12 Monaten Dauer nachzuweisen. Der überwiegende Teil der fachpraktischen Tätigkeit soll vor Abschluss des Masterstudiums geleistet werden. Die fachpraktische Tätigkeit kann auch im Rahmen besonderer Praktika erbracht werden, insbesondere können auch kaufmännische Berufsausbildungen anerkannt werden - die Anerkennung erfolgt dabei durch das Landesamt für Lehrämter an Schulen, Geschäftsstelle Paderborn. Dort können Sie auch erfahren, welche Ausbildungen und Praktika angerechnet können bzw. welche Voraussetzungen diese erfüllen müssen.

Hinweis: Praktika, Ausbildungen etc. bitte rechtzeitig anerkennen lassen!

Bewerbung und Einschreibung

An der Universität Paderborn werden die Einschreibungen zentral über das Studierendensekretariat organisiert. Für Studienbewerber aus Deutschland bzw. aus dem EU-Ausland  erfolgt die Bewerbung um einen Studienplatz online über das Bewerbungsportal PAUL. Die erforderlichen Unterlagen zur Einschreibung finden Sie hier.

Studienbewerber aus Drittländer wenden sich bitte an das International Office.

Modulkonzept (Einschreibung bis WiSe 2016/2017)

Die Studiengänge an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften sind modular aufgebaut. Innerhalb des Lehramtsstudiengangs für das Lehramt an Berufskollegs sind im Bachelor of Education sind für die berufliche Fachrichtung Wirtschaftswissenschaft folgende Module im Umfang von 72 LP zu absolvieren:

Im Bereich der Fachwissenschaft Wirtschaftswissenschaften:

  • W1111 Grundzüge der BWL A (9 LP)
  • W1211 Grundzüge der BWL B (9 LP)
  • W1411 Grundzüge der VWL (9 LP) UND 
    W2535 Wirtschaftspädagogische Theorien (2 LP)
  • E1711 Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler I (5 LP)
  • E1712 Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler II (5 LP)
  • W1471 Grundzüge der Statistik I (5 LP)
  • W1472 Grundzüge der Statistik II (5 LP)
  • Modul Grundlagen betrieblicher Bildungsarbeit (5 LP)
    (Statt dieses Moduls kann auch eines der folgenden zwei Module gewählt werden; jedoch stellen sie keinen regelmäßigen Bestandteil unseres Modulangebots dar:
    • Neue Methoden betrieblicher Aus- und Weiterbildung
    • Kommunikation und Führung)
  • W2513 Kommunikation und Führung ODER
    W2514 Neue Methoden betrieblicher Aus- und Weiterbildung ODER
    W2531 Grundlagen betrieblicher Bildungsarbeit
  • Wahlmodul BWL (10 LP): In der Regel sind die meisten Bachelor-Module aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften wählbar - sollte das von Ihnen gewünschte Modul nicht im PAUL wählbar sein, wenden Sie sich bitte an die Fachstudienberatung.

Im Bereich der Fachdidaktik Wirtschaftswissenschaften:

  • W2532 Fachdidaktik A: Curriculum und Bildungsgangarbeit (5 LP)
  • W2534 Fachdidaktik B: Methoden des Lehrens und Lernens (3 LP)

Sowie ggf. Bachelorarbeit (12 LP)

Gemäß §43 der Prüfungsordnung v. 28.09.2011 „Lehramt an Berufskollegs mit der beruflichen Fachrichtung Wirtschaftswissenschaft“ gilt:

  • Wahlmöglichkeit, in welchem Fach / beruflicher Fachrichtung die Bachelorarbeit verfasst wird
  • Wird die Bachelorarbeit innerhalb der beruflichen Fachrichtung Wirtschaftswissenschaft geschrieben, besteht die Auswahlmöglichkeit, sie entweder in einem Bereich der Fachwissenschaft oder in der Fachdidaktik zu verfassen
  • Umfang: 30-40 Seiten

Bitte beachten Sie unbedingt die Informationen zum Verfassen der Bachelorarbeit sowie zur Anmeldung: Wenn Sie an einer Bachelorarbeit bei uns interessiert sind, sollten Sie unbedingt die Hinweise zur Anmeldung über das PAUL-System sowie Fristen und Abläufe beim zentralen Vergabesystem von Abschlussarbeiten an der Fakultät Wirtschaftswissenschaft beachten.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Prüfungsordnung.

Wichtige Informationen zu den einzelnen Modulen sind ausführlich im Modulhandbuch aufgeführt. Sie finden dort unter anderem Hinweise zu den Zielen und Inhalten, Lernformen, verantwortlichen Dozenten, benötigten Vorkenntnissen etc.

Studienverlaufsplan (Einschreibung bis WiSe 2016/2017)
Studienverlaufsplan für den Lehramtsstudiengang Lehramt an Berufskollegs mit der beruflichen Fachrichtung Wirtschaftswissenschaft
Studienverlaufsplan unter Berücksichtigung von möglichen berufspädagogischen Modulen sowie Bachelorarbeit

Bitte beachten Sie, dass es sich beim Studienverlaufsplan um eine Empfehlung seitens der Universität handelt. Organisatorische Abläufe wie Raumbelegungen und Vorlesungszeiten orientierten sich an diesem, sodass es bei Nicht-Einhaltung zu Überschneidungen und infolgedessen zu zeitlichen Verzögerungen im Studienverlauf kommen kann. Da sich der Studienverlaufsplan an der Regelstudienzeit orientiert, kann diese - bei Nicht Einhaltung - seitens der Universität nicht mehr gewährleistet werden.

Wir möchten Sie ferner darauf hinweisen, dass es sich beim oben angegebenen Studienverlauf um die Mindestanforderungen handelt, die Sie in der beruflichen Fachrichtung Wirtschaftswissenschaft mit dem Abschluss "Bachelor of Education" erfüllen müssen. Darüber hinausgehende Studien sind ausdrücklich erwünscht und im Sinne Ihrer beruflichen Handlungskompetenz notwendig. Neben den von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften angebotenen Modulen, beachten Sie bitte die Informationen zum Profilstudium und Exzellenzprogramm.

 

 

Modulkonzept (Einschreibung ab WiSe 2016/2017)

Die Studiengänge an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften sind modular aufgebaut. Innerhalb des Lehramtsstudiengangs für das Lehramt an Berufskollegs sind im Bachelor of Education sind für die berufliche Fachrichtung Wirtschaftswissenschaft folgende Module im Umfang von 72 LP zu absolvieren:

Im Bereich der Fachwissenschaft Wirtschaftswissenschaften:

  • Grundzüge der BWL A (10 LP)
  • Grundzüge der BWL B (10 LP)
  • Grundzüge der VWL (10 LP) - zu belegen ist das Modul M.184.2535 Grundzüge der VWL und wirtschaftspädagogische Theorien
  • Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler I
  • Grundzüge der Statistik I (5 LP)
  • Grundzüge der Statistik II ODER Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler II ODER Wahlmodul BWL (je 5 LP)
  • Modul Grundlagen betrieblicher Bildungsarbeit (5 LP)
    (Statt dieses Moduls kann auch eines der folgenden zwei Module gewählt werden; jedoch stellen sie keinen regelmäßigen Bestandteil unseres Modulangebots dar:
    • Neue Methoden betrieblicher Aus- und Weiterbildung
    • Kommunikation und Führung)
  • Studies in Business and Economics für Lehramtsstudierende (5 LP) 
  • Wahlmodul BWL (5 LP): In der Regel sind die meisten Bachelor-Module aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften wählbar - sollte das von Ihnen gewünschte Modul nicht im PAUL wählbar sein, wenden Sie sich bitte an die Fachstudienberatung.

Im Bereich der Fachdidaktik Wirtschaftswissenschaften:

  • Fachdidaktik A: Curriculum und Bildungsgangarbeit (5 LP)
  • Fachdidaktik B: Methoden des Lehrens und Lernens (7 LP)

Sowie ggf. Bachelorarbeit (12 LP)

Gemäß §43 der Prüfungsordnung v. 29.07.2016 „Lehramt an Berufskollegs mit der beruflichen Fachrichtung Wirtschaftswissenschaft“ gilt:

  • Wahlmöglichkeit, in welchem Fach / beruflicher Fachrichtung die Bachelorarbeit verfasst wird
  • Wird die Bachelorarbeit innerhalb der beruflichen Fachrichtung Wirtschaftswissenschaft geschrieben, besteht die Auswahlmöglichkeit, sie entweder in einem Bereich der Fachwissenschaft oder in der Fachdidaktik zu verfassen
  • Umfang: 30-40 Seiten

Bitte beachten Sie unbedingt die Informationen zum Verfassen der Bachelorarbeit sowie zur Anmeldung: Wenn Sie an einer Bachelorarbeit bei uns interessiert sind, sollten Sie unbedingt die Hinweise zur Anmeldung über das PAUL-System sowie Fristen und Abläufe beim zentralen Vergabesystem von Abschlussarbeiten an der Fakultät Wirtschaftswissenschaft beachten.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Prüfungsordnung.

Wichtige Informationen zu den einzelnen Modulen sind ausführlich im Modulhandbuch aufgeführt. Sie finden dort unter anderem Hinweise zu den Zielen und Inhalten, Lernformen, verantwortlichen Dozenten, benötigten Vorkenntnissen etc.

Studienverlaufsplan (Einschreibung ab WiSe 2016/2017)
Studienverlaufsplan für den Lehramtsstudiengang Lehramt an Berufskollegs mit der beruflichen Fachrichtung Wirtschaftswissenschaft

Im 4. Fachsemester ist für das Modul Grundzüge der VWL 

  • M.184.2535 Grundzüge der VWL und wirtschaftspädagogische Theorien

zu belegen.

Sie können im 5./6. Fachsemester entweder

  • 1 BWL-Wahlmodul (5 ECTS) UND Statistik II ODER Mathematik II (5 ECTS)
  • 2 BWL-Wahlmodule (je 5 ECTS)
  • 1 BWL-Wahlmodul (10 ECTS) belegen.

Alle Module finden Sie im Modulhandbuch der Fakultät!

Bitte beachten Sie, dass es sich beim Studienverlaufsplan um eine Empfehlung seitens der Universität handelt. Organisatorische Abläufe wie Raumbelegungen und Vorlesungszeiten orientierten sich an diesem, sodass es bei Nicht-Einhaltung zu Überschneidungen und infolgedessen zu zeitlichen Verzögerungen im Studienverlauf kommen kann. Da sich der Studienverlaufsplan an der Regelstudienzeit orientiert, kann diese - bei Nicht Einhaltung - seitens der Universität nicht mehr gewährleistet werden. 

Wir möchten Sie ferner darauf hinweisen, dass es sich beim oben angegebenen Studienverlauf um die Mindestanforderungen handelt, die Sie in der beruflichen Fachrichtung Wirtschaftswissenschaft mit dem Abschluss "Bachelor of Education" erfüllen müssen. Darüber hinausgehende Studien sind ausdrücklich erwünscht und im Sinne Ihrer beruflichen Handlungskompetenz notwendig. Neben den von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften angebotenen Modulen, beachten Sie bitte die Informationen zum Profilstudium und Exzellenzprogramm.

Bildungswissenschaftliches Studium

Im Studium des Bachelor of Education Lehramt an Berufskollegs haben Sie die Wahlmöglichkeit, die Module des bildungswissenschaftlichen Studiums entweder an der Fakultät für Kulturwissenschaften oder an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften zu belegen. Konkret heißt es hierzu in §38 der jeweiligen Prüfungsordnungen: "Die einzelnen Module im Rahmen des Studiums Lehramt an Berufskollegs können von den Studierenden jeweils wahlweise an der Fakultät für Kulturwissenschaften (Variante A) oder an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften (Variante B) studiert werden".

Eine Beschreibung der Module, die von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften angeboten werden, finden Sie in unserem Modulhandbuch. Es handelt sich dabei um die Module:

  • Kompetenzentwicklung für Lehramt BK (WIWI Fakultät) sowie
  • Berufspädagogik für Lehramt BK.

Weitere Hinweise zu den Modulen finden Sie auf den Internetseiten der jeweils für die Module zuständigen Lehrenden.

Die von Ihnen im Rahmen der Lehramtsausbildung zu absolvierenden Praktika sind integraler Bestandteil dieser Module - es handelt sich um das 

Die Anmeldung der Praktika erfolgt i.d.R. über das PLAZ.

Berufsfelder und Perspektiven

Nach Ende des Studiums absolvieren Sie als zweiten Teil der Lehramtsausbildung den Vorbereitungsdienst. Dieser findet an einem Berufskolleg statt und wird durch Seminarveranstaltungen eines Zentrums für schulpraktische Lehrerausbildung begleitet. Weitere Informationen zur Bewerbung für den Vorbereitungsdienst in NRW finden Sie u.a. hier. 

Das Lehramt an Berufskollegs bietet eine große Vielfalt, da Sie je nach Schwerpunktsetzung des jeweiligen Berufskollegs Schülerinnen und Schüler aus vielen unterschiedlichen Bildungsgängen unterrichten werden. Die Spannbreite reicht dabei beispielsweise von Bildungsgängen, die zur Fachoberschulreife, Fachhochschulreife oder Allgemeinen Hochschulreife führen bis hin zu unterschiedlichen Ausbildungsberufen des dualen Systems. Auch in den allgemeinbildenden Fächern ist dabei der Berufsbezug wichtig bzw. die berufliche Ausrichtung des Berufskollegs elementar und wird stets mitgedacht. Weitere Informationen zum Lehramt in NRW finden Sie auch beim Schulministerium NRW.

Anrechnung früherer Studien- und Prüfungsleistungen

Grundsätzlich können Sie sich gerne frühere Studien- und Prüfungsleistungen anrechnen lassen, insofern diese in Inhalt und Umfang jenen der Universität Paderborn entsprechen. Über eine Anrechnung entscheidet der Gemeinsame Prüfungsausschuss für Lehramtsstudiengänge auf Basis der Anrechnungsempfehlungen der Fachvertreterinnen beziehungsweise Fachvertreter - im Fall des Bachelor of Education mit der beruflichen Fachrichtung Wirtschaftswissenschaft ist dies Herr Prof. Dr. Sloane als Studiengangverantwortlicher. Allerdings hat sich an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften ein Verfahren etabliert, das es ermöglicht, trotz der fachlichen Breite des Studiengangs adäquate Anrechnungsempfehlungen ausstellen zu können, indem über die jeweilige Empfehlung zur Anrechnung eines bestimmten Moduls die/der jeweilige Modulverantwortliche entscheidet.

Die Module der beruflichen Fachrichtung Wirtschaftswissenschaft im Bachelor of Education Lehramt an Berufskollegs nebst Beschreibungen finden Sie in der entsprechenden Prüfungsordnung unter §38 sowie im Anhang der Prüfungsordnung beziehungsweise in unserem Modulhandbuch.

Im Folgenden finden Sie eine Beschreibung des Ablaufs des Anrechnungsverfahrens an unserer Fakultät:

Anrechnungsverfahren für den Bachelor of Education:

Informationen des PLAZ zum Anrechnungsverfahren früherer Studien- und Prüfungsleistungen für den Bachelor of Education sowie die notwendigen Formulare finden Sie hier (zur Orientierung: Sie befinden sich in Schritt 2: "Wenden Sie sich an die zuständige Fachvertreterin bzw. den zuständigen Fachvertreter").

Um in Bezug auf Anrechnungen früherer Studien- und Prüfungsleistungen transparente und fachlich fundierte Empfehlungen ermöglichen zu können, hat sich an unserer Fakultät ein standardisiertes Verfahren etabliert:

1) Über eine Empfehlung zur Anrechnung früherer Studien- und Prüfungsleistungen entscheidet der jeweilige Modulkoordinator/die jeweilige Modulkoordinatorin des Moduls, das Sie sich anrechnen lassen möchten (beispielsweise Herr Prof. Dr. Dietz für das Modul E1711 "Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler I"). Den jeweiligen Ansprechpartner/die jeweilige Ansprechpartnerin für die einzelnen Module können Sie dem Modulhandbuch beziehungsweise dieser Übersicht entnehmen . Vereinbaren Sie bitte mit diesen einen Termin über die jeweiligen Sekretariate oder nehmen Sie Kontakt per E-Mail auf und lassen Sie sich auf gesonderten Formularen eine Anrechnungsempfehlung ausstellen (das entsprechende Formular finden Sie hier - Wichtig: Die Modulkoordinatorinnen und -koordinatoren unterschreiben auf dem separaten Formular! Die Formulare 1 bis 3 inklusive der Anlage zum Formular 1 sind ausschließlich von Herrn Prof. Dr. Sloane als Studiengangverantwortlichem zu unterschreiben!). Zu diesen Terminen bringen Sie bitte alle Unterlagen mit, aus denen sich Inhalt und Umfang Ihrer früheren Studien- und Prüfungsleistungen ergeben - beispielsweise Modulbeschreibungen, Prüfungsordnungen, Klausuren, Übungsblätter etc. Diese Einzelfallprüfung entfällt in der Regel für Module, die an der Universität Paderborn erfolgreich absolviert worden sind - in diesem Fall können Sie sich mit Ihrem Anrechnungswunsch direkt an Frau Silke Böddeker wenden.

2) Die Anrechnungsempfehlungen der Modulkoordinatoren reichen Sie zusammen mit den Formularen 1 bis 3 inklusive der Anlage zum Formular 1 und ggf. einem formlosen Dokument mit Ihren Kontaktdaten in unserem Sekretariat bei Frau Karin Heyen ein. Wir prüfen und bearbeiten Ihre Unterlagen weiter und melden uns bei Ihnen, sobald Sie diese wieder abholen können.

3) Sie reichen die Formulare 1 bis 3 inklusive der Anlage zum Formular 1 im PLAZ ein, das diese an den Gemeinsamen Prüfungsausschuss für die Lehramtsstudiengänge Bachelor/Master weiterreicht (siehe Schritt 3 der Informationen des PLAZ).

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass das oben beschriebene Anrechnungsverfahren einige Zeit in Anspruch nimmt - wir bitten Sie daher ausreichend Zeit für das Verfahren einzuplanen, damit Ihnen aus einer verspäteten Aufnahme des Anrechnungsverfahrens keine Nachteile erwachsen. 

Es ist des Weiteren möglich, dass Sie sich eine wirtschaftswissenschaftliche beziehungsweise fachdidaktische Abschlussarbeit aus Ihrem Bachelor-Studiengang anrechnen lassen - senden Sie diese bitte hierzu im PDF-Format an Frau Silke Böddeker, damit dieser nach einer kurzen thematischen Einordnung an die entsprechende Ansprechpartnerin / den entsprechenden Ansprechpartner verweisen kann.

Sollten sich bei Ihnen Fragen zum Verfahren ergeben oder Sie Hilfe beim Ausfüllen der Formulare benötigen, so wenden Sie sich bitte an Frau Silke Böddeker.

Sie interessieren sich für:
Studiengangverantwortlicher

Prof. Dr. Peter F. E. Sloane

Wirtschafts- und Sozialpädagogik

Peter F. E. Sloane
Telefon:
+49 5251 60-2372
Fax:
+49 5251 60-3419
Büro:
Q1.401

Fachstudienberatung

Silke Böddeker

Wirtschafts- und Sozialpädagogik

Fachstudienberatung B.Ed./M.Ed.

Silke Böddeker
Telefon:
+49 5251 60-3398
Büro:
Q1.407

Sprechzeiten:

Sprechstunde: montags 14:00 - 16:00 Q0.301 nach vorheriger Anmeldung per E-Mail.

Alles weitere nach Vereinbarung per E-Mail. 

Fachstudienberatung

Dr. Tina Emmler

Wirtschafts- und Sozialpädagogik

Tina Emmler
Telefon:
+49 5251 60-3292
Fax:
+49 5251 60-3419
Büro:
Q1.316

Dr. Tina Emmler

Wirtschafts- und Sozialpädagogik

(Operatives) Management & Verwaltung, Projekt- und Forschungstätigkeiten, Lehrtätigkeiten, Studienbe...

Tina Emmler

Die Universität der Informationsgesellschaft