Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Foto: Katy Ereira

Allgemeine Informationen

Studierende wirtschaftswissenschaftlicher Master-Programme können sich für den Studienschwerpunkt "Asian Studies in Business and Economics" (ASBE) mit einem Studienaufenthalt im jeweiligen Wintersemester an einer Partnerhochschule in den unten aufgeführten Ländern bewerben.

Der asiatische Wirtschafts- und Kulturraum wird gegenwärtig und zukünftig als sehr
bedeutungsvoll eingestuft, denn durch seine enorme Wachstumsdynamik gewinnt Asien
auch für Europa stetig mehr an Interesse. Das ASBE-Programm bietet die beste Gelegenheit, den eigenen Lebenslauf international zu starten und zielgerichtet zu gestalten.

VET-track: An der Tongji-Universität (Shanghai/China) besteht darüber hinaus für Studierende im Master Wirtschaftspädagogik die Möglichkeit, im VET-track insbesondere wirtschaftspädagogische Leistungen innerhalb Ihres Studiums zu erbringen.

Partneruniversitäten

China: Beijing Institute of Technology

Das Beijing Institute of Technology wurde 1940 gegründet. Ca. 27.000 Studenten sind dort immatrikuliert.

China: Tongji Universität

Die 1907 gegründete Tongji Universität zählt zu den renommiertesten Hochschulen in der V. R. China und zählt ca. 36.000 Studierende.

Japan: Oita University

Die Universität Oita wurde 1949 gegründet. Ca. 5.800 Studenten sind an dieser Universität eingeschrieben.

Japan: Tohoku Universität

Die Universität Tohoku  in Sendai, Japan wurde 1907 gegründet. Heute sind ca. 18.000 Studierende dort eingeschrieben. Tohoku zählt zu den weltweit renommiertesten Hochschulen.

Korea: Ewha Womans University

Die Ewha Womans University wurde 1886 gegründet und zählt mit ca. 22.000 Studierenden zu den größten und bedeutendsten Universitäten in Korea.

Besuchen Sie den ASBE Weblog dieser Blog dient als Plattform zur Diskussion und Rezension von Literatur mit dem Schwerpunkt Asien. Politische, gesellschaftliche, kulturelle und wirtschaftliche Themen sowie Literatur werden nicht nur vertextlicht sondern sind auch in medialer Ausgestaltung, beispielsweise als Podcasts oder RSS Feed, abrufbar. Interessenten erhalten vielseitige Informationen zum Leben, Studieren und interkulturellen Zusammenleben in Asien.

Die Universität der Informationsgesellschaft