Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen

Foto: Adelheid Rutenburges

Foto: Adelheid Rutenburges

Go International!

Aus gutem Grund

Mehr als ein Viertel aller deutschen Studierenden studiert zeitweise im Ausland. Die Tendenz ist steigend. Aus gutem Grund:

  • Während eines Auslandsstudiums kann man seine Fremdsprachenkenntnisse verbessern.
  • Man lernt das Leben an anderen Universitäten kennen und hat Zugang zu einem erweiterten Lehrangebot.
  • Man lernt andere Menschen und Kulturen kennen und entwickelt die eigene Persönlichkeit und interkulturelle Kompetenz.
  • Ein Auslandsaufenthalt fördert die eigene Mobilität und Offenheit.
  • Unternehmen schätzen Auslandserfahrungen, weil sie im Umfeld globalisierter Märkte wichtig sind und Flexibilität und Anpassungsfähigkeit belegen.
  • Man kann neue Freunde gewinnen und ein Netzwerk internationaler Kontakte aufbauen.

Warum eigentlich nicht

Es gibt nicht viele Gründe, die gegen einen Auslandsaufenthalt sprechen. Natürlich muss der Aufenthalt finanziert werden. Aber wegen der hohen Anrechenbarkeit ausländischer Studienleistungen muss man bei guter Organisation keine wesentliche Verlängerung des Studiums befürchten. Und die vorhandenen Erfahrungen und Berichte ehemaliger Austauschstudierender helfen einem dabei, sich gut auf den Aufenthalt vorzubereiten. Zudem geben das International Office der Universität und das Internationalisierungsbüro der Fakultät in allen Phasen des Austauschs Hilfe, falls sie benötigt wird.

Die Universität der Informationsgesellschaft