Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Professorinnen und Professoren des Department 2

Forschung im Department Taxation, Accounting & Finance

Das Department TAF zeigt hohes Interesse und Engagement in der akademischen Grundlagen und Anwendungsforschung. Dieser gemeinschaftliche Einsatz aller Mitglieder des Departments führt zu herausragenden wissenschaftlichen Arbeiten, die sowohl in DFG-Projekten als auch in hochkarätigen Fachaufsätzen in nationalen und internationalen Journals weit sichtbar sind. So ist das Department im Ranking des German Economic Review im Jahre 2008 auf dem Platz 2 der Top five Departments im Bereich Financial Accounting, Auditing and Taxation gerankt worden. Seitdem konnte der Forschungsoutput und die Einwerbung von Drittmitteln noch weiter gesteigert werden. Das hohe Renommee des Departments dokumentiert sich auch in der hohen Anzahl von Rufen an namhafte Hochschulen.

Dem Department ist die Idee der Kooperation besonders wichtig. Dies spiegelt sich auch in der großen Anzahl an hochkarätigen Gästen aus dem In- und Ausland im TAF Research Seminar wider. Zur Forschungslandschaft des Departments tragen zudem das Center for Riskmanagement (CeRiMa) sowie das Center for Tax and Accounting Research (CETAR) mit Forschungsworkshops und –projekten wesentlich bei. CETAR soll dazu beitragen wertvolle Erkenntnisse über die Wirkungen von Steuern, Accounting und die damit verbundenen unternehmerischen Entscheidungen zu erlangen. Viele aktuelle Forschungsarbeiten sind in der vom CETAR herausgegebenen TAF Working Paper Series zu finden. Die Departmentmitglieder schätzen nicht nur den Wert der Zusammenarbeit innerhalb des Departments sehr hoch ein, sondern es werden auch intensiv Kooperationen zu anderen Departments, zu anderen Fakultäten und zu anderen Universitäten im nationalen und internationalen Bereich gesucht und erfolgreich gelebt.

Die Universität der Informationsgesellschaft