Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Prof. Dr. Prof. E. h. Dr. h. c. mult. Klaus Rosenthal

Kontakt

Marketing

Leiter - Professor

Telefon:
+49 5251 60-2083
Fax:
+49 5251 60-3429
Sprechzeiten:

Während des Semesters: Dienstags 13:00 - 14:00 Uhr

Akademischer Werdegang
  • Studium der Ökonomie, Philosophie, Mathematik und Nautik
  • Diplom-Ökonom innerhalb der Regelstudienzeit von acht Semestern mit der Note sehr gut, 14. Oktober 1977 - 23. September 1981
  • Promotion 14. August 1985 über die Gleichursprünglichkeit von Ökonomie und Wissenschaft, Kernthese: Erkenntnistheoretische Gleichursprünglichkeit von Philosophie und Ökonomie (summa cum laude) „Wahrheitserkenntnis und Effizienz sind nur die Kehrseiten ein und derselben Münze“
  •  Examen in Nautik an der Hochschule Bremen, Fachbereich Nautik, 22. März 1986, Vorsitzender der Prüfungskommission: Prof. Kapitän C. Markus
  •  Geprüft und vereidigt (Staatl. geprüfter Seefunker) General Ship Radiotelephone Operator Cerfiticate, Oberpostdirektion Kiel, 11.02.1984, Reakkreditierung (digital new) am 14.11.1998
  •  Radar-Simulationskurs Hochsee-Zertifikat, gemäß International Maritime Organisation (IMO), 17. Januar 1988
  •  Reakkreditierungstest Nautik, Oktober 2010 und Juli 2015, an der ONMA Odessa National Maritime Acadamy, Odessa, Ukraine, Leiter der Prüfung: Prof. Admiral Sergej Ivanovic Zaiyko, Prorektor der Akademie
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Marketing / wissenschaftlicher Assistent des Dekans 1981-1986, Bergische Universität Wuppertal
  • Dozent an der Technischen Akademie Wuppertal, Außeninstitut der RWTH Aachen, in Management-Kursen für Unternehmensführung, Organisation, Marketing sowie Kommunikations- und Datentechnik von 1984-1991
  •  Lehrbeauftragter für Marketing sowie Planung und Organisation an der Bergischen Universität Wuppertal 1986-1991
  • Berufung zum Universitätsprofessor für Betriebswirtschaftslehre, insb. Marketing mit Verbeamtung ab 01. Oktober 1991, Universität Paderborn
  • Platzierung auf einem ersten Listenplatz für die Professur ABWL insb. Informations-wissenschaft durch die Fakultät für Wirtschafts- und Organisationswissenschaft an der Universität der Bundeswehr, München 1993
  • Feststellung der habilitationsadäquaten Leistung in diesem Berufungsverfahren
  • Studiengangsbeauftragter für BWL und Marketing in Kooperation mit Wirtschafts-geografie und Tourismus der Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Paderborn
  • Studiengangsbeauftragter für den Bachelor Wirtschaftswissenschaften der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
  • Studiengangsbeauftragter und Koordinator für den Studiengang Management und Philosophie als Anteilsfach im Studiengang Kultur und Gesellschaft der Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Paderborn
  • Tätigkeit im Fakultätsrat der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Paderborn (20 Jahre)
  • Gründer und Wissenschaftlicher Vorstand des KMU-Instituts für Gründungs- und Mittelstandsmanagement eGmbH, Paderborn, 1996-2003
Management-Praxis
  • Vertriebsleiter (inkl. Marketing, Services, Consulting) der Siemens AG und Leiter des Profitcenters Kommunikationssysteme und Netze in der Region Düsseldorf 1986 – 1991
  • Gründer und Vorstand (CEO) des ITK Forschungsinstituts des Landes NRW als Institut für Telekommunikation GmbH, Dortmund und später Executive Chairman of ITK International Inc., Boston, MA, USA, 1991-1998
  • Umwandlung in die ITK Telekommunikation AG, 01.01.1995, seitdem allein-vertretungsberechtigter Vorstand
  • Gründung der ITK Telecommunication SARL, Paris, 1993 (Directeur)
  • Gründung der ITK Telecommunications Corp. im Silicon Valley, Alameda, CA, USA (President and CEO), 1994
  • Gründung der ITK Telecommunications Limited, Bristol, UK, 1995 (Director)
  • Zum ITK Konsolidierungskreis oder zum Verbund gehörender Unternehmen als Gründer und Vorsitzender des Aufsichtsrates/Beirates:

                      CBI Business Institut GmbH, Dortmund, 1992-1998

                      ITK Telekommunikation GmbH, Berlin, 1994-1998

                      ITK Telekommunikation GmbH, Schwerin, 1994-1998

                      W&K Videokommunikations-Security GmbH & Co KG, Kiel, 1993-1998

                      Ready Group for IT Solutions AG, Tübingen, 1995-1998

                      The Network for Media AG, Köln, 1995-1997

  • Übernahme der amerikanischen Firma Telebit Inc., Chelmsford, MA, USA, Verschmelzung von Telebit und ITK zur ITK International Inc., Chelmsford, MA, USA (Executive Chairman of the Board of Directors)
  • Wirtschaftliche Daten: ca. 350 Mitarbeiter in Nordamerika, Europa und Asien (Hongkong), 56 Mio. US Dollar Umsatz, Kunden in 80 Ländern, August 1997
  • Verkauf der ITK Unternehmensgruppe an Digi International Inc., Minneapolis, Minnesota, USA, verbunden mit der Emission der Aktien an der NASDAQ, Juli 1998
  • Mitglied des Holding-Vorstandes der Digi International Inc., USA, mit der Aufgabe der Firmenzusammenführung
  • Ausscheiden aus allen Vorstands- und Geschäftsführungsfunktionen zum 31.12.1998. Wahl zum Vorsitzenden des Aufsichtsrates der Digi International AG mit Wirkung zum 01.01.1999
  • Mitgründer und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Swyx Communications AG, Dortmund, 2000-2003
  • Mitgründer und Vorsitzender des Aufsichtsrates arcado technologies AG, Dortmund, 2000-2010
Ehrungen
  • Unternehmensgründer des Jahres 1996 in Deutschland, Auszeichnung durch den Bundesminister für Wirtschaft  Herrn Dr. Günter Rexrodt, Bonn-Bad Godesberg, 05.11. 1996
  • Finalist bei der Wahl zum Entrepreneur des Jahres 1997, deutschlandweit und branchenübergreifend, Komitee: Vorstände von SAP AG, Managermagazin und Schitag Ernst & Young, Stuttgart, 17.06.1997
  • Entrepreneur des Jahres 1998, deutschlandweit und branchenübergreifend, Komitee: Vorstände von SAP AG, Managermagazin und Schitag Ernst & Young, sowie Aufnahme in den Management-Club, Stuttgart, 21.08.1998

  • Active Member of Transport Academy of Ukraine, No. 49, NTU, National Transport University, Kiew, 20. Juni 2008
  • Verleihung der Ehrendoktorwürde durch die PSTU Petersburg State Transport University, am 25. Juni 2009 als 13. Ehrung der zweitältesten Universität Russlands insgesamt innerhalb eines Zeitraumes von zweihundert Jahren im Rahmen dieser besonderen Jahresfeierlichkeiten
  • Verleihung der Ehrendoktorwürde durch die Staatliche Alexander-Pushkin-Universität Brest, Weißrussland, am 27. Januar 2012 als 6. Ehrung seit Bestehen der Universität mit philosophischem Pflichtstudium für alle Disziplinen
  • Verleihung der Ehrendoktorwürde durch die Nationale Transport Universität (NTU) Kiew, einer der leitenden technischen Universitäten der Ukraine, am 08.10.2015 (ausgefertigt) als 8. Ehrung insgesamt seit 1946
  • Verleihung der Ehreprofessur durch die Odessa Maritime Academy, der größten technisch-maritim orientierten Universität in Europa, am 24.11.2016 als 3. Ehrung seit Gründung der Universität im Jahre 1944.
Internationale Forschungsprojekte
  • Langjähriger Projektkoordinator regionaler, nationaler und internationaler Projekte, Leitung diverser EU-Projekte seit 1996 bis heute: insbesondere in Russland, Ukraine, Weißrussland, Aserbaidschan, Georgien, Moldawien, den westlichen Balkanstaaten im ehem. Jugoslawien, den baltischen Staaten sowie in weiteren Ländern innerhalb und außerhalb der EU. Schwerpunkte dabei Management & Marketing in den Bereichen Gründungsmanagement und Mittelstand, Transport und Logistik, Tourismus und Kreuzfahrt sowie E-Learning und Networking
  • Langjähriger Koordinator der Kooperation mit der Rijksuniversiteit Groningen, Nederland (Beginn 1992) mit gemeinsamen Forschungsprojekten und Doktoranden-seminaren zum Thema Management und Philosophie
  • 17 durchgeführte und laufende EU-Projekte an der Universität Paderborn mit einem Gesamtvolumen von mehreren Millionen Euro (hierbei nicht einberechnet sind die zweistelligen Millionen R&D Aufwendungen des ITK Forschungsinstituts für Telekommunikation auf jährlicher Basis vom 1991-1998)
Kooperationen und Tätigkeiten in Expertengremien
  • Fachvertreter der Siemens AG in den Arbeitskreisen der Landesinitiative TeleTech NRW von 1988-1991
  • Wissenschaftliche Beratung der Landeskommission „Mensch und Technik“ 1988/1989
  • Mitglied des Expertenhearings des Hauptausschusses des Landtages NRW zum Thema ISDN 1989
  • Beratung der Staatskanzlei NRW zu Fragen der neuen Medien und Technologien 1988-1991
  • Mitbegründer und Sprecher der Software Hanse mit Sitz in Dortmund, Kooperation zwischen forschenden Mittelständlern und Forschungseinrichtungen, 1993-1998
  • Mitgründer und Vorstandssprecher der Siemens-Usergroup für Kommunikations- und Informationstechnologie SICUS e.V.  seit 1993 bis heute, mit weltweit vernetzten Groß-Unternehmen, fokussiert forschenden IT-Universitäten und Großforschungseinrichtungen aus Deutschland, Österreich und Schweiz zum Zwecke der Diskussion strategischer Technologieentwicklung in Forschung und Praxis, deren praktikable ITK-Lösungen, sowie deren ökonomische Bewertung aus Sicht des Managements

An Englisch version of Prof. Dr. Prof. E.h. Dr. h. c. mult. Klaus Rosenthal's CV is available here

Eine Übersicht über das Lehrangebot von Prof. Dr. Prof. E. h. Dr. h.c. mult. Klaus Rosenthal finden Sie hier:


Eine Übersicht über die Forschung von Prof. Dr. Prof. E. h. Dr. h.c. mult. Klaus Rosenthal finden Sie hier:


Die Universität der Informationsgesellschaft