Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

FAQ zu den Prüfungen

Wann schreibe ich meine Klausuren?

 

Teilweise werden die Klausuren innerhalb der Vorlesungszeit geschrieben, meistens jedoch im Anschluss an die Vorlesungszeit, also in den Semesterferien (meist innerhalb der ersten drei Wochen nach Vorlesungsende. Die Klausuren finden dann für das Wintersemester im Februar und März statt, die Klausuren des Sommersemesters werden im Juli/August geschrieben.

Wie melde ich mich zu den Klausuren an?

In der Assessment- und in der Profilierungsphase erfolgt die Anmeldung zur Prüfung meistens mit der Anmeldung zum jeweiligen Modul, eventuelle Ausnahmen werden jeweils angekündigt. Hierbei müssen Sie innerhalb einer vorgegebenen Frist die Module und Veranstaltungen für das kommende Semester aussuchen (max. 45 ECTS für Module).
Bei manchen Dozenten erfolgt zusätzlich eine separate Anmeldung für die Veranstaltung oder Prüfung innerhalb der Vorlesungen.
Die Modulanmeldung wird über die Plattform PAUL durchgeführt. Für die Online Anmeldung benötigen Sie einen gültigen IMT-Login. Die Bedienungsanleitungen geben Ihnen Auskunft über die Benutzung von PAUL. Hilfestellungen zum Umgang mit PAUL bekommen Sie auch im Notebook-Café oder per E-Mail unter paul(at)uni-paderborn(dot)de. Fachliche Fragen beantwortet Ihnen das Studienbüro.

Kann ich eine Klausur wiederholen?

 

Eine Klausur darf bei Nichtbestehen immer einmal wiederholt werden. Innerhalb der Assessmentphase haben Sie zwei "Joker", die Sie einsetzen können um eine zweimal nicht bestandene Klausur ein drittes Mal schreiben zu können.
Sollte die Klausur beim dritten Versuch nicht bestanden sein, ist das Modul endgültig nicht bestanden und kann nicht mehr wiederholt werden.

 

Auch in der Profilierungsphase haben Sie zwei "Joker", d.h. Sie können in zwei Fällen einen dritten Versuch in Anspruch nehmen. Die Regelungen sind vergleichbar mit denen für die Assessmentphase.

 

 

Wie ermittelt sich eine Note?

 

Die Gesamtnote des Moduls errechnet sich aus dem gewichteten arithmetischen Mittelwert der Noten der einzelnen Prüfungen.
Die Endnote ermittelt sich aus den Modulnoten und der Bachelorarbeit.

Wo und wann erfahre ich meine Noten?

Spätestens 6 Wochen nach der erbrachten Prüfungsleistung wird die Note in Ihrem persönlichen Leistungskonto in PAUL und an ausgewiesenen Stellen (Tür des Dozenten, Schwarze Brett, Prüfungssekretariat etc.) bekannt gegeben.

 

Inwieweit ist meine Modulauswahl in der Profilierungsphase beschränkt, wenn ich noch nicht alle Module aus der Assessmentphase abgeschlossen habe?
  1. Fall 1: Es fehlen nicht mehr als 20 ECTS und das vierte Fachsemester wurde noch nicht absolviert, so können maximal 30 ECTS aus der Profilierungsphase absolviert werden.
  2. Fall 2: Wenn mehr als 20 ECTS fehlen und/oder das vierte Fachsemester überschritten wurde, können keine Module aus der Profilierungsphase gewählt werden.

Mehr Informationen finden Sie in der Prüfungsordnung unter § 20, Abs. 3.

Ich habe bereits Leistungen in einem vorherigen Studium erbracht, kann ich sie anerkennen lassen?

Die Anrechnung von bereits erbrachten Leistungen ist grundsätzlich möglich, allerdings nur nach individueller Absprache mit den Koordinatoren bzgl. Leistungen und Inhalten.

Die Universität der Informationsgesellschaft