Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Dekanin der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Prof. Dr. Caren Sureth-Sloane (Mitte) freute sich den Tag der Wirtschaftswissenschaften am 19. November 2016 in der Universität Paderborn eröffnen zu dürfen. Bildinformationen anzeigen
Als besondere Auszeichnung für seine Verdienste um die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und die Universität Paderborn wurde Gründungsrektor Prof. Dr. Friedrich Buttler, der von 1973 bis 1987 in den Paderborner Wirtschaftswissenschaften eine Professur für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Finanzwissenschaft, innehatte, die Ehrenmitgliedschaft des Paderborner Hochschulkreises, der Ehemaligenvereinigung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, verliehen. In einer Laudatio zeichnete Prof. Dr. Dr. h. c. Dr. h. c. Wolfgang Weber zentrale Stationen des Gründungsrektors (1976–1983) und Rektors (1983–1987) der Paderborner Hochschule nach. Bildinformationen anzeigen
Vizepräsidentin Simone Probst beglückwünschte die Absolventinnen und Absolventen in ihrem Grußwort im Namen des Präsidiums und auch persönlich bei der Urkundenüberreichung. Bildinformationen anzeigen
An seiner Expertise, Ideen und Kreativität im Unternehmen zu fördern, ließ Dr. Frederik Pferdt, Chief Innovation Evangelist bei Google, in seiner Alumnus-Festrede die Absolventinnen und Absolventen teilhaben Bildinformationen anzeigen
Foto (Universität Paderborn): Als ehrenamtlicher Moderator führte der 2. PHK-Vorsitzende Dr. Kostja Siefen erstmals durch die Veranstaltung. Bildinformationen anzeigen
Etwa 220 Absolventen waren mit ihren Familien und Freunden erschienen, sodass insgesamt mehr als 700 Personen die Veranstaltung direkt im Audimax der Universität oder per Live-Übertragung im Foyer verfolgten. Bildinformationen anzeigen
Musikalisch begleitet wurde die Festveranstaltung von der Band "GOODBEATS acoustic duo". Bildinformationen anzeigen
Die Urkunden wurden von der Dekanin Prof. Dr. Caren Sureth-Sloane und Vizepräsidentin Simone Probst überreicht. Eine besondere Auszeichnung erhielten die Promovierten und die Studiengangsbesten des vergangenen Jahres. Bildinformationen anzeigen
Kevin Meckenstock engagierte sich als Student im Fachschaftsrat, dessen Vorsitzender er war, und hielt nun als Absolvent die studentische Festrede. Bildinformationen anzeigen
Im Anschluss an die Veranstaltung folgte die traditionelle Talaraktion. Bildinformationen anzeigen

Die Dekanin der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Prof. Dr. Caren Sureth-Sloane (Mitte) freute sich den Tag der Wirtschaftswissenschaften am 19. November 2016 in der Universität Paderborn eröffnen zu dürfen.

Als besondere Auszeichnung für seine Verdienste um die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und die Universität Paderborn wurde Gründungsrektor Prof. Dr. Friedrich Buttler, der von 1973 bis 1987 in den Paderborner Wirtschaftswissenschaften eine Professur für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Finanzwissenschaft, innehatte, die Ehrenmitgliedschaft des Paderborner Hochschulkreises, der Ehemaligenvereinigung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, verliehen. In einer Laudatio zeichnete Prof. Dr. Dr. h. c. Dr. h. c. Wolfgang Weber zentrale Stationen des Gründungsrektors (1976–1983) und Rektors (1983–1987) der Paderborner Hochschule nach.

Vizepräsidentin Simone Probst beglückwünschte die Absolventinnen und Absolventen in ihrem Grußwort im Namen des Präsidiums und auch persönlich bei der Urkundenüberreichung.

An seiner Expertise, Ideen und Kreativität im Unternehmen zu fördern, ließ Dr. Frederik Pferdt, Chief Innovation Evangelist bei Google, in seiner Alumnus-Festrede die Absolventinnen und Absolventen teilhaben

Foto (Universität Paderborn): Als ehrenamtlicher Moderator führte der 2. PHK-Vorsitzende Dr. Kostja Siefen erstmals durch die Veranstaltung.

Etwa 220 Absolventen waren mit ihren Familien und Freunden erschienen, sodass insgesamt mehr als 700 Personen die Veranstaltung direkt im Audimax der Universität oder per Live-Übertragung im Foyer verfolgten.

Musikalisch begleitet wurde die Festveranstaltung von der Band "GOODBEATS acoustic duo".

Die Urkunden wurden von der Dekanin Prof. Dr. Caren Sureth-Sloane und Vizepräsidentin Simone Probst überreicht. Eine besondere Auszeichnung erhielten die Promovierten und die Studiengangsbesten des vergangenen Jahres.

Kevin Meckenstock engagierte sich als Student im Fachschaftsrat, dessen Vorsitzender er war, und hielt nun als Absolvent die studentische Festrede.

Im Anschluss an die Veranstaltung folgte die traditionelle Talaraktion.

Festredner

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

Georg Giersberg

Am 9. Juni 1955 in Capellenhagen bei Alfeld in Südniedersachsen geboren, machte er zunächst die mittlere Reife. Danach erlernte er den Beruf des Industriekaufmanns in einer Großdruckerei. Er ging zwei Jahre zur Bundeswehr, holte die Hochschulreife nach und studierte von 1977 bis 1981 an der jungen Paderborner Universität Betriebswirtschaftslehre. In dieser Zeit betreute er die politische Studentenzeitschrift „Die Zeile“, und es verstärkte sich der Wunsch, journalistisch tätig zu werden. Seit 1. Januar 1982 ist der Diplomkaufmann in der Wirtschaftsredaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Giersberg schreibt hier über betriebswirtschaftliche Themen mit den Schwerpunkten Rechnungslegung, Wirtschaftsprüfung und Unternehmensführung. Er betreut die Seite „Der Betriebswirt“ sowie die seit mehr als 50 Jahren erscheinende Beilage „Die 100 größten Unternehmen“. Neben einigen Einzelunternehmen widmet er sich der Messeberichterstattung, was Messegesellschaften wie Aussteller einschließt, und der Elektroindustrie. Giersberg ist Vater zweier erwachsener Kinder. (Quelle: F.A.Z.)

Dr. Frederik G. Pferdt

Dr. Frederik G. Pferdt ist Chief Innovation Evangelist bei Google Inc. und Dozent an der d.school der Stanford Universität. Seine große Leidenschaft besteht darin, die kreative Leistungsfähigkeit eines jeden dahingehend zu entwickeln, innovativ zu denken und zu handeln; er ist der festen Überzeugung, dass Kreativität in uns allen existiert.

Auf sehr anschauliche Weise und unter Einbeziehung des Publikums erläuterte Dr. Frederik Pferdt, der  an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften promoviert hat und inzwischen als Chief Innovation Evangelist bei Google Kreativität und neue Ideen fördert, in seiner Alumnus-Festrede die Bedeutung einer offenen Denkweise. Er forderte die Absolventinnen und Absolventen auf, sich – wie die großen Unternehmen im Silicon Valley – selbst die Erlaubnis zu geben, unkonventionell zu denken und dabei große Fragen zu stellen. Zugleich sollten sie sich bemühen, Ideen anderer Personen zu fördern und sich über deren Erfolge zu freuen.

Anke Schäferkordt

Anke Schäferkordt erwarb 1988 den Abschluss „Diplom-Kauffrau“ an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und stieg dann im Rahmen eines Traineeprogramms bei Bertelsmann ein. Seit 2005 ist sie Geschäftsführerin der Mediengruppe RTL Deutschland, zudem Geschäftsführerin von RTL Television und Co-Chief Executive Officer der RTL Group. Schäferkordt ist Vorstandsmitglied bei Bertelsmann und außerdem Mitglied des Aufsichtsrates der BASF SE.

Mit sehr persönlichen Einblicken in verschiedene Stationen und Situationen  ihres beruflichen Werdegangs gab Anke Schäferkordt den Absolventinnen und Absolventen wertvolle Tipps – nicht nur zum Einstieg in das Berufsleben. So sollten sie nie vergessen, sich selber zu fragen – zum Beispiel: „Was treibt mich an?“, „Wovon bin ich begeistert?“, „Was interessiert mich wirklich?“, „Wo kann ich einen Beitrag leisten?“. Der größte Unterschied zwischen Beruf und Unileben, bei dem sich Studierende zum größten Teil mit Fachwissen auseinandersetzen und Kenntnisse aneignen, sei, dass im Unternehmen der kompetente Umgang mit Menschen in der alltäglichen Praxis große Bedeutung habe, wobei der sozialen Empathie eine Schlüsselrolle zukomme. Die Bereitschaft und Fähigkeit, sich immer wieder neu aufzustellen und den permanenten Wandel als Chance hierzu zu begreifen, müsse einhergehen mit der Entwicklung eines eigenen Wertebewusstseins. Ganz bewusst sprach Anke Schäferkordt von ihrem „Berufsweg“, den sie nicht in der gängigen Bedeutung als „Karriere“ verstanden wissen wollte, sondern als einen individuellen Weg des Lernens. „Bleiben Sie neugierig“, wünschte Anke Schäferkordt den Absolventinnen und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften für deren eigenen weiteren Lebensweg.

Eckhard Heidloff

Eckhard Heidloff erwarb 1982 seinen Abschluss an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Heute ist er Vorsitzender des Vorstandes der Wincor Nixdorf AG.

Was man mitbringen muss, um Vorstandsvorsitzender eines international agierenden Unternehmens zu werden, verriet Festredner Eckard Heidloff.  Er berichtete über seinen beruflichen Werdegang und betonte den Wert von Teamfähigkeit und persönlicher Flexibilität. Heidloff ermutigte die Absolventen und Absolventinnen, ihre Chancen zu nutzen und Karrieren nicht zu starr zu planen. Zum Abschluss hob er noch einmal die aus seiner Sicht wichtigsten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Karriere hervor: Leidenschaft und Spaß für den Beruf.

Frank Stührenberg

Frank Stührenberg ist Geschäftsführer des Vertriebs beim Unternehmen Phoenix Contact.

Einblicke in das Geschäft eines international agierenden Unternehmens gewährte Festredner Frank Stührenberg. Stührenberg berichtete über seinen beruflichen Werdegang. Im Vortrag ermutigte er die Absolventen und Absolventinnen außerdem dazu, beruflich „über den Tellerrand“ zu schauen und sich nicht nur bei den Großkonzernen zu bewerben. Er wies auf die Vorteile und Karrieremöglichkeiten bei mittelständischen Familienbetrieben hin, welche erfreulicherweise im Großraum Ostwestfalen-Lippe in beträchtlicher Anzahl vertreten sind.

Stephan Gemkow

Stephan Gemkow ist Vorstandsvorsitzender und Arbeitsdirektor der Haniel-Unternehmensgruppe

Stephan Gemkow, selbst Alumnus der Fakultät, war im Vorstand der Lufthansa AG tätig und steht nun als Vorstandsvorsitzender und Arbeitsdirektor der Haniel-Unternehmensgruppe vor. In seinem Festvortrag beim Tag der Wirtschaftswissenschaften 2011 zog er Lehren aus seiner Tätigkeit als "Ehrbarer Kaufmann".

Prof. Dr. Petra Oesterwinter

Petra Oesterwinter ist Professorin an der FH Dortmund für das Lehrgebiet BWL, insbesondere Betriebswirtschaftliche Steuerlehre.

Steuerberaterin Prof. Dr.  Petra Oesterwinter prognostizierte den frisch gebackenen Absolventen in ihrem Festvortrag „Karriere – den eigenen Weg gehen“ gute Aussichten auf dem Arbeitsmarkt und ermutigte diese zu einer aktiven Suche nach einer bestmöglichen Passung von Person und Stelle. In ihrer Festrede schilderte sie u. a. ihren eigenen beruflichen Lebensweg von der Uni über eine fast zehnjährige Tätigkeit bei namhaften Aktiengesellschaften bis zur Berufung im Jahre 2009 als Professorin an der Fachhochschule Dortmund. Oesterwinter selbst ist Alumna, d. h. Ehemalige, der Paderborner Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, an der sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin nach ihrem dortigen Studium der Wirtschaftspädagogik tätig war und ihren Doktorgrad erlangte.

Dr. Andreas Leimbach

Dr. Andreas Leimbach ist Geschäftsführer der SolarKapital GmbH

Dr. Andreas Leimbach, Geschäftsführer SolarKapital GmbH, der selbst in den Paderborner Wirtschaftswissenschaften 1985 sein Examen ablegte und dort 1989 promovierte, ging in seinem Festvortrag der Frage nach: „Mensch oder Rädchen?“. Aus seiner persönlichen Perspektive gab er den Absolventinnen und Absolventen praktische Tipps für das Berufsleben, aufgelockert mit heiteren Anekdoten und eigenen Erfahrungen.

Eckhard Südmersen

Eckhard Südmersen ist Vorstandsmitglied der arvato AG

Im Alumnus-Festvortrag gab Eckhard Südmersen, Vorstandsmitglied arvato AG, den Absolventinnen und Absolventen „Erfahrungen und Empfehlungen“ aus seiner persönlichen Perspektive für die weitere Lebens- und Karriereplanung mit auf den Weg. Südmersen selbst absolvierte 1984 sein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Uni Paderborn.

Dr. Hans-Georg Napp

Dr. Hans-Georg Napp ist Bankdirektor und Leiter des Zielkundenbereiches „Öffentliche Hand/Kommunalnahe Unternehmen“ der Landesbank Hessen-Thüringen.

Mit dem Alumnus-Festvortrag gab Dr. Hans-Georg Napp, Bankdirektor und Leiter des Zielkundenbereiches „Öffentliche Hand/Kommunalnahe Unternehmen“ der Landesbank Hessen-Thüringen, Einblicke in das Thema „Banken im Lichte gegenwärtiger Herausforde­rungen – Schatten der Finanzmarktkrise“. Hans-Georg Napp absolvierte sein Studium der Volkswirtschaftslehre in Paderborn und promovierte anschließend am finanzwissenschaftlichen Lehrstuhl der Fakultät für Wirtschafts­wissenschaften.

Dr. Reinhard Loske

Reinhard Loske ist Senator für Umwelt, Verkehr und Europa des Landes Bremen.

Am 17.11.2007 hielt Dr. Reinhard Loske den alljährlichen Festvortrag beim Tag der Wirtschaftswissenschaften zum Thema "Beitrag der Wirtschaftswissenschaften bei den Herausforderungen des Klimaschutzes". Reinhard Loske ist seit Juni 2007 Senator für Umwelt, Verkehr und Europa des Landes Bremen, er absolvierte selber von 1980 bis 1986 ein Studium der Volkswirtschaftslehre in Paderborn.

Dr. Franz Josef Konert

Dr. Franz Josef Konert ist Vorsitzender der Geschäftsführung von Melitta Haushaltsprodukte GmbH & Co. KG

Der Alumnus Dr. Franz Josef Konert, Vorsitzender der Geschäftsführung von Melitta, blickte in seinem Festvortrag zurück und zeigte mögliche Entwicklungsperspektiven auf.

Hans-Jürgen Kracht

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Kracht ist Executive Vice President Seating Europe, Intier Automotive Seating Systems GmbH

Den Festvortrag 2005 hielt Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Kracht, Executive Vice President Seating Group der Intier Automotive Seating GmbH über "Herausforderungen und Perspektiven in der Automobilindustrie".

Dr. Andreas Bölte

Dr. Andreas Bölte ist Geschäftsführer/CFO der Aegis Media Central Europe

Dr. Andreas Bölte, selbst ehemaliger Student und Doktorand an der Universität Paderborn und mittlerweile Geschäftsführer der Aegis Media Central Europe, hielt 2004 vden Festvortrag über „Erfolgsfaktoren in einer globalisierenden Medienindustrie“ und gab den Absolventen wichtige Hinweise, um in der modernen Arbeitswelt erfolgreich bestehen zu können.


Die Universität der Informationsgesellschaft