Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

thyssenkrupps Finanzvorstand Guido Kerkhoff spricht in Paderborn zur Rolle des CFO bei Restrukturierungsprozessen Bildinformationen anzeigen
Im feierlichen Rahmen verabschiedet die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften gemeinsam mit dem Paderborner Hochschulkreis e. V. die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen. Bildinformationen anzeigen

thyssenkrupps Finanzvorstand Guido Kerkhoff spricht in Paderborn zur Rolle des CFO bei Restrukturierungsprozessen

Im feierlichen Rahmen verabschiedet die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften gemeinsam mit dem Paderborner Hochschulkreis e. V. die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen.

Wechsel der Zweitsprache im Studiengang IBS

Studierende des Bachelorstudiengangs

Ein Wechsel der Zweitsprache ist bis zum Ende des ersten Semesters möglich. Im Fall eines Wechsels der Zweitsprache müssen die Studierenden das Prüfungssekretariat und die beiden beteiligten Sprachdozenten der Zweitsprachen schriftlich benachrichtigen. Die Inhalte, die vor dem Wechsel in der neuen Zweitsprache verpasst wurden, sind eigenständig nachzuarbeiten. Ein Anspruch auf Verlängerung der Assessmentphase über die vier Semester hinaus aufgrund des Wechsels der Zweitsprache besteht nicht. Die am Ende des ersten Fachsemesters festgelegte Zweitsprache ist das gesamte Bachelorstudium hindurch zu belegen. Ein erneuter Wechsel ist somit ausgeschlossen.

Studierende des Masterstudiengangs

Ein Wechsel der Zweitsprache zwischen dem Bachelor- und Masterstudium IBS ist grundsätzlich möglich. Die Studierenden sollten in diesem Fall über ausreichende Kenntnisse in der im Bachelorstudium nicht gewählten Zweitsprache verfügen. Ein Wechsel der Zweitsprache im Verlauf des Masterstudiums ist ausgeschlossen.

Die Universität der Informationsgesellschaft